Husten-Heilhonig

  • Moin, bin gerade über folgendes Rezept gestolpert:


    Rezepturen der Heilpraktikerin Valerie Jung, München:
    "Hustenhonig"


    Zutaten: Dünnflüssiger Honig (z.B.: Akazie, Thymian, Waldhonig)
    3 Teile Schlüsselblumenblüten mit Kelch (nicht für Primel-Allergiker!)
    2 Teile Spitzwegerichblätter
    ein Teil Gänseblümchenblüten
    ein Teil Huflattichblätter
    ein Teil Gundelrebenkraut


    Die frischen, gereinigten und fein geschnittenen Kräuter in ein Glas Honig einrühren. An einem dunklen, kühlen Ort drei Wochen lang stehen lassen. Damit der Honig alle Pflanzenwirkstoffe gut aufnehmen kann, alle paar Tage das Glas umdrehen und auf dem Deckel stehen lassen.
    Anschließend durch ein feines Teesieb abseihen.
    Bei Husten früh und abends ein Likörglas voll genießen. Der Honig wirkt abwehrsteigernd, antibakteriell, schleimlösend und Hustenreiz lindernd. Es ist wichtig, dass alle Pflanzenteile mit Honig bedeckt sind, so dass sich kein Schimmel bilden kann.
    Hält etwa 1 Jahr.


    Der nächste Erkältungs-Winter kommt bestimmt...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo,
     
    sicherlich ein interessantes Rezept, das wohl auch geeignet ist, die beabsichtigte Wirkung zu erzielen. Die Zutaten sind ja schließlich alles altbekannte und bewährte Erkältungsmittel.
     
    Die Sache hat aber einen entscheidenden Haken:
    Die echte Schlüsselblume steht in Deutschland unter Naturschutz. Mit dem Ernten und Verarbeiten von Schlüsselblumenblüten machst Du dich deshalb einer Ordnungswidrigkeit schuldig (soweit Du es nicht gewerblich machst, dann ist es eine Straftat!) und kannst mit recht hohen Geldbußen belegt werden.
     
    Wenn man das Rezept ausprobieren will, sollte man deshalb die Schlüsselblumen in getrockneter Form aus der Apotheke beziehen.

  • Die Sache hat aber einen entscheidenden Haken:
    Die echte Schlüsselblume steht in Deutschland unter Naturschutz. Mit dem Ernten und Verarbeiten von Schlüsselblumenblüten machst Du dich deshalb einer Ordnungswidrigkeit schuldig (soweit Du es nicht gewerblich machst, dann ist es eine Straftat!) und kannst mit recht hohen Geldbußen belegt werden.


    Hallo Wulle, das ist ein weitverbreiteter Irrtum.
    Schlüsselblumen darfst Du nicht ausgraben, wohl aber für den privaten Verbrauch beernten.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.