Imkerliche Eselei...

  • Hallo Imker!
     
    Hatte gestern folgendes Problem: Da wiedermal alle Wiesen ringsum gemäht wurden und das Wetter die letzten Tage immer ab Mittag bescheiden war (Regen), habe ich bei dem Ableger und letztem Schwarm die Fütterung (Futtertrog) wieder aufgenommen. Jeweils ca. 1l dünn in den Futtertrog, abends 19:00. Nicht gekleckert! Futtereimer weggeräumt. Nach bereits 5-10 min verstärkter Betrieb an den Fluglöchern. Die sind original DNM. Dann kugelten sich die Bienen vor den Fluglöchern. Die haben versucht, zu räubern. Wer- wen, konnte ich nicht so recht feststellen. Blos warum? Die Beuten stehen zwei Meter auseinander, Fluglöcher versch. Richtungen. Wo war meine Eselei?
     
    Habe die Fluglöcher mit Schaumgummi um die Hälfte verkleinert. Lies dann auch deutlich nach.


    Edit: Habe die Lösung warm gefüttert. Kann das ein Grund sein?
     
    Gruss
    Hagen:confused:

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Erzgebirgler () aus folgendem Grund: edit

  • Das klingt nicht so besonders ungewöhnlich. Futter auf´s Dach, draußen gesucht und dabei mal beim Nachbarn geguckt. Wahrscheinlich auch noch wechselseitig. Bei nem schwachen Volk mit großem Flugloch wär´s wahrscheinlich zu ner systematischen Räuberei gekommen - in Deinem Fall hast richtig reagiert.

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Moin,


    ich füttere daher generell nur mit eingeengten Fluglöchern und erst nach Einstellung des Bienenfluges. Gestern wäre das mit Sonnenuntergang 21:30 Uhr gewesen. Da trauen sich dann desorientierte mit Futter aufgegeilte Bienen schon nicht mehr raus und bis zum nächsten Morgen haben sie dann begriffen, dassas Innenversorgung gibt.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Danke, Wentdorfer und Henry. Nur noch eine Frage: Nimmste die Fluglocheinengung am Morgen (wenn sies begriffen haben) wieder weg?


    Gruss Hagen

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • Nö, wenns innen Futter hat, macht ä Bissl Stau auch nix.


    Da ich zur Behandlung und in der Spättracht immer die Fluglöcher einenge, bleiben die von jetzt an bis zum Einlegen der Mäusegitter so. Da ich dadurch das Brutnest außermittig verlagere gibts winters auch keine Zehrwegsprobleme.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hier wird z.Z. auch mächtig geräubert, auch ohne Fütterung. Bei jedem Öffnen der Beuten kommt's zu Beißereien ...... darum habe ich die Fluglöcher prinzipiell bei allen Völkern verkleinert. Der Stau, der da entsteht, stört weniger, als sich gegenseitig umbringende Völker.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Wie klein habt ihr die Flugloecher gemacht? Ich habe bei einem Wirtschaftsvolk das Flugloch auf 6 cm Breite und eine Bienenhoehe verkleinert. Danach sammelten sich die Bienen unter dem Gitter. Ich hoffe sie fangen nicht dort an zu bauen. Das waere ja unguenstig bei Rauberei!

  • Daumenbreite bei Ablegers -
    Daumenlänge bei die Völkers.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Daumenbreite bei Ablegers - Daumenlänge bei die Völkers.


     
    Moin , Moin aus Hamburg
     
    Achtung ! Fehlerquelle !!! http://www.augsburger-allgemei…2_puid,2_pageid,4293.html 
     
    :wink:Grüße aus dem Norden
     
    daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Nicht, daß Dir ein Problem entsteht:


    Ableger 27,6 mm
    Völker 67,3 mm


    Die Maße sind auf's Zehntel einzuhalten!

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Nicht, daß Dir ein Problem entsteht:
    Ableger 27,6 mm , Völker 67,3 mm
    Die Maße sind auf's Zehntel einzuhalten!


     
    :lol:Hast Du Dir da mal draufgehauen ? Das Maß bekomme ich gerade mal mit der großen Zehe hin.:wink: oder kommt das Maß daher,das da tagsüber die Amazonen sitzen.:wink:
     
    Grüße aus dem Norden
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Kein Witz!
    Habbischähmdmasogemess'n.
    Wahrscheinlich bin ich ähmd schon so alt. :-(

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Kein Witz!
    Habbischähmdmasogemess'n. Wahrscheinlich bin ich ähmd schon so alt. :-(


     
    Ach komm , scheiß auf den Daumen ! Für mich siehst Du trotzdem noch recht knackig aus. Frauen müssen gut aussehen und Männer müssen charakter haben. :liebe002:Den hast Du !
    Undirgendwomüssendievögeljasitzen:wink:
     
    Alles Liebe aus Hamburg
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)