Für denn Winter auffüttern

  • Hallo zusammen


    Möchte gerne wissen bis wann ihr immer mit dem auffütter beginnt. Habe da verschiedene infermationen und bin jetzt leciht verwirrt. Ich habe 3 wirtschaftsvölker und 4 ableger und möche mit zuckerwasser auffüttern. das wäre auch mein 2 frage. wieviel kg zcuker muss ich pro völk rechnen.



    MFG Manulito

  • Hallo,


    Versuchs doch mal mit der Suchfunktion :daumen:


    Grüße


    M

    10 Völker, 5 auf kl. Hoffmann im Bienenhaus, 5 auf Dadant im Garten

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Hucho ()

  • Hallo Manulito,
    wir machen es hier so: Nach Ende der Tracht und dem letzten Schleudern, was irgendwann im Juli passiert füttern wir die Völker wenig aber stetig mit Sirup, um das Brutgeschäft in Gang zu halten und reichlich Winterbienen zu bekommen. Im September füttern wir ca. 15kg
    Sirup pro Volk. Ich sollte erwähnen, dass wir hier praktisch keine Waldtracht und Spättracht haben. Viele Grüße Roland

    "Im normalen Leben wird es einem oft gar nicht bewußt, daß der Mensch überhaupt unendlich mehr empfängt, als er gibt, und daß Dankbarkeit das Leben erst reich macht" D. Bonhoeffer

  • Ich beachte den Rat eines Imkers, der meinte, man soll nicht zu spät auffüttern, da sonst die Winterbienen mit der Umarbeitung des Winterfutters zu sehr belastet werden.
     
    Im August sollte bereits der Großteil im Volk sein. Darauf achten, das noch Brutfläche bleibt.
     
    15 Kg für 1 Zargenüberwinterung sollte reichen.
     
    Bei uns gibt es Waldhonig, daher muss ohnehin relativ zügig gefüttert werden.
    Allerdings wird beim einfüttern eigentlich nicht so dünn wie bei der Ablegerfütterung gefüttert.