Wie und wann kommt Honig aus Brutraum in Honigraum?

  • Hallo zusammen,


    Derzeitiger Status
    (Magazine mit 13 DNM im Kaltbau) nach Frühtracht-Ernte:


    2 Bruträume gut besetzt und voller Bienen;
    verdeckelte und unverdeckelte Honigwaben in beiden Bruträumen;
    1 Honigraum mit Absperrgitter mit teilweise ausgebauten und teilweise nicht ausgebauten Mittelwänden.


    Wann wird der Nektar/Honig von den Bienen vom Brutraum in den Honigraum umgetragen?


    Ist es erforderlich alle Honigwaben in den Bruträumen manuell zu sichten und in den Honigraum umzuhängen?
    Oder kann ich alles so lassen, wie es ist, ohne dass sich die Königin bei der Eilage eingeschränkt fühlt?


    Kann ich die Honigwaben in den Bruträumen als Winterfutter belassen?
    Wie ermittle ich die fehlende Restfuttermenge als Wintervorrat?


    Vielen Dank für Euere Tipps.


    Grüsse von


    Petr

    - Ich benutze die Suchfunktion, bevor ich ein neues Thema eröffne! -

  • Hallo Bohrbrunnen


    Manche Bienen gehen komischerweise ungern in die 3. Zarge helfen kann da das Absperrgitter herraus zu nehmen. Könnte aber auch Passieren das man dann im Honigraum Brutflecken hat.


    Bei mir ist es das gleiche Bild im 2. Brutraum ohne ende Honig.
    Ich hänge meine Honigwaben um da Bienen ungern Honig umlagern vor allem wenn dieser Verdeckelt ist.


    Ob es deiner Königin stört kann ich leider nicht sagen :daumen:.


    Kommt drauf an wieviel Honigwaben unten sind.


    Natürlich kannst du Honigwaben im Volk belassen auch in dem Brutraum.


    Das Gewicht was du noch zu füttern musst ist Teilweise Erfahrung oder durch messen herauszufinden. Wiege deine Beute und Ziehe je nach Beutensystem ein paar Kilo ab.


    MFG Drohenbrut