Gurren, quaken und knurren

  • Seit über einer Woche dauert nun schon die Drohnenschlacht bei zwei Völkern an. Begleitet wird das bei einem Volk von einem merkwürdigen lauten Knarr- oder Quakton.


    Alle die das hören fragen mich, was das ist. Trääät - tröööt - truuut ... ich hab keine Ahnung, was das zu bedeuten hat und ob das mit dem Hinaustreiben der Drohnen etwas zu tun hat. Ich hab die Vorstellung, eine Drohne sei eingeklemmt und macht dieses Geräusch.


    Das Volk hat im Mai/Juni zweimal geschwärmt. Eine Königin ist da, das zeigt die viele Brut. Allerdings sind vereinzelte Drohnenzellen in den Brutflächen, das mag an der jungen Kö liegen, die noch üben muss.


    Aber dies Geräusch, dieser Quakton? Hat jemand eine Idee, wie das entstehen könnte?



    Holbee


  • Alle die das hören fragen mich, was das ist. Trääät - tröööt - truuut ... ich hab keine Ahnung, was das zu bedeuten hat und ob das mit dem Hinaustreiben der Drohnen etwas zu tun hat. Ich hab die Vorstellung, eine Drohne sei eingeklemmt und macht dieses Geräusch.


    Holbee



    Wenn es nur ein Törööö - Törööö - Törööö wäre, würde ich sagen: Benjamin Blümchen :wink:


    Nein, Spaß bei Seite, es sind die Drohnen. Es klingt tatsächlich etwas eigenartig. Es ist ja auch kein Wunder, wenn sie von den vielen Mädels gezwickt und gezwackt werden, um dann letztendlich von der „Fluglochkante“ geschmissen zu werden.


    Herzliche Grüße


    Dieter

    Götter haben die Zeit erschaffen - von Eile haben sie nichts gesagt!


  • Trääät - tröööt - truuut ... ich hab keine Ahnung, was das zu bedeuten ....... Holbee


     
    ......das sind bei mir die Rähmchenoberträger die sich unter der Honiglast biegen. :wink:
     
     
    ......vermutung 2. Es könnte sein , das das Geräusch entsteht , wenn die Bienen versuchen die Drohen vor die Tür zu zerren un diese sich wehren.
     
    Halte einen Drohn mal eng in der Hand oder fixiere Ihn mit leichtem Druck einmal auf der Beute. Es es das Geräusch ?
     
    Grüße aus dem Norden
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Das sind ja mal wieder anregende :lol: Antworten, vom Knarren im Zargen-Gebälk bis zur Kröte, der es am Teich zu trocken wurde.


    Ich trau mich ehrlich gesagt nicht, ein Drohn mal so mit den Fingern zu drücken wie du es vorschlägst, Daniel. Aber ich glaube auch so: Es sind die armen Drohnen, die von den Damen so gequält werden :cool:.


    Die Damen des Volkes daneben sind wohl nicht so veranlagt. Die Drohnen quaken jedenfalls nicht. Obwohl sie mindestens ebenso drangsaliert, gebissen, gezerrt werden. Die sind also härter im Nehmen.



    Holbee

  • Oder es ist die Kröte, die wegen der hohen Luftfeuchte in die Beute eingezogen ist.


     
    oder die Kröten, die er mit dem ganzen Honig verdienen wird, wenn er ihn denn mal endlich ernten würde.
    Dann wäre dieses Gurren und quaken "Zukunftsmusik" :wink:
     
    Grüße aus dem heißen Norden , wo die Luft steht und kein Lüftchen geht.
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Die Damen des Volkes daneben sind wohl nicht so veranlagt. Die Drohnen quaken jedenfalls nicht. Obwohl sie mindestens ebenso drangsaliert, gebissen, gezerrt werden. Die sind also härter im Nehmen. Holbee


     
    Vielleicht haben die Damen es "besser drauf ". Weiterbildung ist alles.
     
    siehe : http://bdsm-seminare-und-sm-kurse.de/ 
     
    :cool: Grüße aus dem Norden
     
    Daniel (der mal wieder ein wenig vom Thema abschweift....bei der Hitze:oops:

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Die Damen des Volkes daneben sind wohl nicht so veranlagt. Die Drohnen quaken jedenfalls nicht. Obwohl sie mindestens ebenso drangsaliert, gebissen, gezerrt werden. Die sind also härter im Nehmen.


    Holbee


    Ja, wie im wahren Leben. Andere Länder - äh,Völker - andere Sitten :p


    Grüße


    Dieter

    Götter haben die Zeit erschaffen - von Eile haben sie nichts gesagt!