Met selbst herstellen bei Chefkoch.de

  • Das habe ich gerade gefunden und noch nicht mal durch gelesen :)
    http://www.chefkoch.de/magazin…et-selbst-herstellen.html
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Die Seite vom Honigweinkeller ist gut, wie auch die im Bericht bezug genommene Seite http://www-pool.math.tu-berlin…arisches/honigwein_de.php


    Was man sich aber sparen kann ist:
    Das Erwärmen im Wasserbad. Honig einfach in warmes Wasser einrühren. Notfalls klein schneiden.


    Kieselsol kann man sich i.d.R. auch sparen, wenn man den Gärbehälter nach dem letzten Abziehen geschwefelt wurde und mehrere Woche kalt und dunkel in Ruhe gelassen wird.


    Mit Gewürzen habe ich nicht so gute Erfahrungen gemacht. Ich fand die Gewürze haben den tollen Geschmack eher gestört, als dass sie den Geschmack verbessert hätten. Viellecht hätte ich es aber nochmal mit homäopatischen Dosen versuchen sollen.


    Grüße
    ToBee

    Das Leben ist viel zu bunt um es nur in schwarz-weiss zu sehen !

  • Ich habe letztens Met mit Chilli getrunken. Das ist echt ne Sahne wenn man auf scharfes steht :)

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hmmmmm....


    Also ich bin kein Freund von irgendwelchen chemischen Zusätzen, daher habe ich mich wochenlang auf meinen ersten Metansatz vorbereitet.


    Will heißen ich habe soviele Rezepte und Anweisungen im Netz gelesen wie ich finden konnte. Daraus "bastelte" ich mir mein eigenes Rezept, denn oftmals stolperte ich über Zutaten, die ich verabscheue wie z. B. Schwefel, oder die es in früheren Zeiten schlicht nicht gab wie z. B. Hefenährsalztabletten.


    Je mehr ich las, desto größer wurde erst mal die Verwirrung. Der eine sagt je hochwertiger der Honig um so besser der Met, der nächste gibt an, das man Mehl als Trubstoff zugeben sollte und allerlei andere Merkwürdigkeiten.


    Also kam für mich vor dem Handeln die Analyse und gleich der erste Versuch brachte ein passables Ergebnis, obwohl ich den günstigsten Honig nahm den ich kriegen konnte. Und auch für die Klärung verwende ich keinerlei Hilfsmittel, dauert zwar länger und man braucht schon wahnsinnig viel Geduld, hat aber den Vorteil, das der Met gleichzeitig an Reife gewinnt.


    Ich bin nun beim vierten Versuch, den ich nach Gärungsende in Elfenmet umwandeln werde. Bin schon tierisch gespannt wie der wohl wird.


    Gruß
    Waldfee

    "Achte das Kleine nicht klein!" Goethe

  • Was ist den Elfenmet? :)
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Moin honig!


    Mit Waldmeister aromatisierter Met, aber vorsicht der darf nicht verkauft werden!


    Es ist in Deutschland verboten Lebensmittel mit Waldmeister, genauer seinem Wirkstoff Cumarin zu aromatisieren. Einzige Ausnahme ist die Maibowle, die den gesetzlich erlaubten Höchstgehalt von 5 ppm Cumarin nicht überschreiten darf.


    Na ja, die sichergestellte Menge, die ich hier stehen habe, dürfte weit darunter liegen, aber sie hat schon beim Ernten Kopfdruck erzeugt. :lol:


    Gruß
    Waldfee

    "Achte das Kleine nicht klein!" Goethe

  • Ah interessant - schmeckt bestimmt sehr lecker. Vielleicht mach ich das irgendwann mal wenn ich zu viel Honig habe ;). Der Kopfdruck wird übrigens vom Aljohol erzeugt :)
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Moin honig!


    Ah interessant - schmeckt bestimmt sehr lecker. Vielleicht mach ich das irgendwann mal wenn ich zu viel Honig habe ;).


    Interessant ja, aber wer Waldmeister nur von dem giftgrünen Sirupzeug kennt, sollte die Finger davon lassen. Echter Waldmeister hat nämlich einen ganz anderen Geschmack, eher Richtung Heublume. :wink:



    Der Kopfdruck wird übrigens vom Aljohol erzeugt :)


    Öhm, nö!


    Waldmeister ist in leichten Dosierungen eines der besten Mittel gegen leichte Kopfschmerzen. In höheren Dosierungen löst er allerdings ganz heftige Kopfschmerzen aus. Meine Mutter musste damit schon schmerzliche Erfahrungen machen, weil sie meinte eine große Menge Waldmeister in einem Zug ernten zu können.


    Wie gesagt, beim Ernten des Waldmeisters für den Met bekam ich schon leichten Kopfdruck, da war noch gar kein Alkohol im Spiel. :p


    Gruß
    Waldfee

    "Achte das Kleine nicht klein!" Goethe


  • Hallo, stimmt so auch nicht ganz,
    oder warum gibt es bei uns auch überall Waldmeister Eis.
    Oder auch Mackenstedter Waldmeister mit Vodka,
    boah, was ein Gesöff.

    freundliche Grüsse
    Winfried

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Winni 2 () aus folgendem Grund: Erweiterung

  • Na weil da kein Waldmeister genommen wird sondern Aromastoffe.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Na weil da kein Waldmeister genommen wird sondern Aromastoffe.


    So siehts aus! :daumen:


    Echten Waldmeister werden die nicht nehmen, viel zu teuer und zu aufwendig!



    Gruß
    Waldfee

    "Achte das Kleine nicht klein!" Goethe

  • ...
    Also ich bin kein Freund von irgendwelchen chemischen Zusätzen....
    Daraus "bastelte" ich mir mein eigenes Rezept, ...die ich verabscheue wie z. B. Schwefel, oder die es in früheren Zeiten schlicht nicht gab wie z. B. Hefenährsalztabletten.
    Gruß
    Waldfee


    Hallo Waldfee,
    wenn Du Deinen Met in Umlauf bringst, ohne ihn zu schwefeln (z.B. mit Kaliumdisulfit)bewegst Du Dich auf sehr dünnem Eis. Die deutsche Gesetzgebung erfordert ein zweimaliges "schwefeln" des Weines. Deshalb kommen auch die ökologischen Weinhersteller nicht um das schwefeln herum.


    Grüße
    ToBee

    Das Leben ist viel zu bunt um es nur in schwarz-weiss zu sehen !