Brutzarge ist Honigraum

  • Hallo zusammen,
    ich habe nicht so recht was im Forum gefunden, deshalb jetzt meine Frage. Ich hatte vor 5 Wochen einen recht großen Schwarm eingefangen. Schon am nächsten Tag saßen abends viele Bienen wohl aus Platzmangel auf dem Flugbrett. Also habe ich gleich eine zweite Zarge mit Mittelwänden aufgesetzt. Der Erfolg war da, alle Bienen waren abends in der Beute.
    Jetzt habe ich in der unteren Zarge ein schönes Brutnest über 4 Rämchen verteilt, in der 2. Zarge habe ich keine Brut aber reichlich unverdeckelten Honig. Es ist reichlich Bienenmasse über beide Zargen verteilt da.
    Nun zu meiner Frage:confused:, kann ich jetzt noch eine Zarge mit Mittelwänden dazwischen setzen? Ausgebaute Waben habe ich nicht mehr. Ich fürchte, sonst wird es demnächst wieder zu eng, aber ich kann auch noch nicht schleudern.
    Vielen dank vom Honigesser:Biene:

  • Das heisst also kein Gitter dazwischen?
    Ich würde oben aufsetzen. Notfalls tragen die Bienen um, wenn die obere Zarge dann ausgebaut wird. Dazwischensetzen trennt das Volk immer, mach ich nie.

  • Hallo Gartenimker,
    o.k., ich hab es mal probiert. Ich habe die Zarge mit Mittelwänden oben drauf gesetzt. Ich hoffe, die werden gleich anfangen, die Mittelwände auszubauen. Dahab ich wirklich einen Superschwarm eingefangen. :Biene:
    Der Honigesser