Imkerbedarf bei Ebay oder Hood

  • Hallo Freunde,
    wer sehr preiswert alles für den Imkerbedarf sucht, der findet bei den Auktionshäusern Ebay.de oder Hood.de bestimmt ein gutes Angebot.
    Ich habe Rähmchen und zwei nagelneue Beuten erstanden. Das war ein richtiges Schnäppchen.
    Wo kauft Ihr euer Material?:Biene:

  • Im Fachgeschäft !!!

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Das heißt z.B., ich kaufe generell keine gebrauchten Sachen von anderen Imkern.
    Andererseits: Würde das eine Rolle spielen bei Rähmchen oder Beuten ?
    Bei Mittelwänden ist es etwas anders, da gab es ja schon mal ein Problem bei einem Ebay-Anbieter.

  • Gelegentlich auch mal bei Ebay aber nur Kleinkram. Häufig lohnt sich das nur begrenzt nach meiner Erfahrung. Die Holtermänner finde ich super; zumindest was Geschwindigkeit und Service angeht. Preislich bei Beuten gut; bei Rähmchen gibt es billligere (dann muß man aber schon wieder darauf achten ob der Preissvorteil nicht durch die Versandkosten "gefressen" wird).
    Warnholz ist sehr ruppig im Telefonat aber die Sachen sind gut. Auch Imkereitechnik Wagner gefällt mir gut; Bienenweber hat auch prima Service und nette Leute am Fon...preislich muß man hier aber auch etwas gucken...
    Schweres Zeug wie Gläser beim Imkerbedarfsladen "um die Ecke" weil schlichtweg zu schwer für den Versand...


    Melanie

  • ,weil.........


    ... Beratung
    ... Passgenauigkeit
    ... Auswahl vor Ort
    ... wir uns glücklich schätzen können, dass es trotz deutlich lukrativerer Einkommensquellen noch Menschen gibt, die Imkerläden betreiben

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Gelegentlich auch mal bei Ebay aber nur Kleinkram. Häufig lohnt sich das nur begrenzt nach meiner Erfahrung. Die Holtermänner finde ich super; zumindest was Geschwindigkeit und Service angeht. Preislich bei Beuten gut; bei Rähmchen gibt es billligere (dann muß man aber schon wieder darauf achten ob der Preissvorteil nicht durch die Versandkosten "gefressen" wird).
    Warnholz ist sehr ruppig im Telefonat aber die Sachen sind gut. Auch Imkereitechnik Wagner gefällt mir gut; Bienenweber hat auch prima Service und nette Leute am Fon...preislich muß man hier aber auch etwas gucken...
    Schweres Zeug wie Gläser beim Imkerbedarfsladen "um die Ecke" weil schlichtweg zu schwer für den Versand...


    Melanie


    Genau so isses. Mach ich auch.

  • ... Beratung
    ... Passgenauigkeit
    ... Auswahl vor Ort
    ... wir uns glücklich schätzen können, dass es trotz deutlich lukrativerer Einkommensquellen noch Menschen gibt, die Imkerläden betreiben


    :daumen: und weil "billig" auf Dauer keine Arbeitsplätze sichert und zu einem Werteverfall in der Gesellschaft führt.
    Ich finde es sehr traurig , das billig offensichtlich der einzige Maßstab ist , den der moderne Mensch für die Beurteilung einer Ware oder Leistung für wichtig erachtet.
    Billig fördert die Entwicklung einer Wegwerfgesellschaft, zerstört dadurch unsere Umwelt, vernichtet Rohstoffe und verletzt die Würde aller Lebewesen auf diesem Planeten.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Was als Steigerung hier noch fehlt wäre: In Deutschland produziert !
    Alles Unsinn, ich kann doch eine Entwicklung nicht aufhalten ! Ich kann mir zwar diesen persönlichen Luxus leisten und auch stolz darauf sein, aber ändert das was ? Zehn denken so, aber funfhundert machen es anders.
    Ich hatte mal einen "Kunden", der meinte er würde immer zu mir kommen, wenn ich auch immer bei ihm einkaufen würde. Ich war zum einen froh, dass er kein Autohändler war, zum Anderen lasse ich mir aber die Freiheit nicht nehmen völlig frei zu entscheiden, wo ich einkaufe. Ich mach mir doch selbst keine Regeln ! Es gibt schon genug davon.

  • Alles Unsinn, ich kann doch eine Entwicklung nicht aufhalten ! Zehn denken so, aber funfhundert machen es anders ,
    Ich mach mir doch selbst keine Regeln ! Es gibt schon genug davon.


     
    Sei Du selbst die Veränderung,die Du Dir wünschst für diese Welt. :liebe002:
     
    Mit verlaub , das kann nicht wirklich Deine Einstellung sein :-(
     
    Wenn Du die Einstellung von den zehn Menschen teilst, dann werde der Elfte. Nur so wirst Du etwas ändern. Wer etwas ändern will muß immer Opfer bringen. Wenn ich den ersten Schritt mache , kann ich auch erwarten, das andere mir folgen.Wenn ich nichts mache, dann kann ich auch nicht erwarten,das andere etwas tun. Neuanfänger haben nie Massenbewegungen hinter sich aber durchaus vor sich.:wink:
     
    Grüße aus dem Norden
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Das Bessere ist der Feind des Guten !
    Ich laufe keinem Trend hinterher, wenn ich meine er führt den Bach herunter.
    Ändern ? Ich denke es geht um erhalten.
    So wie bei den Tante-Emma-Lädchen und den Supermärkten. Es ist kein erster Schritt, wenn ich bei bei einer alten Tradition bleibe.
    Der erste Schritt ist dann logischerweise das Internet. Dann bestelle ich hier und wer hat das nicht schon getan ? Und der Händler vor Ort wird nicht mehr wirtschaftlich arbeiten und untergehen. Schade oder nicht, das ist so. Wenn alle nur konservativ denken, gibt es keinen Fortschritt. Die Hersteller von Pferdekarren werden damals auch furchtbar über die neumodischen Automobile geschimpft haben. Gibt es noch jemanden, der mit der Pferdekutsche zur Arbeit fährt ?

  • Ich kann mir zwar diesen persönlichen Luxus leisten und auch stolz darauf sein, aber ändert das was ?


    Nicht persönlichen Luxus, sondern persönliche Verantwortung. Soviel Volkswirtschaft ist eigentlich recht einfach zu verstehen. Um jeden Preis billig kaufen und dann wundern, warum immer mehr Leute um einen herum keinen Job haben - das kann nicht funktionieren


    Zehn denken so, aber funfhundert machen es anders.

    Zehn fangen an und fünfhundert machen mit


    Ich mach mir doch selbst keine Regeln !


    Wie meinen? Der Satz selbst ist doch schon eine Regel

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter