Kann ein Kunstschwarm am Stand bleiben?

  • Kurze Frage:
     
    Wir möchten einen Kunstschwarm bilden, dem wir eine neue Königin zusetzen. Darf dieser am Stand bleiben, wenn wir ihn 1 Nacht in den Keller stellen (länger geht nicht!)? Oder sollte man den doch kurz wegbringen? Wie lange?

    Imkerei seit 2008 gemeinsam mit meinem Vater (Rentner): Im Jahr 12-15 Wirtschaftvölker - zum Überwintern ca. 30 mit neuen Königinnen

  • Ich habe keine besonders große Kunstschwarmerfahrung, aber ich würde behaupten, dass es geht, wenn Du den Kunstschwarm stark genug bildest, dass er einen gewissen Anteil an zurückfliegenden Bienen verkraftet. Ebenfalls recht gut soll es mit Freiluftkunstschwärmen klappen, weil da ohnehin nur die Bienen eingeschlagen werden, die sich freiwillig für die neue Königin entscheiden.

  • Darf dieser am Stand bleiben, wenn wir ihn 1 Nacht in den Keller stellen (länger geht nicht!)?

    Ein Nacht im Keller ist zu kurz. Es geht nicht nur ums Zurückfliegen. Es geht darum einen Schwarm zu schmieden. Eine Kiste mit Bienen und einer Königin irgendwo weitab ist eine Kiste mit Bienen und einer Königin aber eben kein Kusntschwarm.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Wie soll ichs dann machen? Wie lange kann man so einen Kunstschwarm wegstellen? Wie lange überlebt das die Königin? Futter? Ich hab noch ne Garage da ist es nicht kühl, aber dunkel!

    Imkerei seit 2008 gemeinsam mit meinem Vater (Rentner): Im Jahr 12-15 Wirtschaftvölker - zum Überwintern ca. 30 mit neuen Königinnen

  • Wie soll ichs dann machen? Wie lange kann man so einen Kunstschwarm wegstellen? Wie lange überlebt das die Königin? Futter? Ich hab noch ne Garage da ist es nicht kühl, aber dunkel!

    Ein gefütterter mit Wasser versorgter Kunstschwarm kann gut und gerne eine Woche lang hängen. Hauptsache es ist kühl und dunkel. Ein Kunstschwarm muß ohnehin immer gefüttert werden, denn er hat normalerweise eben keine Reserven. Wenn Du die kühle Lagerung nicht sicher stellen kannst, darfst Du keinen machen - ganz einfach! Dort wo's richtig warm draußen ist stellt man die Kunstschwärme in Kühlhäuser oder in belüftete Kühltruhen. Ich tepmeriere einen kleinen Bodenkeller mit Kühlakkus.


    Mit CO2-Narkose kann man auch Kunstschwärme machen. Das funktioniert sehr gut und vor allem schnell.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Es gäbe einen Trick. Wenn Du zu Deinem Kunstschwarm, nach der Kellerhaft von einem Tag, eine Brutwabe mit offener Brut dazu hängst werden die meisten bleiben, sicher nicht alle, aber genug. Die Brut wird nicht verlassen, vor allem wenn Du bei der Bildung des KS viele Junge Bienen verwendet hast. Dann ist es allerdings kein richtiger Kunstschwarm mehr, aber ist ja auch nicht schlimm denk ich wenns dafür funktioniert am gleichen Stand und man keine andere Möglichkeit hat. Füttern am besten mit Zuckerwasser 1:1 und nicht vergessen!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von gast70 ()

  • Es gäbe einen Trick. Wenn Du zu Deinem Kunstschwarm, nach der Kellerhaft von einem Tag, eine Brutwabe mit offener Brut dazu hängst werden die meisten bleiben, sicher nicht alle, aber genug. Die Brut wird nicht verlassen, vor allem wenn Du bei der Bildung des KS viele Junge Bienen verwendet hast. Dann ist es allerdings kein richtiger Kunstschwarm mehr, aber ist ja auch nicht schlimm denk ich wenns dafür funktioniert am gleichen Stand und man keine andere Möglichkeit hat. Füttern am besten mit Zuckerwasser 1:1 und nicht vergessen!


    Trotzdem kann es Dir bei dieser Vorgehensweise passieren dass es zu stiller Räuberei kommt. Besonders groß ist die Gefahr wenn es ansonsten nur wenig oder gar keine Tracht mehr gibt. Deshalb würde ich das ganze nur machen wenn ich das Volk an einen anderen Platz außerhalb des alten Flugkreises bringen könnte. Ideal wäre ein Standort an dem keine "alten" Völker stehen, ich vermute dass sich ein so gebildetes Volk erst "finden" muss und sich deshalb auch bei stark verkleinertem Flugloch zunächst deutlich schwächer gegen Räuber behauptet als ein traditionell gebildeter Kunstschwarm.


    Grüße


    Ulrich

  • Wir möchten einen Kunstschwarm bilden, (...) Darf dieser am Stand bleiben, wenn wir ihn 1 Nacht in den Keller stellen (länger geht nicht!)? Oder sollte man den doch kurz wegbringen? Wie lange?


    KS erstellt man am besten aus Bienen verschiedener Völker. Wenn Ihr den dann am gleichen Platz aufstellt, an dem auch die Spendervölker stehen, und dann schön füttert, dann kommen sich all Eure Völker mal so richtig näher... Macht das nicht, das wird bei Flaute unlustig. Wenn noch richtig Tracht ist, kann sowas gehen, aber jetzt ist es tödlich. Drei Wochen außerhalb des Flugkreises aufstellen ist die sicherste Lösung. Nach der Kellerhaft.


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Eine Kiste mit Bienen und einer Königin irgendwo weitab ist eine Kiste mit Bienen und einer Königin aber eben kein Kusntschwarm.


    Absolut. Aber eine frische Königin zwischen Mittelwänden unter einer Bienenflucht mit Honigräumen obenauf funktioniert auch :)


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Kunstschwarm mit CO2 Narkose sicher und schnell? Das klingt aber auch sehr interessant! Mit einer Sodasream Maschine oder wie? :confused:
    Ich habe bis jetzt nur meine Minivölker aus den Kieler Begattunskästchen samt Brut auf einem DNM- Rähmchen befestigt, in eine große Beute getan und einfach mit abgefegten Bienen von Brutwaben aus starken Völkern verstärkt. Die Flugbienen bleiben zwar nicht, aber dafür viele junge Pflegebienen. Die jungen begatteten Königinnen sind dabei auch bis jetzt immer unversehrt geblieben.

  • KS erstellt man am besten aus Bienen verschiedener Völker. Wenn Ihr den dann am gleichen Platz aufstellt, an dem auch die Spendervölker stehen, und dann schön füttert, dann kommen sich all Eure Völker mal so richtig näher... Macht das nicht, das wird bei Flaute unlustig. Wenn noch richtig Tracht ist, kann sowas gehen, aber jetzt ist es tödlich. Drei Wochen außerhalb des Flugkreises aufstellen ist die sicherste Lösung. Nach der Kellerhaft.


    Beste Grüße,
    Ralf


    Hallo Ralf,
    die kommen sich unter Umständen auch an einem anderen Standort "näher" wie ich aktuell erfahren durfte. Mal sehen ob und wie das Räubereigitter die Situation verändert... Kämpfe gibts nach wie vor auf dem Flugbrett (unten vor dem Gitter) und ich hoffe mal das nicht die Räuber zu dritt über die frisch eingeschlagenen Bienen herfallen :roll:
    LG
    Andreas