Verbreiterung des Volkes, Futterwabe

  • Hallo,


    ich habe einen Kunstschwarm, nur eine Zarge, der sich von 5 nun auf ca. 8-9 Waben ausgebreitet hat in einer Zanderbeute.


    Jetzt bauen die Bienen, in der Mitte besonders, nach oben und drücken mir die Folie hoch. Ich habe diesen Nachobenbau entfernt. Ich hoffe, das war kein Fehler, weil ich sonst die Folie nicht mehr richtig drauf bekomme und ja bald noch eine Zarge hinzusetzen will.


    Ich will nun das Volk noch auf die 10 Waben in der Zarge verbreitern und den Brutbereich vergrößern. Hierzu las ich, dass man eine "aufgedrückte Futterwabe" in die Mitte setzen soll. Was versteht man darunter genau? Eine Honigwabe, bei denen ich die Deckelung in der Mitte etwas entfernt habe oder was?


    Weiterhin frage ich mich, wie man Leerwaben einsetzt. Mittelwandwaben sind ja kein Problem. Bei Leerwaben müssen Bienen ja schon einmal die Mittelwände, die ich einlötete, ausgebaut haben. Als Anfänger habe ich sowas natürlich nicht im Vorrat.


    Außerdem steht dort, dass man die Leerwaben dann mit Zuckerwasser oder Wasser besprüht. Hat jemand damit Erfahrungen?


    Für Infos wäre ich dankbar.