Melitherm schon bei der Ernte?

  • Hallo,


    ich habe meinen ersten Honig überhaupt geschleudert. Läuft gerade schön langsam durch ein Doppelsieb, reiner Blütenhonig ohne Rapsanteile.


    Ausserdem habe ich mir ein Melitherm zugelegt - eigentlich um festen Honig wieder aufzutauen, wenn ich ihn mal habe.


    Beim Melitherm steht nun aber auch folgendes in der Anleitung:


    • "Melitherm reinigt Ihren Honig filterrein. Im Durchlaufverfahren fließt der verflüssigte Honig durch ein Seihtuch, das selbst kleinste Verunreinigungen, zurückhält, welche als Schwebestoffe im Honig vorhanden sind, ohne den natürlichen Pollenanteil zu mindern."


    Meine Fragen sind nun:


    • Macht das wirklich Sinn? Macht ihr - so ihr denn ein Melitherm habt - das auch?
    • Falls ihr das macht: Schöpft ihr den Schaum noch vorher vom Honig ab oder überlasst ihr diesen Job dann dem Seihtuch des Melitherm?
    • Kristallisiert ein Honig, der einmal durchs Melitherm ist, langsamer (ich mag persönlich die flüssigen Honige mehr als die streichbaren)?


    Viele Grüße,
    Thomas