Abgeschwärmte Völker Honig verdeckeln?

  • Ich hab das Problem, das bei meinen abgeschwärmten Völkern die Waben bei weitem noch nicht verdeckelt sind, ich also nicht ernten kann. Teilweise sind erst die ersten paar cm verdeckelt.
    Kriegen die das noch hin, oder hab ich bis zum Herbst Mischhonig?

  • Moin


    Durch den abgegangenen Schwarm fehlen Dir Bienen zum Heizen (in der Brut) und damit Honig trocknen.
    Kannst Du sie noch etwas einengen?


    Ist Einengen überhaupt notwendig und der Honig nicht auch schon ohne Verdeckelung reif?
    Verdeckelungsgrad ist für Honigreife nicht ausschlaggebend!
    Spritzprobe wurde genannt.
    Löffelprobe,
    Wassergehaltsmessung - mehmals; nicht nur eine Messung!!!


    Guck mal rein und berichte.


    Gruß
    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935

  • Hallo Radix


    Die Löffelprobe ist von Dr. Liebig mal beschrieben worden.
    Mit einem Teelöffel etwas Honig aus der Wabe entnehmen und die Konstsistenz des Honigs auf dem Löffel beobachten.


    Man sollte aber schon einmal reifen Honig auf einem Teelöffel gehabt haben um einen Vergleich zu haben...


    Aber das wichtigste ist, hier zu verstehen wann Honig reif ist.
    Der Verdeckelungsgrad gibt es nicht an!


    Z.B. Rapshonig schleudere ich bei etwa 10% Verdeckelung.
    Da hat er dann zwischen 16 - 17% Wassergehalt.
    Nach der Alt-Väter Regel (mindestens 2/3 oder 3/4 verdekelt) wäre mein Rapshonig immer zu trocken zu fest und teils schon in der Waben kandiert...


    Gruß
    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935

  • Hallo !
     

    Ich hab das Problem, das bei meinen abgeschwärmten Völkern die Waben bei weitem noch nicht verdeckelt sind, ich also nicht ernten kann. Teilweise sind erst die ersten paar cm verdeckelt.


     
    Honig reif ? > Dann runter
    Honig nicht reif > Honigräume nehmen und dem starken Nachbarvolk aufsetzen, mach die dann fertig.
     
    Gruß
    B.K.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo Patrick,


    mit dem Rapshonig ist es schwierig. Zu früh geschleudert -> hoher Wassergehalt. Zu spät -> kandiert, nicht mehr aus den Waben zu bekommen. Guido Eich hat aktuell geschrieben:
    "Die Vollverdeckelung ist keine (!) Garantie für trockenen Honig, bei Massentrachten wird Honig auch über 18% Wassergehalt von den Bienen notverdeckelt."
    Quelle: http://imkerschule-sh.de/index.php?imk_themen=j&ver=1&jahr[]=2009%20&n=69
    Viele Grüße
    Stefan

  • Hallo !
     

    Hallo Patrick,
    Guido Eich hat aktuell geschrieben:
    "Die Vollverdeckelung ist keine (!) Garantie für trockenen Honig, bei Massentrachten wird Honig auch über 18% Wassergehalt von den Bienen notverdeckelt."
    Viele Grüße
    Stefan


     
    Der Herr Guido Eich hat Recht, aber es kann genausogut anders herum sein, die Rapshonigwabe ist nur 5-6 Wabenreihen von oben verdeckelt und mit 16,5 % knochentrocken ...
    ... da sollte man einfach den gesunden Menschen-(Imker ?)-verstand einschalten und messen ...
     
    ... brauchen wir da den Herrn Eich (2) ... ?
     
    Gruß
    B.K.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo Bienenknecht,
    was Guido Eich an anderer Stelle geschrieben hat, kenne ich nicht. Wie ich bereits geschrieben habe: Rapshonig ist schwierig. Da schreibe ich aus eigener Erfahrung. Für mich ist der via Link mitgeteilte Beitrag (Monatsbetrachtung Juni von imkerschule-sh.de), lesenswert.


    Das messen von Wassergehalten finde ich gut :daumen:


    Deshalb bitte nicht schreiben: "Rapshonig schleudere ich bei etwa 10% Verdeckelung. Da hat er dann zwischen 16 - 17% Wassergehalt." Oder: Vollverdeckelung -> erntereif!


    Viele Grüße
    Stefan

    Hallo !
    ... da sollte man einfach den gesunden Menschen-(Imker ?)-verstand einschalten und messen ...
    Gruß
    B.K.

  • Hallo Miteinander,
    früher hat man abgeschwärmte Völker eingeengt.
    Die Flugbienen verstärkten den Schwarm, der an der Stelle des Muttervolkes aufgestellt wurde.
    Steht im "Wochenendimker" nicht sogar der Tipp, später noch den alten Honigraum dem Schwarm aufzusetzen?
    Hallo Oliver H.,
    nackte Waben und bienenleere Honigräume!
    Das "Spendervolk" soll ja weiterhin sammelstark sein.
    Das "Zwischenparken" soll ja der Nachreife des Honigs dienen undnicht der Verstärkung des anderenVolkes.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.