Bienensterben rund um Ludwigsburg?

  • Hallo,


    Im Radio (z.B. SWR1) kommt heute morgen halbstündlich in den Nachrichten die Meldung, dass es rund um Ludwigsburg ein "mysteriöses Bienensterben" gäbe. Schuld sei ein noch nicht näher bekanntes Virus.


    Hmm, weiß da jemand was näheres? Gibt es betroffene im Forum? Mich hat die Meldung doch ziemlich überrascht.


    Gruß
    Martin

  • http://www.mlr.baden-wuerttemb…_in_Bienenbrut/73491.html
     
    aus dem Ministerium
     
    Der
    Drohn


    Edit: von dem Ministerium gibt es keine Auskunft ob der Maiswuzelbohrer auch in dem großen Maisanbaugebiet um Ludwigsburg gefunden wurde!


    Edit die Zweite nach Anruf: Er wurde nicht gefunden laut Ministerium und der obige Artikel von SWR1 bezieht sich laut Ministerium auf letztes Jahr, obwohl er jetzt veröffentlich wurde :confused:

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von gast013 () aus folgendem Grund: Ergänzung die zweite

  • Sind das die gleichen Symtome die toyotafan beobachtet und unter "Aktuelle latente Vergiftungen" beschrieben hat? Wer weiß dazu mehr?

    Grüßle vom Honigräuber aus dem Schwäbischen Wald-Bienen seit 05/2007 auf Zander

  • Honigräuber : Jetzt wo du es sagst (und nach Lesen des unten angegebenen Artikels) könnte das schon miteinander zu tun haben.


    Ich verlinke hier mal auf den erwähnten Online-Artikel in der Stuttgarter Zeitung: klick


    EDIT: Und noch ein Link zum MLR BW: klick


    Gruß
    Martin

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von mdatab () aus folgendem Grund: noch ne info

  • Komisch,
    Vergiftungen werden ersteinmal ausgeschlossen.
    Man braucht also Zeit und Geld um gute wissenschaftliche Begründungen dafür zu finden.
    Fachleute(Berufsimker) haben es aber vorrausgesagt.
    Der DIB braucht unbedingt einen Toxikologen.
    Gruß
    Helmut

  • Hallo !
     


    Der DIB braucht unbedingt einen Toxikologen.
    Gruß
    Helmut


     
    :daumen: 
     
    Gute Idee ... jeder der 81.000 DIB Imker zahlt ab sofort 2,- € mehr und eine entsprechende Person samt Hilfkraft ist finanziert !
     
    Meine Imkerin und ich sind dabei !
     
    Gruß
    B.K.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo !
    jeder der 81.000 DIB Imker zahlt ab sofort 2,- € mehr und eine entsprechende Person samt Hilfkraft ist finanziert !


    Guter Plan! - Nur wer schneidet den Imkern den Stacheldraht aus dem Portemonnaie???? :wink:

    Robert - Versuch macht kluch... - und natürlich: KISS ME - keep it simple and stupid and most efficient!

  • Sind das die gleichen Symtome die toyotafan beobachtet und unter "Aktuelle latente Vergiftungen" beschrieben hat? Wer weiß dazu mehr?


    ja es geht auch hier um die selben Geschichte und in der Pfalz in Hessen und in Bayern sind auch Fälle da!


    Die Sache ist aber nicht neu!


    Es gibt Imker die melden solche Brutschäden schon seit Jahren!


    Rätsel über Rätsel


    Schaut doch mal in euren Völkern selber nach ob ihr diese grau durchleuchtenden Zelldeckel und der darunter toten Brut nicht auch bei euch findet!


    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!