Sabi(e)nes Beuten

  • Hallo,


    Hat einer die Beuten von Sabiene im Einsatz und Bilder/Baupläne davon?


    Leider habe ich per PM keine Nachricht erhalten...

  • Schau mal in der Interessensgemeinschaft "Anfänger mit Interesse an Naturbau" vorbei. Da gibts ne Materialliste (Excel) mit grober Skizze zum Download. (Wenn ich Zeit finde, uploade ich nochmal ne upgedatete Version.) Bei weiteren Fragen kannst Du Dich auch an mich wenden. Sabi(e)ne ist im Moment anscheindend ziemlich beschäftigt. Meine Beuten haben ich gestern angestrichen, sind also so gut wie fertig.


    Viele Grüße,
    Innik

  • Machen wir's kurz:
    Hier:



    Eine Excel-Materialliste (ich schwöre, ich habe keine bösen Makros eingebaut), sowie eine schnelle Handskizze zur Verdeutlichung, wie die einzelnen Maße zu verstehen sind.


    Anmerkungen (flugs rüberkopiert):
    Einfach Grunddaten in die gelb markierten Felder eingeben und *schwupp* – ergeben sich alle resultierenden Maße von selbst.
    Dabei könnt ihr wählen, wie viele Beuten ihr bauen wollt, wieviele Bauteile (Ganzzargen, Halbzargen, usw.) pro Beute es sein sollen – die Einzelteil-Stückzahlen ändern sich automatisch mit. Und auf einem zweiten Blatt entsteht gleichzeitig eine entsprechende Einkaufsliste.
    (Nennt mich einen Pedanten, weil ich selbst die Anzahl der Tackerklammern und Gurtlängen in Millimetern erfasst habe, aber ich wollte die Größenordnungen überblicken können.)
    Die Futterzarge beruht weitgehend auf dem Bauplan der Hohenheimer Einfachbeute (Seite 4), nur die innere Futtertrogwand ist unten um einen Beespace hochgezogen, weil die darunterstehende Zarge keinen Beespace oben hat. (Detailzeichnung ebenfalls in der Skizze.)


    Tipp aus dem Forum: Man kann das Falz-Fräsen bzw. -Sägen umgehen, indem man die Stirnseiten weniger hoch wählt und Leisten aufleimt, die die Höhe dann wieder ausgleichen, aber innen noch eine Rähmchenauflage lassen.


    Kleingedrucktes:
    Das Ganze beruht auf dem Beutenkonzept von Sabi(e)ne, und das Bauprinzip der zugrundeliegenden Pläne (siehe unten Skizze als Download) ist von ihr abgenickt. Die genauen Maßangaben gehen auf mich zurück und beruhen z.T. auf Schätzungen (z.B. die Dicke der Kanthölzer). Im Gesamtkonzept wird es aber mit den gegebenen Maßen stimmig.
    Ich übernehme aber keine Garantie. Bitte selber genau prüfen, bevor ihr evtl. große Stückzahlen bestellt. Sowohl Sabi(e)nes Beutenbauprinzip, als auch die von mir erstellte Liste unterliegen der CC-Lizenz.


    Ich hoffe, das hilft.
    Bei Fragen: fragen.


    Viele Grüße,
    Innik

  • Ach ja, und Feedbacks bezüglich Verständlichkeit bzw. Praktikabilität usw. sind sehr erwünscht. :daumen:


    Viele Grüße,
    Innik

  • Hallo,
     
    Mir scheind die Liste sehr hilfreich. Ich werde mal versuchen da im Winter über Beuten nach zu bauen.
    Für Leute die Sich die Standarträmchen kaufen, sollten den Rähmchenabstand auf 35 mm ändern. Ich hab gesehen dann verändern sich auch diverse andere Maase in dert Tabelle.
     
    dem Aussendeckel würd ich zur besseren Zirkulation vielleicht etwas mehr Spiel geben
     
    Gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • Toddybaer schrieb:

    Für Leute die Sich die Standarträmchen kaufen, sollten den Rähmchenabstand auf 35 mm ändern. Ich hab gesehen dann verändern sich auch diverse andere Maase in dert Tabelle.


    Genau das sollte ja der Clou sein. Die gelben Felder können je nach Anspruch vom "User" verändert werden. DNM oder Zander? 8 oder 11 Waben? 32 oder 35 mm Abstand? Anzahl der Zargen oder Beuten?
    Alles mit einem Klick veränderbar, und alle Maße und Stückzahlen ändern sich mit.


    Danke für das Feedback,
    viele Grüße,
    Innik


    P.S.: Das gilt auch für das Deckelspiel. Übrigens empfiehlt Sabi(e)ne noch 2mm-Plättchen unter den Deckel in die Ecken zu machen, um noch mehr Luftzirkulation zu ermöglichen und Radix empfiehlt (http://www.imkerforum.de/showthread.php?p=196401#post196401), den Deckel von innen wasserdicht zu machen (streichen oder beschichten), damit das Kondenswasser keinen Schimmel verursacht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Innik () aus folgendem Grund: Ergänzung


  • ... Übrigens empfiehlt Sabi(e)ne noch 2mm-Plättchen unter den Deckel in die Ecken zu machen, um noch mehr Luftzirkulation zu ermöglichen und Radix empfiehlt (http://www.imkerforum.de/showthread.php?p=196401#post196401), den Deckel von innen wasserdicht zu machen (streichen oder beschichten), damit das Kondenswasser keinen Schimmel verursacht.


     
    da kannste aber unter umständen doch zugluft in die Kiste bekommen... dann ev. Aussendeckel höher gestalten und strohmatte unterlegen
     
    War bestimmt eine Menge Arbeit so eine´Exeltabelle
     
    Gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • Hallo,
     
    Leute, welche sich mit der Normung und Konstruktion von Normbeuten befaasen und durchaus pfiffige Lösungen haben, finden die Luft von 5mm bei entsprechender Höhe des Deckels ideal. Der Wind, der Wind kann dann den Deckel nicht mehr abheben.
     
    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo,
     
    So das Thema mal wieder nach oben schubs.
     
    Heute wird eingakauft aber nur ganze platten, weils so billig ist und dann im Oktober zugesägt..
     
     
    Gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • Hallo,
     
    aha, ich habe einen "Fehler" :u_idea_bulb02:gefunden. der könnte ungeübten Bastlern ev. nicht auffallen. Ist eigentlich nix schlimmes.
    Mir ist in meiner Stückliste für 2 Beuten Aufgefallen das da auch Bretter für Flachzarge aufgeführt waren, obwohl ich 0 Flachzargen bauen will:confused:. Bis ich dahintergekommen bin, das das die Seitenteile und Vorne/Hinten für die Futterzarge sind.:u_idea_bulb02:
    Also wenn ihr Futterzargen bauen wollt, stehen die Seitenteile und vorne/hinten für die Futterzarge unter der Pos. für die Flachzargen.:daumen:
     
    Ich denke, wenn man sich die Mühe macht die Tackerklammern ausrechnen zu lassen, wird einem das vielleicht auch interressieren... Nicht böse gemeint :wink:
     
    Vielen Dank für die Tabelle:p_flower01::liebe002:
     
    Gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • Wegen Schließung der Interessensgemeinschaften hier nochmal der Beitrag bzgl. Bauskizze und Excel-Materialliste:


  • Hallo Innik,
    noch einmal vielen Dank für Deine Arbeit mit der Bauanleitung/Excel-Tabelle und für das "Hinüber-ins_Forum_Retten" dieses Materials :p_flower01::p_flower01:.


    Damit hast Du bestimmt vielen Anfängern und Bastlern einen großen Dienst erwiesen.



    Holbee