Brauche Tip zur Völkervereinigung!

  • Hallo,


    ich habe vor 2 Wochen einen Kunstschwarm mit neuer Königin auf Anfangsstreifen eingeschlagen. Unter Zufüttern hat dieser Schwarm auch angefangen zu bauen. Heute habe ich bei einer schnellen Durchsicht festgestellt, dass sie eine Zarge (9xDNM) halb ausgebaut haben. Allerdings habe ich nicht eine einzige Zelle gefunden, die bestiftet oder mit Brut war, es gab einige wenige Pollenzellen, der Rest war mit Nektar (Futter) zugelagert und größtenteils auch schon verdeckelt. Die Königin hab ich nicht gesehen. Aus dem langen Brausen ziehe ich den Rückschluß, dass dieser KS mittlerweile weisellos ist, werde aber morgen noch mal genau prüfen.


    Ich habe noch einen Ableger ( eine Zarge, 8W), gebildet ca. vor 3 Wochen mit unbegatteter Königin. Mittlerweile ist die Königin begattet und auch in Eiablage, anhand der Larven schätze ich seit ca. 5-7 Tagen. Dieser Ableger sitzt auf Leerwaben und Mittelwänden ist allerdings durch einen Fehler in der Bildung sehr schwach an Bienen.


    Nun zu meiner eigentlichen Frage.
    Nun würde ich beide gerne vereinigen (falls sich die Weisellosigkeit bestätigt) aber nach Möglichkeit im schon begonnenen Naturbau. Die Brutwaben muß ich nicht unbedingt übernehmen!


    Hat jemand eine konstruktiven Vorschlag wie ich vorgehen kann?


    Gruß Tom


    P.S.: Die Suchfunktion ergab nichts in dieser Konstellation, und auch mein Buch habe ich dazu schon befragt!:wink:

  • Hallo Tom,
    ich gebe meine Lösung vor, quasi als Lösung 1 von min. 3 Lösungen.
    Wenn Du sicher bist, dass der Kunstschwarm weisellos ist.
    1. Beim weiselrichtigen Ableger Deckel runter gesammte Wabenoberträgerfläche mit Zeitung abdecken. Mit einem scharfen spitzen Messer zwei oder drei Schnitte (5-10 cm lang) in die Zeitung machen.
    2. Zarge mit dem weisellosen Ableger aufsetzen.
    3. Deckel drauf und zwei Wochen von AUSSEN beobachten.
    4. Boden des weisellosen Ablegers entfernen.


    Die ganze Aktion möglichst früh, wenn der Bienenflug noch nicht eingesetzt hat oder Abends wenn der Flug beendet ist. In den nächsten Tagen soll es kühl werden, nicht schlecht für die Aktion.
    Gruß Eisvogel und viel Erfolg

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo Eisvogel,


    jetzt bin ich aber auch auf Möglichkeit 2 und 3 gespannt. Bei der genannten Möglichkeit habe ich die jetzigen Brutwaben unten und den Naturbau oben. Ohne den Mädels nun nahetreten zu wollen vermute ich, dass sie den Naturbau auch weiterhin als Vorratskammer und Futterküche nutzen werden, notfalls erweitern, aber mit dem Brüten unten fortfahren. Dann habe ich nur den Honigraum in NB, zumal mir der Übergang sehr viel Verbau einbringen wird. Ableger 8 Waben 35mm, KS 9Waben 32mm! Da wird kaum eine Gasse fluchten!


    Gruß Tom

  • Hallo Tom,
    ich bin kein Naturbauer sonder Standart-Mittelwand-Imker und 35 mm Wabenabstand. Habe daher meinen Augenmerk nicht auf diese Besonderheit der beiden Völkern gerichtet. Ich wage aber die Vorhersage, da wie Du schreibst der Naturbau schon halb ausgebaut ist, dass es keinen größeren Verbau geben wird. Ich glaube die Waben werden wie begonnen fertig gebaut. Wenn ich aber wirklich Sorge hätte, dass das ganze zum Wirrbau wird, kannst Du ja 1 Naturbauwabe entfernen und von Hand die Waben auseinander ziehen. Wenn Du das Volk sowieso nochmals auf Weiselrichtigkeit prüfen willst kann das gleich mit berichtigt werden.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Ich glaube, dass Onkel Tom das "Auseinanderziehen" auf 35mm nicht als "Berichtigung" verstehen wird - eher im Gegenteil....


    Kannst Du die Königin im Ableger abfangen und im Kunstschwarm einweiseln?


    Danach (nach Annahme der Queen im KS) könntest Du die Bienen aus dem Ableger dann nach dem beschriebenen Verfahren, also Zeitung (WICHTIG: Nicht die BILD - die Bienen haben auch ihren Stolz), etc. vereinigen, aber diesmal den Ableger oben und den KS unten.


    nach der Vereinigung den oberen Kasten abnehmen, Bienen nach unten fegen und glücklich sein.


    Note Bene: das ist alles graue Theorie, entsprungen dem kranken Hirn eines müden Mausschubsers.