Geht das wirklich? - Absperrgitter zwischen Boden und 1. Zarge?

  • Hallo zusammen,


    nach der gestrigen Völkerdurchsicht (Kipp-Kontrolle) waren bei 3 Völkern zwischen 1. und 2. Brutraumzarge am Rähmchen unten jeweils 5 - 6 Schwarmzellen, teilweise mit Maden auszubrechen. Drohnen-Rahmen wurden auch ausgeschnitten.


    Ein alter langjähriger Imker bei uns im Verein meinte, dass die Schwarm-Verhinderung und Erneuerung der Königin auch einfacher ginge, wenn wir zwischen Boden und 1. Zarge ein Absperrgitter einlegen würden.


    Die Königin könnte nicht weg. Umweiseln würde sich in den folgenden 4 Wochen von alleine erledigen und die paar toten Drohnen würde das Volk allein aufräumen. Nach 30 Tagen hätten wir keine Schwarmstimmung mehr und eine junge Königin in den so behandelten Völkern.


    Die Begattung wäre auch kein Problem, da die junge Königin zum Begattungsflug durch das Absperrgitter schlüpft und erst nach der Rückkehr von der Begattung nicht mehr durch das Absperrgitter kommt.


    Klappt das wirklich?


    Danke für Euere Meinungen


    Grüsse von


    Petra

    - Ich benutze die Suchfunktion, bevor ich ein neues Thema eröffne! -

  • Hallo Petra,


    lies Dir bitte mal laut vor, was Du oben geschrieben hast.
    Dann wirst Du von selbst drauf kommen, dass es nicht funktionieren kann.
    Ich möchte nicht den Oberlehrer rauskehren, aber einfach nochmal durchlesen, und Du wirst Dir selber vor die Stirn schlagen und sagen: "Wie kann man nur..."

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo zusammen,


    ein "wie kann man nur?" bringt mir keine wirklichen Erkenntnisse.


    Ich bitte um qualifizierte Begründungen...


    Danke sagt


    Petra

    - Ich benutze die Suchfunktion, bevor ich ein neues Thema eröffne! -

  • Genau das ist es, Petra,


    ich möchte Dir keine Antwort auf dem Tablett servieren.
    Du sollst selbst mal nachdenken !
    Dann lösen sich viele Fragen von ganz alleine.
    Und manche stellen sich erst gar nicht.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Du sollst nach denken. Die Idee kam mir auch schon mal um ehrlich zu sein. Aber denk mal an die Drohnen und denk mal dran wie viel Pollenhöschen runter fallen beim "druchzwängen" und denk mal daran warum manche Imker das Absperrgitter zw Honigraum und Brutraum raus machen wenn das Volk nicht in Gang kommt und frag dich mal warum der alte Imker das laut gedacht hat - der braucht vielleicht einen Dummen der seine Idee aus probiert. Frag dich auch warum das nicht die Standardmethode zur Schwarmverhinderung ist - wenn die nutzbar wäre würde es jeder machen.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hallo Petra,
     
    ob die Jungkönigin da durchpasst oder nicht lass ich mal dahingestellt, aber denk dochmal drüber nach, was es zu Begattung braucht.
    Na?
     
     
     
     
    Genau, die Drohnen.
     
     
     
     
     
    Angenommen, jeder im Umkreis würde das ASG unterlegen und warten, bis die Schwarmzeit vorbei ist. Mit welchen Drohnen willst du dann deine Jungköniginnen begatten lassen?
     
    ASG unterlegen könnte man beim Schwarmfang machen, damit die Kö nicht wieder abhaut. Aber sonst?
     
     
    ciao
    Gernot

  • Hallo Petra,


    Fragen stellen kann jeder Kretin.
    Sogar mehr, als 10 Weise je beantworten können.
    Was aber hier von Nöten ist, ist problemlösendes Denken
    Wenn Du dazu nicht fähig oder willens bist, nerve uns bitte nicht weiter.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo Michael,


    irgendwie verstehe ich Deinen harten Ton nicht. Wenn jemand nicht auf die Antwort auf seine Frage kommt, so offensichtlich sie sein mag - und ich glaube jeder stand schonmal auf dem Schlauch - dann ist das doch kein Grund denjenigen in die Nähe eines Kretins zu stellen und zu sagen, er/sie soll halt nicht weiter nerven. Wenn Du die Frage nicht beantworten willst oder kannst, dann kannst Du das doch sein lassen.
    Oder gibt's hier Gründe, die ich nicht verstehe?


    Aber natürlich sollte jeder selbst über die Fragen, die er stellt nachdenken. Ich weiss nur nicht, ob Petra das getan hat und halt einfach nicht auf die Antwort kommt oder ob sie zu faul ist, selber zu denken. Und in solchen Fällen gilt : in dubio pro reo.


    Naja, ich versuch's dann mal:


    Ich hatte die Idee auch, sie aber verworfen, weil
    1. die Drohnen ja raus müssen. Die passen aber weder lebend noch tot durchs ASG.
    2. die jedes Jahr umweiseln müssen, weil die "Alte" immer bei der Volksvermehrung versagen "muss".
    3. Ich nicht glaube, dass die unbegattete Königin zum Hochzeitsflug da durch passt.


    Das ganze wäre auch sonst nicht besser als ein geschnittener Flügel. In beiden Fällen kann die Königin nicht weg und wird deshalb ausgetauscht.
    Mit dem geschnittenen Flügel kaufst Du Dir aber nicht soviele Risiken (tote Drohnen verstopfen das Gitter und verbreiten womöglich Krankheiten; Königin kann nicht begattet werden oder nicht wieder zurück) wie bei der Methode mit dem ASG ein.

  • Was ich meine ist:



    Was aber hier von Nöten ist, ist problemlösendes Denken
    Wenn Du dazu nicht fähig oder willens bist, nerve uns bitte nicht weiter.


    Wenn sie nicht fähig dazu ist, dann sollte ihr geholfen werden. Dann ist wegschicken unfair.
    Wenn sie nicht willens zu problemlösendem Denken ist, dann hast Du recht. Aber ich kann das bisher nicht zuordnen.


    Ich hoffe, Du bekommst das nicht in den falschen Hals.

  • Guten Morgen! Ich habe lange überlegt, ob ich mich in diesem Thread äußere, aber irgendwie kann ich jetzt nicht mehr anders- ich muß mal was loswerden. Jeder kennt doch Themenbereiche aus seinem Leben, wo er kompetenter und schneller im Denken ist als andere, das heißt aber noch lange nicht, daß ich deswegen anderen gegenüber eine (mir zumindest) überheblich anmutende Haltung einnehmen muß. Entweder gebe ich mein Wissen und meine Denkweise gern weiter- oder ich lasse es, insofern kann ich dieses geeiere um die Frage von Bohrbrunnen nicht verstehen. Außerdem kommt es doch immer auf die Ansätze an, mit der man eine Sache betreibt, und das wiederum beeinflußt deine Denkweise.Andere Forumsteilnehmer profitieren auch von klaren Antworten- in diesem Falle eine kurze Auslegung aller Nachteile und jeder kann bis in alle Ewigkeit ersehen, warum es Blödsinn ist, ein Absperrgitter zwischen Boden und 1. Zarge zu legen. Ich finde es letztendlich völlig schnurz WARUM sich jemand eine Frage nicht selbst beantworten kann, es wird schon seinen Grund haben. In diesem Sinne breche ich hier eine Lanze für alle Fragensteller! Grüße von zonia

    'If you don't have a plan, you become part of somebody else's plan.'
    Terence McKenna

  • Recht habt ihr, Oliver H. und zonia!! :daumen:
    Ich frage mich nur wo hier die Ermahnungen der Administratoren bleiben?
    Michaels rüpelhafter Ton ist schwer zu ertragen oder muss mann erst eine höhere Anzahl von Beiträgen haben um andere ungestraft beleidigen zu dürfen?
    Ich bin gewiss nicht dünnhäutig aber dieser Ton muss nicht sein.


    Einen schönen Sonntag wünscht euch allen
    Bernd

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."