Mai- Mistwetter

  • Das hätte es nun wirklich nicht gebraucht. Seit drei Tagen nun schon, Entschuldigung, Sauwetter. Nachts 6-8° und evtl. morgen noch tiefer. Meinem Schwarm und meinem Ableger habe ich Futter untergestellt. Mit Raps und Kastanie wird es wohl vorbei sein, der Starkregen hat die Blüten ruiniert.
     
    Erzgebirgler

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • Ach weisst Du, so ist das halt. Bei uns im Süden hat es 20 Grad. Das der Mai nicht der bringer ist, würde ich nicht sagen. Bei dem schlechten Wetter in der vergangenen Zeit ist in den Beuten viel passiert. Meine Völker und Ableger vom letzten Jahr sind SEHR stark geworden. Ein Ableger, von dem ich an Ostern dachte "ob das wohl was wird", hat jetzt den Honigraum bekommen und ich habe heute eine verdeckelte Schwarmzelle gefunden. Natürlich gleich wieder nen Ableger gemacht.
     
    Zum Honig. Mit Raps und Kastanie hast du recht. Allerdings bin ich eh kein Rapsfan. in unserer Gegend honigt er eh nicht so gut.
    Ein alter Imker sagte einmal zu mir: Es ist garnicht schlecht, wenn der Mai kühl und nass ist, er füllt dann nicht nur dem Bauern sein Fass, sondern auch im Imker die Honigräume im Sommer.
     
    Evtl gleich sich ja dann der "Verlust" wieder aus.
     
    Molly

  • Mit Raps und Kastanie wird es wohl vorbei sein, der Starkregen hat die Blüten ruiniert.


     
    Hallo Zusammen,
    von welcher Kastanie ist hier die Rede?
    Die Rosskastanie ist wohl schon vorbei. Aber die Esskastanie (Kastanienhonig) hat gerade einmal den Ansatz von Blüten und wird sicher noch ein bis zwei Wochen bis zum Aufblühen benötigen.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo !
     
    Lebt Ihr auch in Deutschland ?
     
    Merkt Ihr nicht an den Honigräumen wie gut April u. Mai bisher war ?
     
    Also Objektiv war April und Mai 2009 sehr warm - der Klimawandel ist da - deshalb sage ich mal nicht zu warm - die Trennung der verschiedenen Trachtarten ist schwerer aber die reine Menge ...
     
    Gruß
    B.K. A.l.e.x.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Bei uns war der April SEHR kalt. Im Mai haben sich immer recht warme Tage mit verregneten kalten Tagen abgewechselt. Hab mir da auch so meine Gedanken über die Ernte gemacht.
    Vorgestern wurde ich aber angenehm überrascht. Hab von meinen vier Wirtschaftsvölkern 70 Kilo Honig geschleudert, mit 15,5% Wasser. Finde des recht ordentlich, obwohl ich ihnen wegen dem unsicheren Wetter etwas mehr wie sonst gelassen habe. :daumen:


    Viele Grüße

  • Hallo Bienenknecht,


    Zitat

    Also Objektiv war April und Mai 2009 sehr warm - der Klimawandel ist da


    Hast recht April & Mai waren recht warm, muss aber deshalb nichts mit Klimawandel zu tun haben. :roll:
    Das Klima wandelt sich schon immer und nicht erst jetzt, wo es der Politik gerade gut in den Kram passt.


    Erzgebirgler. Letztes Jahr hab ich mit den Bienen abgefangen und da tat sich um diese Zeit bei mir sehr wenig im Honigraum.
    Geschleudert haben wir dann Mitte Juli.
    Das war ein echt genialer Honig !



    Gruß Ralf :Biene:

  • Hallo Zusammen,
    von welcher Kastanie ist hier die Rede?
    Die Rosskastanie ist wohl schon vorbei. Aber die Esskastanie (Kastanienhonig) hat gerade einmal den Ansatz von Blüten und wird sicher noch ein bis zwei Wochen bis zum Aufblühen benötigen.
    Gruß Eisvogel


    Hallo Eisvogel,
    ich glaub schon, dass er von der Rosskastanie schreibt. In seiner Klimazone (auch Höhenlage) blüht halt alles etwas später und große Ansammlungen von Esskastanien wird es in seiner Region nicht geben.


    Ich ertrinke fast im Raps- und Frühtrachthonig und die HR´s sind jetzt mit Robinie-/Sommerblüte schon wieder gut gefüllt. Allerdings vermute ich, dass sich hier in 3-4 Wochen das Schlaraffenland erledigt hat.
    Gruß Peter

  • Bei mir war der Raps sehr früh in Blüte und kaum Bienen im Kasten.
    jetzt wo die Bienen da sind ist der Raps vorbei :-(
    30 kg geschleudert von 5 Völkern,das ist ein Viertell des Vorjahres :-(
    Mal sehen wie`s weiter geht ...

    Grüssle aus dem Nordschwarzwald


    Lagerfeuer1971

  • Der Juni- Anfang ist nicht besser als der Mai. Klimaerwärmung konnte ich nicht festellen. Anfang 19. Woche erfror mein Nussbaum. Nachtemp. durchweg einstellig. Ab 18.5. Schmuddelwetter, nur21.5, 24.5. und 25.5. Schönwetter. Die vergangene Woche war der Ausbund. Tageshöchstemp. 12°, tiefste Nachtt. 1° (Freitag früh), dazu immer wieder Regen. Gestern lag ein wenig verkühlte Brut vorm Flugloch (so 4-5), heute gottseidank nur 2 Puppen. Gestern sagenhafte 17° und Sonne, heute 19°, aber bedeckt. Ab Wochenmitte wieder kühler und Regen.
     
    Der Begriff "Aprilwetter" ist ab diesem Jahr bei mir positiv besetzt...
     
    Gruss
    Hagen

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)


  •  
    Hmmm, wie bei mir, das mit dem Honigraum..... Hoffentlich ernte ich überhaupt was, und wenns im September wäre....:p.
     
    Ist mir dieses jahr eigentlich auch nicht so wichtig. Wichtiger wäre mir, mit starken Völkern einzuwintern und sie gut durch den Winter zu bringen.
     
    gruss
    Hagen

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)