Ersatzkönigin für Ableger

  • Moin,


    im Moment habe ich einen Ableger auf 3 Zargen Miniplus. Keine Trennung zwischen Honigraum und Brutraum. D.h. Sie dürfen machen was sie wollen. Und sie bauen wie die Wahnsinnigen. Brutraum endet im Moment noch an der Oberkannte der 2. Zarge.


    Wenn die mit dem Brutraum auf Zarge 3 angekommen sind, kann ich dem Stock eine Zarge klaun und einen "MiniAbleger" erstellen um mir eine Ersatzkönigin zu ziehen? Oder schwäche ich das Hauptvolk damit zu stark.


    Gruß und Danke


    Sebastian


  •  
    Sebastian , Ableger auf 3 Zargen Miniplus ist kein Hauptvolk . Mach ihn erst mal in eine RICHTIGE Beute und lass Ihn mal richtig groß werden . Bevor Du von Ableger wieder Ableger machts !
     
    Mit imkerlichem
    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Mini-Plus, Honigraum ? Was soll das werden, Bonsai-Betriebsweise?
    Du mußt JETZT anfangen, das Volk stark genug für den Winter zu kriegen, in 3 Monaten ist alles gelaufen.
    Hast du schon ein Buch?
     
    cu

  • Es geht in dem Beitrag nicht um die Frage ob man auf MiniPlus ein Volk betreiben und überwintern kann. Die Frage wird ausgiebig in anderen Beiträgen diskutiert und es gibt beide Ansichtsweisen. Ein Imker der Erfahrung mit MiniPlus hat, meinte ich bräuchte die zweite Zarge nur daneben stellen und die Bienchen würden sich dann eine neue ziehen. Ich habe nur vergessen zu fragen, ab wann ich das machen kann und dachte, ihr könntet mir da weiterhelfen. Ich wußte nicht, dass man die Frage nicht stellen darf.

  • Vielleicht erklärst du erst mal, wo du überhaupt hin willst, was ist dein Ziel?
    Willst du mit möglichst vielen kleinen Völkern in den Winter, heuer nix ernten oder doch was ganz anderes?
    Willst du nur Königinnen ziehen und woanders einweiseln oder sollen aus den Minis mal Maxis werden?
     
    cu

  • OK, die Infos wären natürlich hilfreich.


    Nein ich möchte keinen Honig dieses Jahr. Das Jahr gehört den Bienen. Am liebsten hätte ich am Ende des Jahres 2 Völker - 3 Zargen und 2 Zargen (auf MiniPlus) und wenn ich nächstes Jahr noch ein drittes Volk ziehen kann, so dass ich irgendwann auf 3 Völker a 3 Zargen (im Winter habe), mir pro Jahr 10 Gläser Honig abfallen und ich ein bisschen meine Obstbäume bestäubt bekomme, bin ich glücklich. Und zum Verdruss auf MiniPlus

  • Hallo Tim Taylor, gerade gelesen Hallo Sebastian,
    ich stelle jetzt meine Frage hier in diesem Faden.
    Achtung die Frage ist weder zynisch noch bösartig oder hinterlistig.
    Wie kamst Du auf die Idee eine Imkerei aufzubauen auschließlich mit MiniPlus?
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • gstrasser die Frage kann man sich als Anfänger nicht hinreichend beantworten glaube ich. Das ist auch der Haken der Sache.

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Wenn es nur darum geht, Königinnen über den Winter zu bringen, dann ist das Mini plus System sicher geeignet.


    http://www.lwg.bayern.de/biene…4145/linkurl_0_10_0_1.pdf


    Es geht auch mit anderen Ablegerkästen:


    http://www.llh-hessen.de/ausse…er%20Ableger%20050628.pdf


    Mit einem einizgen Volk kann man meiner Meinung nach nicht vernünftig imkern und ich empfehle jedem Anfänger mind. 2 besser 3 Völker einzuwintern, damit bei Weisellosigkeit zur Unzeit immer vereinigt werden kann. Vollvölker brauchen allerdings Platz, der Mini-Plus Turm wird dann sehr hoch und wohl auch sturmanfällig. Eine Betriebsweise nur mit diesem System ohne Verkauf von Königinnen dürfte wenig Sinn machen.

  • Um mit sochen Einheiten zu arbeiten braucht es ne Menge Erfahrung und da hilft keine PDF Datei. Die Miniplusbeute íst überwiegend zum bilden von Begattungseinheiten gedacht. Nicht wenige Völker gehen bei ungenügender Erfahrung jämmerlich ein, oder schwärmen ab und und und...


    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Hallo Miteinander,
    trotzdem überwintern einige Mini-Plus-Völker und haben quasi eine zweite Imkerei.
    Überwintert wird mehrzargig.
    Aufgeteilt werden diese Völkchen dann, wenn sie als Begattungsableger gebraucht werden, also wenn junge Köniinnen vorhanden sind oder Weiselzellen verschult werden.
    Dies ist aber erst ein Jahr später der Fall.
    Dieses Jahr werden sie nur erweitert, evtl. bei Weisellosigkeit mit anderen Mini-Plus-Völkern vereinigt.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • @ Lothar,
    aber du wirst mir doch zustimmen, dass ein Miniplusvolk zu steuern etwas Erfahrung braucht, vor allem beim Überwintern. Nicht umsonst wirbt ein Hersteller mit einem Sommersystem und einem Wintersystem. Es passiert recht schnell das so eine kleine Einheit über den Winter zusammenbricht.


    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance