Einlogierung von Schwärm von Unwetter unterbrochen

  • Hallo Ihr Lieben!
     
    Gestern hat mir ein Unwetter mit starken Sturmböen und heftigsten Regengüssen die Besiedelung von zwei Beuten mit Schwärmen gestoppt.
     
    Was mir gestern schon auffiel, dass die Geschwindigkeit, sowohl was das Sammeln der Bienen nach dem Schwarm-Einfangen im Hobbock als auch das Einlaufen in die jeweilige Beute deutlich langsamer war als bei den bisherigen Schwärmen.
    Sonst soweit beurteilbar normales Schwarmverhalten: freudige Aufregung und sehr friedlich.
     
    Jetzt hängen jeweils ca. die Hälfte draussen an der Beute (vor dem immer noch herrschenden Regen durch an die Beuten gelehnte Bretter geschützt), der Rest ist in der Beute.
     
    Habt Ihr einen Tipp für mich, wie ich weiter vorgehe?
    A) Auf die Finger setzen und darauf warten, dass es heute Nachmittag wieder freundlicheres Wetter geben soll (lt. Wetterbericht).
    B) Bienen außen in Eimer kehren und in die Beute bugsieren?
    oder C/D/E uws.?
     
    Danke schonmal im Voraus für Eure Tipps,
     
    Andrea

    Lernen als Lebensziel... Du lernst jedoch mehr, wenn Du Umwege zulässt!

  • Hallo Andrea,
    es ist mittlerweile ja schon abends,
    vielleicht hat sich das Problem schon erledigt,
    aber den Wetterschutz weglassen, dann gehen die Damen schon ins Trockene.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Lothar,


    danke für Deine Antwort! Hat sich mittlerweile tatsächlich erledigt :-), bis auf einige wenige "Frischluftfanatikerinnen" (die schwärmen vielleicht noch vom Schwärmen??) sind jetzt alle in den Kisten und bauen wie verrückt.


    Viele Grüße und gesunde Bienen!


    Andrea

    Lernen als Lebensziel... Du lernst jedoch mehr, wenn Du Umwege zulässt!