Enddecklungswachs auslecken lassen

  • Habe gestern geschleudert. Kann ich den Enddecklungswachs auslecken lassen? Wenn ja, wie mach ich das am Besten?

  • Deckel runter, Folie an einer Ecke umschlagen, Zarge drauf, Teller, Schüssel, was auch immer rein stellen mit Deckelwachs.
    Deckel wieder drauf... :wink:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Ja, oder alternativ in wenig Wasser ausspülen und den Trank geben.
    In beiden Fällen nicht lange warten, sonst gärt es und die Bienen werden besoffen.
    Da sie grad 4 Wochen alt sind, gilt der Jugendschutz...:wink:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Noch ne Möglichkeit: Entdeckelungswachs in ein Gefäß, mit Wodka oder ähnlichem auffüllen, paar Tage zugedeckt stehenlassen und dann durch ein Sieb geben.
    Der so gelöste Honig ist aber eher was für den Imker.


    Grüße,
    Markus

  • Ich würde damit warten, bis du eine trachtlose Zeit hast. Dann können es die Bienen gebrauchen. In einem verschlossenem Eimer (Ich nehme hier ältere Honigeimer) bleibt er normalerweise lange genug haltbar.
    Wenn der Wassergehalt im Honig beim schleudern niedrig genug war sollte hier nicht gären. Zumindest bei verschlossener Lagerung.
     
    Falls Du später Entdeckelungswachs mit Waldhonig hast, kann es ratsam sein diesen nicht im Spätsommer zu verfüttern, sondern bis zum nächsten Jahr zu warten, da die Kotblase zu sehr mit den Mineralstoffen im Waldhonig belastet wird. Ich denke aber, dass hierbei die Mengen an dem Entdeckelungswachs unerheblich sind.


    Grüße
    ToBee

    Das Leben ist viel zu bunt um es nur in schwarz-weiss zu sehen !

  • Noch ne Möglichkeit: Entdeckelungswachs in ein Gefäß, mit Wodka oder ähnlichem auffüllen, paar Tage zugedeckt stehenlassen und dann durch ein Sieb geben.
    Der so gelöste Honig ist aber eher was für den Imker.


     
    Hallo,
     
    besser einfachen Klaren verwenden, wegen des Eigengeschmackes. Ich lasse ihn dann 4 Wochen mit dem Wachs stehen und filtere zusätzlich durch ein Geschirrtuch, wegen der Schwebeteile, oder lasse alles in Ruhe absetzen.
     
    Grüße, Boje

  • Hallo zusammen,


    am besten Neutralalkohol (Primasprit) mit ca. 96% nehmen.


    Das verfälscht nicht und zieht das Aroma des Honig am besten.


    Grüsse von


    Petra

    - Ich benutze die Suchfunktion, bevor ich ein neues Thema eröffne! -

  • Hallo !
     
     


     
    Neutralalkohol (Weingeist) mit 96vol.% und mehr ist einfach zu teuer ...
     
    Primasprit (Lautergold, das Original) mit 69,9vol.% hat bei mir schon einen erkennbaren Wachsgeschmack mitgebracht (1/2 Jahr) !
     
    Gruß
    B.K.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo,


    habe bis jetzt das Entdecklungswachs auch immer ausgewaschen und dann im Sonnenwachsschmelzer eingeschmolzen. Den letzten Entdecklungswachs habe ich ohne auszuwaschen geschmolzen, und hatte dann in der Auffangform unten flüssigen Honig und oben Wachs. Ist zwar eine ganz schöne Matscherrei aber der Honig ist für Futterzwecke gut verwendbar. sollte man aber nicht unkontrolliert den ganzen Tag im Sonnenwachsschmelzer lassen dann verklebt der ganz schön.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • ...Den letzten Entdecklungswachs habe ich ohne auszuwaschen geschmolzen, ...der Honig ist für Futterzwecke gut verwendbar.


    Hallo Drobi, das mach bitte nicht.
    Starke HMF-Bildung = Bienenvergiftung!

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo,
     
    Ich sammle das Entdecklungswachs in einem Eimer.
    Der Eimer wird mit einem Absperrgitter abgedeckt und über einem Auffangblech für entdeckelte Waben umgestülpt.
    Nach einigen Tagen ist der größte Teil Honig aus dem Eimer abgelaufen.
    Das Entdecklungswachs wird jetzt im Eimer gewaschen, gesiebt und auf mehrlagigen Zeitungspapier getrocknet.
    Im trockenen Zustand kommt es in den Sonnenwachsschmelzer.
    Der gewonnene Honig kann wie üblich verwendet werden.