Den perfekten Bienenstand finden? Wie Wo?

  • Moin,
    ich bin Jungimker und suche den perfekten Bienenstand.
    Könnt Ihr mir ein paar Tipps geben wo ich meine Bienen hinstellen könnte und was ich zu beachten habe?
     
    Garten, Wald, was meint Ihr


    Danke

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Werner Egger () aus folgendem Grund: Größer ist nicht besser!

  • Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Aufstellung im Garten ganz gut ist, wenn du genügend Platz hast und die Nachbarn nicht störst.
    Gärten oder Parkanlagen bieten ein vielfältiges Angebot an Nektarpflanzen zu allen Jahreszeiten.
    Viel Spass mit den Bienen :daumen::Biene::Biene::Biene::Biene::Biene::Biene:

  • Moin,
    ich bin Jungimker und suche den perfekten Bienenstand.
    Könnt Ihr mir ein paar Tipps geben wo ich meine Bienen hinstellen könnte und was ich zu beachten habe?


    Garten, Wald, was meint Ihr


    Danke


     
    Perfekt? Wird wohl Ausnahme bleiben. Guter Kompromiss ist anzustreben.
    -Luftig, aber nicht zugig.
    -Hell, aber nicht unbedingt vollsonnig.
    -Leicht zu erreichen, möglichst mit Auto, darf aber keinen stören.
    -Flugloch nicht in Hauptwetterrichtung, aber auch nicht genau auf den Gehweg
    -Gutes Trachtangebot in der Nähe, aber möglichst keine Intensiv- Landwirtschaft
    -usw., usf.
     
    Hatte ziemliche Auswahl, wurde bei näherer Betrachtung massiv eingeschränkt, da z. B. Familienangehörige allergisch sind (zwar gegen Wespen, aber...), der anscheinend günstigste Standort zehn Meter in Windrichtung von intensiv genutzer LW- Fläche entfernt war (da ringelten sich die Blätter der Eichen, wenn gespritzt wurde), Nachbarn Bedenken hatten, das Schneeräumen der Garageneinfahrt gesichert bleiben musste und und und. Nun stehen sie zwar ruhig und gut erreichbar, aber leider vollsonnig. Muss noch nen Baum pflanzen.
     
    Gruss
    Erzgebirgler

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • Hallo Dimka,
     
    Google Earth leistet hier gute Dienste. Ich stand vor ein paar Monaten vor dem gleichen Problem.
     
    Such geographisch günstige Plätze mit Google raus, gehe dann vorort und begutachte:
    => wenig (Freizeit-) Verkehr im Umfeld des Bienenstandes
    => gute Ausrichtung Süd / Süd-Ost mit früher Sonne
    => Trachtangebot im Flugradius
    => Wasserangebot in der Nähe
    => kein Kaltluft-See bzw. nicht in einer Senke
    => möglichst windgeschützt
    => gut erreichbar
     
    Hast Du was geeignetes gefunden, dann mußt Du den Besitzer ausfindig machen. Hier kann u.U. das Liegenschaftsamt deiner Gemeinde behilflich sein. Ich habe meine Bienen jetzt am Waldrand eines Gemeindewaldes stehen.
     
    Findest Du eine geeignete Stelle in einem Gemeindewald, dann such den zuständigen Revierförster (zuständiges Forstamt hilft hier weiter) und frag ihn was zur Genehmigung notwendig ist.
     
    Ich kann auf Basis meiner Erfahrungen nur positives berichten. Sowohl Revierförster als auch die betreffende Gemeinde war sehr hilfsbereit.
     
    Einzig "kritischer" Punkt bei mir war die Erreichbarkeit. Geht leider nur über ziemlich ausgefahrene Feld- und Waldwege. Deswegen fahre ich jetzt Suzuki Allrad und "dreckle" ziemlich rum :cool::daumen::cool:
     
    Gruß Wolfgang

  • Moin Dimka


    Von der Lage her wurde Dir ja schon geantwortet.
    Frag bei Dir mal wo früher bei Dir Bienenstände in der Nähe waren.
    Die alten Imker kannten schon die guten Plätze.
    Förster sind seeeehr hilfreich!
    Landwirte auch - gerade die alten.
    Du wirst staunen, wo früher überall Bienen waren und wem es auffällt das sie nicht mehr da sind.


    Ich werfe mal noch ein:
    Ein Bienenhaus in der Nähe!

    Es ist unheimlich praktisch, wenn das Gerödel gleich bei den Bienen zu finden ist.
    Die Ernte bienendicht gleich 5 m neben den Bienen stattfinden kann.
    Man einen Ort hat, wo man ungestört basteln kann
    Man einen Platz hat, mal ein Bier alleine mit seinen Lieben zu trinken.


    Hach ja, ich liebe mein Bienenhaus:lol:


    Gruß
    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935


  • Hallo Dimka,


    nachdem dein Beitrag schon von 2009 ist, duerftest du nun sicherlich kein allzu junger Imker mehr sein und bestimmt schon einen guten Standort gefunden haben, bzw. einen guten Kompromiss :wink:


    Da ich aber ein Neuling bin und mir die selbe Frage stelle, bin ich ebenfalls auf der Suche nach derartigen Informationen. Die Suche hat mich sodann zu diesem Beitrag gefuehrt. Ich habe im Netz eine ausfuehrliche Beschreibung gefunden, die die genannten Eigenschaften von Erzgebirgler aufgreift und dazu auch noch kurz und buendig die Vor- und Nachteile verschiedener Aufstellungsweisen erlaeutert: http://www.neuimker.de/1004.htm


    Viele Erfolg den Neulingen beim Finden und allen anderen beim Verbessern!


    Herzlichst,


    Lomi

  • Laut Büchler ist der ideale Bienenstand klein (unter 10 Völker) und min. 500 m vom nächsten entfernt. Wenn man mehr als 3-4 Völker pflegt wäre es vorteilhaft, wenn diese dann wenigstens auf dem Grundstück 20-30 m verteilt stehen.
    Zumindest aus seuchenhygienischer Sicht wäre das eben gut.
    Aber die anderen Punkte (Bienenhaus, Frischwasser & Strom, gut anfahrbar, keine Senke, sondern eher warmer Standort, nicht zu knapp an Sonne - gut ist vormittags und weder im Winter/Sommer ganztägige Beschattung, stehendes Wasser in der Nähe aber nicht direkt dran, etwas hochgeständert, usw.) sind natürlich auch noch wichtig...glaube, diesen Standort gibt es nur im Paradies ;-)


    Melanie

  • Laut Büchler ist der ideale Bienenstand klein (unter 10 Völker) und min. 500 m vom nächsten entfernt. Wenn man mehr als 3-4 Völker pflegt wäre es vorteilhaft, wenn diese dann wenigstens auf dem Grundstück 20-30 m verteilt stehen.
    Zumindest aus seuchenhygienischer Sicht wäre das eben gut.
    Aber die anderen Punkte (Bienenhaus, Frischwasser & Strom, gut anfahrbar, keine Senke, sondern eher warmer Standort, nicht zu knapp an Sonne - gut ist vormittags und weder im Winter/Sommer ganztägige Beschattung, stehendes Wasser in der Nähe aber nicht direkt dran, etwas hochgeständert, usw.) sind natürlich auch noch wichtig...glaube, diesen Standort gibt es nur im Paradies ;-)


    Melanie


    Hymenoptera, danke dir fuer die weitere Verfeinerung der Perfektion :-D !!!


    Waerst du eventuell so freundlich und koenntest mir die genaue Quelle zu "Buechler" angeben? Das waere sehr lieb!


    Herzlichst,


    Lomi