Honigeimer

  • Moin,


    nachdem nun aller Honig der ersten Schleuderung in Gläsern ist hab ich zwei Fragen:


    1. Die 12,5 kg Eimer sind gut ausgekratzt, aber ein gewisser Rest bleibt ja drin. Lohnt es, den mit wenig Wasser zu verdünnen und z.B. an Ableger zu verfüttern? Oder gärt das Zeug mehr vor sich hin als das die Bienen es aufnehmen?


    2. Wir hatten 6 Gläser mit Honig gefüllt, der eigentlich zu schon zu zäh war. Nachdem das Auftauen des gesamten Eimers mit nem Einwecktopf super geklappt hat, wollte ich dieselbe Prozedur mit den Gläsern machen, um die Luft rauszubekommen und die Gläser wirklich voll zumachen. Dummerweise bin ich wohl an den Temperaturregler gekommen und ehe ich das registriert hatte, waren meine Gläser auf ca 50-60° erhitzt. Kann ich den Honig noch als Futter gebrauchen? Oder entsorgt man ihn besser?



    Gruß
    Dirk


  • 1. ...Lohnt es, den mit wenig Wasser zu verdünnen und z.B. an Ableger zu verfüttern?


    Ja, und gären kann er auch. Nimm wenig Wasser.


    Zitat

    2. ...um die Luft rauszubekommen und die Gläser wirklich voll zumachen...


    Laß doch Luft drin. Was soll passieren?
    Wenn Du mal Honig verkaufst, hast Du auch nie das Glas voll.


    Zitat

    3. ...waren meine Gläser auf ca 50-60° erhitzt. Kann ich den Honig noch als Futter gebrauchen?


    Kein Futter!
    Aber durchaus noch privat zum Süßen oder als Brotaufstrich verwendbar.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.