Zander - und 2 Fragen dazu

  • Hallo und Guten Abend!


    Ich habe eine Frage zu Beuten im Zandermaß.


    Ich habe mit neuen Beuten begonnen und diese im Lagerhaus gekauft. (Gibt die gleichen aber auch im Imkerfachhandel)
    Wenn ich 10 Rähmchen einhänge bleibt am Rand immer Platz für ein 11. Rähmchen jedoch würde dann zum Beutenrand kein Abstandshalter mehr passen. Das Rähmchen steht als am Beutenrand an.


    Ich denke mal das sollte nicht so sein - oder?


    Dann war ich gestern einen Bienenstand vom Obmann des ansässigen Bienenzuchtvereins besichtigen. Ich hab ihn dann gefragt warum er noch keine 3. Zarge aufgesetzt hat. Er meinte dass wir das in unserem Gebiet nicht brauchen würden...
    Zu Hause angekommen ist mir dann eingefallen, dass er Zargen mit je 13 Rähmchen hat. Auch im Zandermaß. Was sind das für Beuten?


    Danke schon mal


    Mario:Biene:

  • Wenn ich 10 Rähmchen einhänge bleibt am Rand immer Platz für ein 11. Rähmchen jedoch würde dann zum Beutenrand kein Abstandshalter mehr passen.


    Hallo Mario,


    quetsch keine 11 rein! Sobald die "benutzt" wurden, brauchen sie mehr Platz.
    Dann bist Du um jeden mm mehr froh...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo Mario


    Deine Zanderbeute ist innen wahrscheinlich 37-38cm weit. Das sind 10x Rähmchenbreite 35mm plus Platz zum Schieben und für Propolis, das sich so ansammeln wird. Das mit dem elften Rähmchen paßt nur, wenn Du mit verringertem Rähmchenabstand (z.B. 32mm) arbeitest. Also laß 10 Rähmchen und links und rechts Luft.
    Diese Beuten mit 13 Rahmen Zander kenn ich nicht - aber es gibt soviele Systeme in Deutschland, daß man sie kaum alle schon gesehen hat...


    Viele Grüße und gutes Imkern,
    Christian

  • Hallo Mario,
    mit 13 Waben kenne ich auch keine Zanderbeute.
    Höchstzahl an Waben, die ich kenne, ist elf Zanderwaben
    (siehe bei Lampeitl nach).
    Bist Du sicher, das euer Obmann nicht Österreichische Breitwaben hat?
    Dort kenne ich das System gleichgroßer Brutraum und ein solcher als Honigraum,
    auch mit dieser Anzahl Waben (meist jedoch zwölf).
    Aber da dürfte Jofl mehr zu wissen.
    Auch, warum nur zwei Zargen ausreichen.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Mario,
    der Grund ist wohl folgender. Zander hatte vor Jahren 37 mmm Wabenabstand. Klammheimlich wurde von Rähmchenherstellern der Wabenabstand auf 35 mm verkleinert. Das sind bei 10 Waben 20 mm weniger. Kombiniert mit der vorgesehenen "Luft" kommst du auf dieses Maß. Bei den Beuten wurde das ignoriert, weil ja DN im Warmbau reinpassen soll, auch wurde hier die Dicke des Holzes verringert. Es bleibt also nur ein Schied, welches den Wildbau hier verhindert.
    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol: