• An Wald und Wiese,

    so sieht es bei mir auch aus. Deswegen habe ich Queenableger gemacht.
    Aber dieses Jahr finde ich kommt viel Robiniene rein.
    Ist sie bei Dir fast zu ende? Wie hat das Gewitter auf die Robinie gewirkt?

    Micha

    Micha aus Leipzig, Fliegen lassen ist wie anschaffen lassen!!! :)

  • Hallo @alle Robinienhonigliebhaber,


    die schwülwarme Luft und der geringe Wind haben gestern richtig was gebracht.
    Alles was Flügel hatte war in der Robinie. Auch die Meisen! :evil: Naja es sei ihnen gegönnt! :wink:
    Jeder Robinienbaum, an meinem Wanderplatz, hat wunderbar gebrummt.
    Ich hoffe die Tracht hält noch etwas an, das bis zur Linde nicht so eine große Lücke ist.
    Das Problem ist, ich habe keine freien Waben und auch keine Mittelwände mehr.:mad:

  • Äh,
    ich bin nicht gefragt, doch am 22.5.09 (Pfalz) war sie zu Ende.
    Gruß



    Wenn heute das Unwetter kommt,wie es angekündigt ist, ist sie hier auch zu Ende. De facto ist sie schon größtenteils abgeblüht.

    Ich bin gespannt, wie die Robinien(akazien)honigernte ausfallen wird, auf alle Fälle wird sie ordentlich :wink:

    PS: Beim Blick aus dem Fenster sieht man schon die Blitze....

  • pardon zonia,

    stuss, Die Robinie ist kein Lichtkeimer.

    Micha



    Nö, kein Stuss- habe noch mal nachgeguckt: Die Robinie IST ein Lichtkeimer. Ich würde im Herbst aussähen, damit die Samen den Winter zusätzlich als Stratifikations- und Frostphase mitbekommen, in der Natur hängen die Samen auch den Winter über am Baum, um sich dann im nächsten Jahr über den Wind zu verbreiten. zonia

    'If you don't have a plan, you become part of somebody else's plan.'
    Terence McKenna

  • An zonia,

    ich habe sie 2-3 cm in die Erdegesteckt vor ner Woche, dann sind sie gekeimt und wachsen. Für gutes Wachstum viel LICHT!!!
    Tabak ist ein definitiv ein lichtkeimer!!!


    Warum so lange warten, der Kühlschrank/Gefriertruhe tut es auch als Frostphase.

    Micha aus Leipzig, Fliegen lassen ist wie anschaffen lassen!!! :)

  • Nö, kein Stuss- habe noch mal nachgeguckt: Die Robinie IST ein Lichtkeimer. Ich würde im Herbst aussähen, damit die Samen den Winter zusätzlich als Stratifikations- und Frostphase mitbekommen, in der Natur hängen die Samen auch den Winter über am Baum, um sich dann im nächsten Jahr über den Wind zu verbreiten. zonia



    Ist die Stratifizierung wirklich notwendig? Du findest jetzt noch Samen vom Vorjahr an den Bäumen...

    Erzgebirgler

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • [quote='Erzgebirgler','https://neu.imkerforum.de/forum/thread/?postID=192430#post192430']Ist die Stratifizierung wirklich notwendig? Du findest jetzt noch Samen vom Vorjahr an den Bäumen...

    Hi Erzgebirgler!
    Die Stratifizierung erfolgt ja mit dem Verbleib der Samen am Baum.
    Der Rest fällt irdendwann ab. Vielleicht gab's nicht genug 'Abnehmer'?! Ich habe von Ornithologie nicht so die Ahnung- aber es gibt doch bestimmt auch Vögel, die diese Samen fressen. Oder vielleicht gerade hier nicht, die Robinie ist ja eingeschleppt... Gruß von zonia!

    'If you don't have a plan, you become part of somebody else's plan.'
    Terence McKenna