Dusseligkeit des Imkers

  • :oops: Das kommt davon, wenn man eine Arbeit nicht zu Ende führt...


    Vor 4 oder 5 Tagen nach Weiselzellen gesehen.
    Dabei eine Leerzarge auf die untere Zarge gestellt um die Rähmchen der oberen Zarge nach Durchsicht zurückzustellen.
    Soweit, sogut...


    Dann kam Besuch.
    Ich schnell die zweite Zarge auf die Leerzarge gestellt, HoR drauf und weggegangen - und die Leerzarge dann vergessen.


    Heute dumm geguckt: Nanu, 3 Zargen BR?
    Dann fiel mir die Leerzarge ein...:oops:


    Nachgesehen, und natürlich hatten sie an den Unterträgern kräftig angebaut und Madame hatte bestiftet.


    Mir hätt`s in der Seele weh getan, die frische Brut zu vernichten.
    Also 2 Leerzargen genommen, die untergebauten Zellen abgeschnitten und in Rähmchen gestellt, mit Edelstahldraht umwickelt und in die Leerzargen verteilt.


    Noch mit Rähmchen aufgefüllt, Königin gekäfigt und Bienen in die Zargen gefegt. Kö dann wieder ins Volk zurückgegeben.


    Jetzt habe ich 2 ungeplante Ableger.
    Nun ordentlich füttern und in 9 Tagen kommt`s große Brechen...:cool:


    Nur mal so als unterhaltsamen Beitrag...:cool:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo Hardy,
     
    sowas nenne ich "Spontanimkern":daumen:.
     
    Übrigens auch meine "Betriebsweise":lol:.
     
    DAS.... ist Imkern, nicht Bienenbasteln.
     
    "Nur der wahre Meister beherrscht das Chaos."
     
    Herzliche Grüße
    Thorben
     
    P.S. Meine Waagstock zeigte heute 39 kg Verlust!!!!!!!
    Liegt das daran, daß ich zwei Honigräume geerntet habe:confused:.

    Schere das Schaf und töte den Bären. Nie umgekehrt!
    Mongolische Weisheit.

  • Hallo Thorben, "Spontanimker" gefällt mir...:p:p_flower01:


    Honigverluste in der Größenordnung ist meist auf räuberisches Verhalten von Imkern zurückzuführen... :daumen:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo Miteinander,
    ein Bienenvolk ist doch wie ein eigenes Kind.
    Das lässt man doch auch nicht unfertig auf den Wickeltisch liegen, nur weil es an der Tür klingelt.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.