• Glück Auf!


    Eine Frage, wie lange dauert es bis der Rapshonig beginnt zu kristallisieren.
    Also bei einer Temperatur von ca. 18°C ?

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."

  • Genau kann das wohl keiner sagen,da spielen viele Faktoren eine Rolle.
    Wassergehalt,Fructose-Glucose Verhältnis,Kristallisationskeime etc
    Normalerweise würde ich sagen zwischen 1 Tag und 1 Woche.
    Raps kann auch in der Wabe kristallisieren oder wenn alle faktoren sehr ungünstig liegen 2 Wochen brauchen bis er beginnt fest zu werden.

    Grüssle aus dem Nordschwarzwald


    Lagerfeuer1971

  • Bei mir hats nie länger als 7 Tage gedauert, danach war er steinhart.
    Also die 7 Tage (oder weniger), die Du hast, immer schön häufig rühren.

    MFG


    Christian



    "Haben zwei Imker die gleiche Meinung, so hat mindestens einer keine Ahnung"

  • Hallo !
     

    Bei mir hats nie länger als 7 Tage gedauert, danach war er steinhart.
    Also die 7 Tage (oder weniger), die Du hast, immer schön häufig rühren.


     
    Gut zuhören !
    ... so werden Siegerhonige gemacht !
     
    Nichts für ungut !
     
    Gruß
    Bienen.Knecht
    A.l.e.x.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Schleudern, sieben, abschäumen, frosten:lol:
     
    Der
    Drohn
    ohne Raps:p der weiß, dass es auch mit Raps funzt...Akazie von 2007 ist noch flüssig:daumen:


    Aber lohnt sich das für Raps ? Man hat doch im Endeffekt nichts gewonnen oder sehe ich das falsch ?
    Du frierst ihn ein und wenn Du ihn verkaufen möchtest, taust Du ihn wieder auf ?! Wird er dann trotzdem nicht nach einer Woche wieder fest?
    Oder muss ich mir das Frosten anders vorstellen ?

    MFG


    Christian



    "Haben zwei Imker die gleiche Meinung, so hat mindestens einer keine Ahnung"

  • Hallo,


    frosten von (Raps)honig? Damit habe ich mich noch nicht beschäftigt. Kommt mir sehr seltsam vor. Allein aus energetischen Gründen halte ich das für pessimal. Vielleicht kommt hierzu ein verständlicher Beitrag (von Drohn) ? Vielleicht definiert Drohn frosten anders? Auf Antworten warte ich gespannt.


    Viele Grüße
    Stefan

    .... Du frierst ihn ein und wenn Du ihn verkaufen möchtest, taust Du ihn wieder auf ?! Wird er dann trotzdem nicht nach einer Woche wieder fest?
    Oder muss ich mir das Frosten anders vorstellen ?

  • Stefan such mal nach einfrosten - das wird wirklich so gemacht. Ich weiß aber gleich mal nicht auf was sich das aus wirkt - auf die Kristalisationsrate oder auf die Kristallgröße.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Da hab`ich mich doch daran erinnert, daß ich was eingefroren hatte...:-(


    Also: Vor etwa 3 Monaten knochenharten Honig aufgetaut, gerührt, abgefüllt und in den T-Kühli gestellt.
    Heute Morgen rausgeholt.
    Heute Abend probiert.
    Fast flüssig, ganz leicht milchig-cremig, zartschmelzend und ohne grobe Kristalle.
    Jetzt mal ruhen lassen und schauen was passiert, in den nächsten 4 Wochen.
    Sollte der so bleiben > SUUUUPER! :daumen:
    Lt. Drohn sollte ja frischer Honig abgefüllt werden.
    Hatte ich aber nicht mehr.


    Ist aber trotzdem wegen des Energieaufwandes für mich keine Lösung.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.