Schwarm ist wieder ausgezogen

  • Hallo Steffen,
    natürlich ist der neue Bau schon bestiftet.
    Aber nur so weit, wie das Volk will und die Königin kann
    (ersteres dürfte ausschlagebender sein).
    Deswegen braucht ein Schwarm aber noch lange nicht eine ausgebaute Wabe.
    Von sich heraus bildet er das neue Brutnest; und so soll es sein.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Nabend Lothar,
    wenn du die Schwarmtraube einige Std. hängen läßt - wer garantiert mir da, dass die nicht schon nach 'ner halben Std. stiften gehen?
    Wie ist das eigentlich, wenn ich spanne, dass die Traube sich langsam aufmacht? Ist da die Kö. schon wech und alle anderen folgen ihrem Duft - was dann ja hieße, dass ich zu spät dran wäre mit meinem Harmoniewunsch zum Neuanfang, weil mein Schwarm eine leckere Kiste z. B. von Sabi(e)ne ausgewählt hat und gen Norden strebt???


    Ich hab' so ein unbestimmtes Gefühl, dass mein anstehender Singerschwarm morgen fallen wird (in der Kiste tütet es seit Tagen) und ich will ihn unbedingt haben. . . . .
    Heute hat's immer wieder geregnet und es weht mit fast Sturmstärke.


    Könntest du mir als bitte sagen, wie ich das anstelle, dass mein Schwarm merkt, dass er mir gehört und bitte bitte hängen bleiben soll, bis ich ihn gegen Abend einschlage!


    Besten Dank und einen schönen Abend!


    Bienenhalter Werner II

    2 Mal editiert, zuletzt von Gast56 () aus folgendem Grund: Unterschrift fehlte

  • Singerei vorbei?


    Heute so um 11.30 hörte ich eine Tüterei wie vorher nie. Wie erwartet startete dann der Singerschwarm und ließ sich netterweise in einem Hartriegelstrauch in 1,50m Höhe ca. 100m vom Stock auf einer Wiese nieder. Muß zugeben, dass ich schon etwas hastig mittaggegessen habe. 2 Std. ließ ich ihn "sich finden" - die Familie war schwer beeindruckt, welch friedliche Bienchen wir haben.
    Dann hab' ich ihn eingeschlagen und da er an mehreren dünnen Zweigen aber trotzdem als geschlossene Traube hing, konnte ich die Zweige nicht aufeinmal abschneiden, sonder mußte ihn richtig einschlagen.
    Bienen in Kiste - sofort wieder Sammlung einer kleinen Traube . . . . hab' ich dann vor der Kiste zum -Einlaufen abgeschlagen.
    Witzigerweise entdeckte ich eine prächtige Königin, die dauernd versuchte - so war mein Eindruck - ihre Mädels zum Mitfliegen aufzufordern.
    Da hockten so ca 100 Bienen und sterzelten, dachten kaum daran wegzufliegen und liefen dauernd auch in die Kiste.
    Die Kö flog eine kleine Runde, landete so 3 - 4 mal und ich versuchte sie Richtung Eingang zu bugsieren.
    Die wollte nicht ums Verrecken da rein - verletzen wollte ich sie auch nicht - flog immer wieder auf, um gleich wieder auf dem Einlaufbrett zu landen.


    Möglicherweise waren da zwei :u_idea_bulb02: Königinnen im Spiel, wobei der Schwarm sich offenbar für die Kiste entschieden hatte, denn da isser nu drinnen und in 1 - 2 Std. werde ich ihn am neuen Platz aufstellen und hoffen, dass er morgen nicht doch noch das Weite sucht.:wink:
    Die Kö, die nicht rein wollte, konnte ich beim letzten Versuch nahe ans Flugloch bugsieren und verlor dann den Überblick.
    Ist übrigens mein erster Schwarm - müßte gute 2 kg haben! :daumen:


    Einen schönen Samstagabend . . . es soll ja wieder kühler werden!


    Bienenhalter WernerII