Goji Beere?

  • Hallo,


    hat jemand Erfahrung mit der Goji Beere?


    Ich denke gerade darüber nach, ob ich daraus eine Hecke basteln soll/kann, denn sie blüht angeblich relativ spät..

  • Meinst Du Lycium barbarum oder Lycium chinense?
    Laut Buch "Giftpflanzen-Pflanzengifte" sind beide stark giftig.
    Laut Wikipedia sind sie ungiftig, siehe:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Gemeiner_Bocksdorn


    Die im Handel erhältlichen getrockneten Beeren sollen von Lycium chinense stammen.
    Wegen der Unklarheit ob giftig oder nicht habe ich bisher verzichtet diese Pflanze anzusiedeln. Aber Katoffeln, Thuja uvm. habe ich auch im Garten, ...


    Viele Grüße
    Konstantin

  • Hallo Wabenklau,


    nein, Lycium barbarum ist - entgegen in DE weit verbreiteter Meinung - nicht giftig.


    Eine Goji-Hecke wäre ja super. Nur müsstest Du sie ja beschneiden, denn die Pflanzen werden 3 m hoch. Und dann würdest Du wahrscheinlich keine Beeren ernten - was ja schade wäre. Also wo liegt der Sinn einer solchen Hecke? Oder hast Du eine Bezugsquelle, wo es diese Pflanzen günstiger gibt als z.B. Liguster??? Falls ja, lass mich bitte teilhaben :-D.


    Gruß


    Henry

    Wir sehen die Dinge nicht, wie sie sind, sondern wie wir sind. (Anais Nin)

  • Tag Wabenklau! Stehst Du auf den Geschmack von Goji Beeren? Ich jedenfalls nicht- ich finde, die schmecken höchst eigenartig... Als Trachtpflanze gibt's bessere Alternativen- Pollen 2, Nektar 2., Blütezeit von Juni- Juli. Wenn Du Dir doch eine Hecke basteln solltest, Lycium lässt sich gut vegetativ vermehren! Gruß, zonia

    'If you don't have a plan, you become part of somebody else's plan.'
    Terence McKenna

  • Moin,


    probiert habe ich die Goji Beere noch nie, ich kam nur darauf weil sie in einer Liste für Bienennährgehölze stand und habe etwas nachgeforscht.


    Manche meinen ja das die Beere sehr gesund sein soll, und dementsprechend gibt es im Internet reichlich Abzocke damit.


    Ich hatte daran gedacht aus den Früchten eventuell Schnapps draus zu machen für Bärenfang, also hätte ich Bienenweide, Hecke und was zum Herumexperimentieren gehabt :)


    Die Preise für die Pflanzen sind teilweise extrem unrealistisch, ich weiß nicht welche Unterschiede es da gibt aber hier gibt es nen Goji Busch für knapp 4,- €:
    http://www.eggert-baumschulen.…B/Lycium-halmifolium.html




    PS: Bei 3 metern höhe schneide ich keine Hecke, die würde ich schön wachsen lassen, da mein Bienengarten im Aussenbereich liegt.

  • Guten Tag !


    Wir arbeiten seit 5 Jahren mit Goji und es gibt beri den Pflanzen wirklich große unterschiede.
    Neben dem oft angebotenen Wildwuchs gibt es bereits Sorten.
    Selber haben wir eine Goji Plantage und eine Aronia Plantage.
    Bei den Gojis gibt es die original asiatische Plantagensorte,mit der wir auch arbeiten.


    Wir haben in Europa bereits einige größere Plantagen angelegt.
    Gerne stellen wir zu den Betreibern den Kontakt her.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von honig () aus folgendem Grund: Link entfernt


  •  
    Danke für die netten Infos.


    Ich finde bei Goji Beeren gibt es deutliche Qualitätsunterschiede. Ich hatte welche geschenkt bekommen, die wirklich sehr gut geschmeckt haben. Als ich dann selber welche gekauft habe, haben diese sehr ranzig geschmeckt.


    Viele Grüße!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von honig () aus folgendem Grund: Link entfernt