verschiedene Honiggefäße - was ist sinnvoll?

  • Hallo Allerseits!


    Um zur Honigernte gut vorbereitet zu sein hab ich mich mal umgeschaut und da tauchen bei mir folgende Fragen auf:


    Hat wer Erfahrung mit Entdeckeln mittels Heißluftföhn? Ist das wirklich so praktisch und kann da nichts mit dem Honig passieren?


    Aus der Honigschleuder kommt der Käfig durch ein Sieb in ein Gefäß. So weit so gut, aber welches Gefäß?


    Da gibt es Behälter die nur mittels aufgelegten Deckel "verschlossen" werden. Oder soll ich einen Behälter mit Spannring nehmen? Der mit Spannring hat leider keinen Quetschhahn.


    Wenn ich den Honig in einem Gefäß ohne Quetschhahn lagere (in dem anderen kann ich wahrscheinlich nicht lagern), wie füll ich den Honig dann um? Mit Löffel?


    Oder soll ich den Behälter mit Quetschhahn (ohne Spannring) nehmen und dann gleich in Gläser abfüllen. Nach dem Rühren natürlich erst...


    Vielen Dank schon mal


    Mario

  • Hey Mario! Ich finde am besten die einfachen 12,5 kg Eimer mit festschließendem Deckel. In 2 Deckel habe ich mir Quetschhähne(oder-Hahnen?!) gesetzt, die lege ich den betreffenden Eimern, die ich abfüllen will, auf. Am besten immer sofort nach dem Rühren abfüllen; wenn das mal nicht geht, kann man diese Eimer zum Erwärmen gut handeln. Ich entdeckele mit einer Entd.gabel, geht mit ein bischen Übung schnell und ist 'ne saubere Sache! Gruß, zonia

    'If you don't have a plan, you become part of somebody else's plan.'
    Terence McKenna

  • Hallo Mario!
    Ja, Heißluftfön funktioniert - ABER wie schon im Forum beschrieben:
    1. Nur leistungsstarke Geräte nehmen (teuer in der Anschaffung)
    2. Funktioniert nur bei trocken verdeckelten Waben (weiß)
    3. Spritzt sehr (das Wachs)
    4. Bei kurzer Anwendung passiert dem Honig nichts, Du sollst ja nicht die Waben einschmelzen, sondern nur die Deckel weg "sprengen"


    Honig ist ein Lebensmittel, also nur sauber gespülte Lebensmittelgefäße!


    Mayonnaise-Eimer von Imbiss, ist ein Preistipp. (gibt's schon für lau)


    3 € für original Honig-Eimer sind sicherlich auch finanzierbar.


    Als Tipp wurde mir gesagt: Quetschhahn zum Abfüllen in den Deckel schrauben, dann können mit einem Hahn alle Eimer zum Abfüllen genutzt werden. Und man spart sich den Abfülleimer.



    Gruß
    Kalle

    Ich bin im Forum um zu lernen und zu fragen, nicht um alles zu Wissen!

  • Hallo Mario,


    einige Hinweise von mir.


    Hat wer Erfahrung mit Entdeckeln mittels Heißluftföhn? Ist das wirklich so praktisch und kann da nichts mit dem Honig passieren?


    Sehr viele Imker haben gute Erfahrungen mit dem Heißluftföhn. Kein Problem mit dem Honig. Die Forumssuche wird diese Erfahrungen auffinden/bestätigen.


    Zitat

    Oder soll ich den Behälter mit Quetschhahn (ohne Spannring) nehmen und dann gleich in Gläser abfüllen. Nach dem Rühren natürlich erst...

    Ich nutze Behälter mit Quetschhahn und fülle von dort in Gläser ab. Habe damit gute Erfahrungen gesammelt.


    Viele Grüße
    Stefan

  • Der Tip mit dem Quetschhahn in den Deckel hört sich ganz interessant an. Hierzu noch eine blöde Frage: Gehe ich Richtig in der Annahme dass der Plastikeimer zum abfüllen dann umgelegt werden muss? (Sonst aknn der Honig ja nicht aus dem Gefäss laufen wenn oben der Hahn ist. - Besteht da nicht die Gefahr dass durch dsa Umlegen das Plastik verzieht und so der ganze Deckel runter fällt?


    DANKE
    Mario

  • Wie genau funktioniert denn das mit dem Heißluftfön?


    Einfach draufhalten und das Wachs fließt runter oder mit nem Aufsatz, der dich dann erwärmt und den man dann dazu benutzt den Deckelwachs leichter abzuschaben?


    Gruß,
    Stefan

  • Hi Mario! Ja, den Eimer mußt Du zum Abfüllen umlegen, nein, der Deckel hält bombenfest! Durch den Unterdruck verzieht sich der Eimer während des Abfüllens ein bischen, beult sich später aber wieder aus. Ich habe so gelb-grüne Eimer von Holtermann, das Material ist wirklich gut, sind schon 10 Jahre in Gebrauch! zonia

    'If you don't have a plan, you become part of somebody else's plan.'
    Terence McKenna

  • Hi Stefan, Fön dranhalten - plopp - feddisch...


    Modifiziert : Fön dranhalten - Luft unter dem trockenen Wachsdeckel dehnt sich aus - Wachsdeckel hät dem Innendruck nicht stand -plopp - feddisch :wink:
     
    Grüße aus dem Norden
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hi Stefan, Fön dranhalten - plopp - feddisch...


    Hi Stefan,
    Hardy hat es kurz und bündig erklärt.:lol:


    Du kannst mit dem Heißluftfön relativ zügig an der verdeckelten Wabe entlang fahren.
    Zwischen dem Honig in der Zelle und dem Zelldeckel befindet sich ein Luftpolster, dass sich durch die Erwärmung explosionsartig ausdehnt, dabei wird der Zelldeckel quasi weggesprengt.
    Geht wirklich einfach und vor allem schnell.
    Nachteil ist das Du kein Entdeckelungswachs erntest.


    Gruß Ralf

  • Modifiziert : Fön dranhalten - Luft unter dem trockenen Wachsdeckel dehnt sich aus - Wachsdeckel hält dem Innendruck nicht stand -plopp - feddisch :wink:


    :evil:Mußte wieder alles verraten... :roll:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.