Richtiges aufstellen

  • So wie versprochen, hier die erste Frage:
    Im Moment steht die Beute auf einer kleinen Lichtung im Wald (viel Brombeere, viel Gestrüpp). Habe den Boden ein bisschen von Ästen befreit, Palette drauf und Bienenbeute drauf.


    Nach Wartezeit Fluglochkeil entfernt. Die ersten Bienchen die mir entgegenkamen waren etwas unfreundlich, aber es ging noch. Nach ca. 2 Stunden hab ich nochmal nachgesehen, alles ganz entspannt. Allerdings haben kleine schwarze Ameisen die Beute entdeckt und sind wie wild drauf rumgelaufen, aber nicht rein.


    Soll ich da nun noch irgendwelche Füße an die Palette bauen, damit die Ameisen kein so leichtes Spiel haben?


    Achja, der Platz ist nur für 5 Tage, dann wird sich final entscheiden wo die Damen in Zukunft residieren.


    Gruß und Danke


    Sebastian

  • Moin,
    ...für 5 Tage ? Nicht gut. Hätte sich das nicht vermeiden lassen ? Wie man umstellt ist klar ?


    Für den kurzen Zeitraum würde ich mir wegen der Ameisen keine Sorgen machen, am neuen Standplatz aber nicht direkt über die Ameisen stellen.
    Meine Bienen stehen auch auf Paletten, ich habe aber noch Betonpflastersteine drunter. Die Höhe ist ca. 35 cm zu Palettenoberkante (Winterkälte-Abstand zum Boden). Die Zwischenräume der Paletten habe ich mit Holzleisten abgedichtet und kann so besser sehen, was ausgeräumt wird, die Bienen haben noch zusätzlich einen erweiterten Landeplatz (wichtig im Frühjahr) und landen nicht erschöpft im Gras.

  • Moin,
    ...für 5 Tage ? Nicht gut. Hätte sich das nicht vermeiden lassen ? Wie man umstellt ist klar ?


    Nein nein, sie bleiben mit hoher Wahrscheinlichkeit an dem Standplatz. Da es aber nicht ganz sicher war, wollte ich an der Stelle eben nicht den Wald roden. Wenn sie da bleiben, wird da alles nochmal etwas professioneller gemacht.