Königin unerwartet in der Hand geschlüpft.....Fragen !!

  • Hallo Ihr erfahrenen Imker !
     
    Folgendes hat sich heute zugetragen - so habe ich es nicht erwartet und auch noch nicht gelesen....!! Ich bitte um eine Einschätzung der "Lage" ! Dafür muss ich leider kurz etwas ausholen.
     
    Ich habe ein Volk (2Brutraumzargen 2Honigräume) mit einer Königin aus 2007, das Volk ist meiner Meinung nach richtig gut durch den Winter gekommen und hat sich gut entwickelt.
    Da der 1 Honigraum sehr rasch ausgebaut wurde (nur Mittelwände gegeben), habe ich ca. 1 Woche später den 2 Honigraum draufgepackt um zusätzlichen Platz zu schaffen - zudem bin ich Jungimker und wollte auf diese Weise neue Waben schaffen, zur Ablegerbildung nach dem Schleudern. Das ganze ist nun ca. 4 Wochen her !
    Ich habe regelmässig nach den Bienen gesehen, sie haben stets gesammelt (viel Pollen) und gebaut (Drohnenrahmen etc.). Vor 1 Woche habe ich vorsorglich einen Ableger gemacht, weil mir das Volk einfach zu stark vorkam und ich keinen Schwarm rsikiren wollte. Die Königin habe ich gesehen und sie war putzmuntzer, alle Brutstadien waren vorhanden! Also bin ich mit meinem 3Waben Ableger stolz wieder abgedackelt :lol: !
     
    Heute war nun der Tag, der mir gleich gezeigt hat, dass das "mein" Hobby ist. Ich kam zum Stand (war nicht das idealste Flugwetter) und sah schon, dass im Einflugbereich viele Bienen "herumsassen". Schnell den Deckel auf und einen Blick in den oberen Honigraum geworfen - alles gut besetzt, also nix geschwärmt - der 1. Honigraum war deutlich schwerer als beim Besuch vor 6 Tagen und sie hatten begonnen die Zellen zu verdeckeln (der Raps ist seit gestern endgültig durch). Im zweiten Honigraum füllen sich die ersten Zellen mit Nektar. Ich dachte mir: Sie bauen, sie sammeln und sind noch alle da....gar nicht schlecht fürs erste - und jetzt wirds kurios.....
     
    Die obere Brutraumzarge quoll qusi über vor Bienen und ich fand sie dann auch gleich 4 bereits verdeckelte Schwarmzellen, schön in Reih und Glied am unteren Ende der Wabe. Allerdings lief die alte Königin auch artigdie Nachbarwabe auf und ab !
    Ich dachte mir: Jetzt nimmst du die "alte" raus und gleich noch 4-5 Waben voll Brut und Bienen mit und lässt dem Volk dann eine schöne Schwarmzelle übrig, damit sie ihre neue Königin bekommen ! Und jetzt kommt der Moment, der mir echt lange in Erinnerung bleiben wird....beim Entfernen der Weiselzellen krabbelt, gleich aus der ersten, eine junge Königin fix und fertig, mopsfidel über meine Hand :lol: - die habe ich gleich in den Weiselklipp gesperrt. Ich dachte mir: Ok, du hast gerade einen Ableger mit alter Königin gemacht und gleichzeitig ein starkes Volk mit Weiselzelle und jetzt auch noch eine junge Königin !!!
     
    folgendes habe ich gemacht:
     
    1.) Den Ableger mit der alten Königin weggebracht (3 km) - den werde ich morgen nach Sabi(e)nes Anleitung mit Zweigen etc.belegen und die Bienen dann "befreien".
     
    2.) Ich habe eine Schwarmzelle im Volk belassen, weil ich mir nicht sicher war, ob sie die junge Königin nicht vielleicht in all dem Trubel abstechen würden.
     
    3.) zum Glück hatte ich ja den Ableger von vor einer Woche (aus eben diesem Volk) gemacht. In dem habe ich nun die zwei angezogenen Nachschaffungszellen zerstört und die junge Weisel im Zusetzkäfig (erstmal verschlossen) zugesetzt.
     
    Frage 1: Warum war die "alte" noch im Volk, ich denke, die schwärmt ab, wenn die erste Schwarmzelle verdeckelt ist (schlecht war die nicht, sonst wär das Volk nicht so gut, oder ?) ???
     
    Frage 2: War mein Vorgehen i.O. oder habe ich etwas gravierendes falsch gemacht ???
     
    Frage 3: Ich habe 2 begattete Königinnen beim Vereinszüchter bestellt...die kommen in ca. 1-2 Wochen....sollte ich eine von denen dann lieber ins Altvolk bringen ?
     
    Frage 4: Kann es sein, dass das Altvolk jetzt trotzdem noch schwärmt ?:confused:
     
     
    ein ratloser, aber begeisterter weimaraner freut sich auf Tipps !!

    Meine Betriebsweise ist es keine Betriebsweise zu haben - jedes Jahr ist anders !

  • Hallo,
     
    hochinteressant. Zu der Sache mit der alten Königinn noch im Volk. Bei uns war überhaupt kein Wetter zum Schwärmen. (Nur ein Tag, den hat dann mein "Schwarmteufel" auch genutzt; sollt er ja) Vielleicht musste sie bei Dir ja auch warten. Des weiteren dürfte die Verständigung der alten und jungen Weiseln nicht mit Maden in gerade verdeckelten Zellen möglich sein. Es dürfte wohl eher die Regel sein, dass kurz vor dem Schlüpfen geschwärmt wird, statt direkt nach dem Verdeckeln.
    Auch der von vielen erwartete Schwarmdusel ist bei mir nicht festzustellen. Die Völker nutzen trotz Schwarmzellen jede Tracht und tragen kräftig ein. Auch die Königinn muss bis kurz vor dem Schwarm gestiftet haben. Das du die alte Königin noch vorgefunden hast halte ich also für durchaus normal.

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. (Mark Twain)