Massivholzzarge für Segeberger

  • Hallo,
     
    bin bei Holtermann auf eine Holzzarge für Segeberger Beuten gestoßen.
     
    Hat die schonmal einer benutzt? ich könnte mit vorstellen das es durch die unten zusätzlich angebrachten Leisten in diesem Bereich zu Feuchtigkeitsproblemen kommen könnte.
    Oder hat vielleicht schonmal jemand eine Holzzarge für Segeberger Beuten selber gebaut?
    Ich hatte da mal einen Versuch mit einem Modell aus Spahplatten gemacht, aber das Passt irgetwie noch nicht so ganz auf die Segeberger....
    Habe nämlich das Problem das ich einige Segeberger habe, und auf lange Sicht auf Holz umsteigen wollte. Da wären solche Zargen für die Übergangszeit doch ideal...
     
    Gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • Spanplatte für eine Beute halte ich nicht für besonders geeignet!
    Einerseits ist die Platte nicht besonders wetterfest, andererseits sind viele Spanplatten nicht frei von Ausdünstungen.

  • Spanplatte für eine Beute halte ich nicht für besonders geeignet!
    Einerseits ist die Platte nicht besonders wetterfest, andererseits sind viele Spanplatten nicht frei von Ausdünstungen.


     
     
    Hallo,
     
    Also irgentwie hatte ich so eine Antwort schon erwartet. Ich hab die Spanplatten lediglich als Modell verwendet.
    Wollte halt sehen ob das mit den Maasen und dem Beespace so hinkommt wie ich mir das gedacht habe.
    Die eigentlichen Zargen wollt ich das aus Leimholz machen... und Die Griffleisten aus Tropenholz, weil ich da noch ein paar alte Handläufe von hab.
     
    Gruß Thorsten
     
    Gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....


  •  
     
    Hallo, ich wollt die eigentlich nicht kaufen sondern selber machen...
    Ich denke ich werde wohl eher komplett auf Holz umstellen und die Segeberger dann nach und nach entsorgen. Das mit einer Kompatiblen Zarge zu den Segebergern geht wohl in die Hose und ist irgentwie doch nur gebastel... entweder wird die zarge leer schon zu schwer oder die passt nur auf eine segeberzarge drauf und nicht drunter oder umgekehrt....
    Dann wohl lieber gleich einfach konstruierte holzzargen für 11 DN Waaben, und dann Ableger nur in diesen erstellen.
     
    Gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

  • Vielleicht hilft es Dir bei der Wahl der Materialien für den Selberbau, wenn Du klar formulierst, was Dir an den Segeberger Beuten nicht gefällt.

  • Hallo,
     
    in erster Linie gefället mir an den Segeber nicht, das ich die kaufen muss und mir nicht selber bauen kann.
    Dann haben die einen Falz in denen immer Bienen zerquetscht werden.
    Der Kuststoff ist mechanisch nicht so belastbar wie holz
    Segeberger sind die meist geklauten Beuten hier in der Gegend
    Kuststoff und Natur find ich ist irgendwie ein kleiner Wiederspruch
     
    Schön an den Segebergern find ich das da alles zusammen passt, auch wenn man sich mal gebrauchte sachen kaufen sollte
    Die Segeberger haben eine bessere Isolation wie die Holzbeuten, das in manchen wintern aber auch zum Problemen führen kann.
    Die Segeberger sind leichter
    Die segeberger kann ich in Warm und Kaltbau betreiben
     
    ja das ist das was mir dazu einfällt, Der schwerwiegenste Punkt für mich ist der Preis / das selberbauen
     
    Gruß Thorsten

    wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten, da hab ich noch genug von... Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....