Afrikanisierte Bienen

  • Bin in die Karibik und mit Italienische/Afrikanisierte dunkle Bienen am kaempfen...sind sehr agressiv......Wer hat Erfahrung damit..?

  • Grüß dich! Hört sich doch eher nach Ruhrpott an als nach Karibik dein Slang *schmunzel*! Schätze, die erfahrenen Benutzer müssten etwas mehr wissen über dein Problem, dann sind sie hilfsbereit. Gib doch paar mehr Infos in dein öffentliches Profil zum Beispiel?! Regnerische Grüße aus dem Ruhrgebiet: Imkerlinde

  • ... und besonders was du genau wissen möchtest z.B. wie man sie hält oder wieder los wird oder bearbeitet.
    Bist du Imker?
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hallo,


    Glückwunsch erst einmal zum Wechsel in eine angenehmere Klimazone :)


    zum Glück haben wir das Problem mit der Afrikanisierten hierzulande nicht.


    Das ist aber auch der Grund, warum niemand hier dazu etwas wirklich hilfreiches sagen können wird.


    Das einzige was mir (bin allerdings Anfänger) dazu einfallen würde: Herauszüchten kann man das Problem nicht, weil es ja immer wieder zu "Neubefall" kommt.
    Ich würde mir einen dicken Schutzanzug besorgen, und zwar mit einem Schleier wie er in Südamerika und Mexico benutzt wird: Da sind sie nähmlich auf den Trichter gekommen das der Schleier komplett weiß sein muss. Die hier Handelsüblichen schwarzen Schleier sind besser "durchsichtig", aber die Bienen haben dann auch ein gutes Angriffsziel, fliegen einem bei schwarzem Schleier also immer ins Gesicht - was das Arbeiten erschwert. Bei weissem Schleier greifen die also dementsprechend unspezifisch an, besser verteilt sozusagen weil sie keine dunkle Fläche wahrnehmen die sie "anpeilen" können.
    Arbeiten mit Vollschutz ist also die einzige Möglichkeit, weil die Bienen wohl nicht friedlich zu bekommen sind.


    Ansonsten würde ich einfach mal in Amerikanischen Foren nachfragen was die Imker in den südlichen USA so machen, um sich mit der afrikanisierten Biene zu arrangieren.


    Viel Glück!

  • Einen wunderschönen guten Morgen an diesem verregneten, saukalten guten Morgen :-(


    Erzähl mal genauer was du für Probleme hast, die meisen können sich das nicht vorstellen.
    Erst dann kann ich/wir Dir evtl. Tipps geben :p-flower01:

    Wer hinfällt und nicht wieder aufsteht , der hat schon verloren.

    ( von mir ;-) )


    Gruß

    Heike

  • Bin in die Karibik und mit Italienische/Afrikanisierte dunkle Bienen am kaempfen...sind sehr agressiv......Wer hat Erfahrung damit..?


    Hola Companero,
    in Florida gibt es umfangreiche Erfahrungen mit der Afrikanisierten Honigbiene (AHB).
    Viele Tipps findet man auf der Seite des Landwirtschaftsministeriums, wie auch Lehrfilme.
    Siehe mal hier:
    http://www.doacs.state.fl.us/pi/plantinsp/ahb.html


    Beste Grüße von hier!

  • Hallo
    Ich bräuchte mal euren Rat: Bin vergangenen Samstag auf die schwäbische Alb gewandert , habe die Völker ordnungsgemäß mit Gesundheitszeugnis und Genehmigung vom Förster aufgestellt. Nun der Hammer: ca. 200m von meinem Standort hat ein fremder Imker seine Völker nur eine Woche später aufgestellt! Nun meine Frage: gibt es irgendeine Vereinbarung in den Imkervereinen,bei den Wanderwarten,etc. ,die es verbietet, sich einem anderen Imker so nah zu nähern?
    Danke euch im voraus für eure Antworten!
     
    PS. Habn richtig dicken Hals!:mad:

  • Hallo Apicoplata,
    sind seit kurzem auch auf der Insel, allerdings in Haiti und wollen hier im Park La Visit mit der Imkerei beginnen. Die ersten Schwärme haben sich als außerordentlich zickig gezeigt. Über einen Austausch würden wir uns freuen.
    RenneLaVisite:Biene: