Altvolk umweiseln - was ist zu beachten

  • Hallo,
     
    ich möchte eines meiner zwei Völker mit einer neuen Königin beweiseln, da die jetzige bereits 3 Jahre alt ist und das Volk allerlei wenig wünschenswerte Eigenschaften aufweist, insbesondere sind sie seeehr unruhig.
    Wie muss ich vorgehen, wenn nun in zwei WOchen die neue Königin eintrifft? Die alte suchen, abdrücken und nach 2-3std. die neue unter Futterteigverschluß einhängen?
    Das Suchen der alten ist wohl das größte Problem, da das VOlk wie gesagt recht ungemütlich ist.
     
    Viele Grüße
    Roman

  • Hallo nochmal,
    ist meine Frage zu trivial oder warum findet sich keine Antwort. Meine Idee war es die Zwischenablegerbildung mit dem Umweiseln zu kombinieren. Schlechte Idee oder hat jemand eine bessere?


    Gruß
    Roman

  • Hallo Roman,
    einen Tag bevor Du die neue Königin bekommst,
    die alte im Iltis Käfigen.
    Am nächsten Tag die alte im Käfig abdrücken, neue rein.
    Vor dem reinhängen einen Schnaps über`s Volk (Blumensprüher, Wodka, Obstler),
    dann hat das Volk für kurze Zeit einen anderen Geruch,
    wenn der Alkohol verflogen ist riechen sie nur noch die neue Königin (WICHTIG).
    Nächsten Tag Käfig überprüfen,
    wenn die Bienen sich mit dem Finger locker zur Seite schieben lassen und nicht Agressiv sind,
    Iltis auf, und einen Proppen mit Futterteig rein,
    wenn nicht noch einen Tag warten und nochmal probieren.
    Neue Königin ausfressen lassen.
    Habe durch die Methode noch nie eine Königin verloren :daumen:
    Mal schauen was jetzt noch für Vorschläge kommen :wink:


  • Wie muss ich vorgehen, wenn nun in zwei WOchen die neue Königin eintrifft?


    Hallo Roman,


    falls es sich bei der neuen Königin um eine unbegattete handelt, solltest Du sie nicht direkt in das Wirtschaftsvolk einweiseln.


    Die Gefahr ist zu groß, dass die unbegattete Königin z.B. bei anschließendem schlechten Begattungswetter längere Zeit nicht zur Eiablage kommt.
    Auch gehen ca. 10% - 20% der Königinnen beim Begattungsflug verloren. Bis Du das sicher festgestellt hast, kann viel Zeit verloren gehen, während der das Wirtschaftsvolk an Bienen und Kraft verliert.


    Falls es sich bei der neuen Königin um eine begattete, womöglich auch teure Königin handelt, würde ich sie in einen Kunstschwarm einweiseln. Das ist die sicherste Methode, bringt neues Wabenwerk und gibt die Möglichkeit zur Varroa-Zwischenbehandlung.


    Wenn ich ausnahmsweise ein Wirtschaftsvolk mit einer begatteten Königin direkt umweisele, dann nur im 9 Tage weisellosen Volk nach Ausbrechen der Weiselzellen. Das passiert bei mir allerdings regelmäßig erst im Spätsommer, wenn ich die zuzusetzenden Königinnen vorgeprüft habe. Zu dieser Jahreszeit werden fremde Königinnen relativ leicht angenommen und die Verlustquote geht gegen Null.


    Mit freundlichen Grüßen
    Rubikon


  • Wie muss ich vorgehen, wenn nun in zwei WOchen die neue Königin eintrifft?


    Hallo Roman!


    In zwei Wochen bedeutet also Ende Mai! Da würde ich nur wenig Aufwand betreiben. Wie du schreibst: alte Kö entfernen, 3 Std. warten, neue Kö unter Zuckerteigverschluß im Käfig zusetzen. Besondere Maßnahmen mit Zwischenableger oder Geruchsveränderungen würde ich nur anwenden, wenn das Zusetzen außerhalb der Trachtsaison oder mit rassefremder Kö wäre.


    Gruss vom Sammler