Ein Fluch auf die Flucht

  • Moinsen!
    Ich habe gestern Fluchten eingesetzt um die Honigzargen bienenfrei zu bekommen. Leider waren diese aber heute morgen immer noch voll Bienen.
    Was ist da schief gelaufen??:confused:
    Grüße aus dem sonnigen Havelland
    Bernd

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."

  • Du hast sie falsch rum reingemacht.

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!

  • Bei und klappt das auch nicht immer so wie es sollte. Manchmal sind alle Bienen raus aus dem Honigraum und manchmal eben auch nicht.

  • Moin,


    ich mache die BF immer so rein, dass die Bienen darunter einen Sammelraum haben.
    Also Innendeckel verkehrt herum raufsetzen, BF's rein und dann geht das sehr schnell. (Und natuerlich die BF's richtig rum rein, wie Drollhos schon sagte)


    Gruss Michael

  • ...falschherum aufgesetzt?!? :wink:


    Im Ernst: für eine Ferndiagnose haben wir ziemlich wenig Informationen!

    Robert - Versuch macht kluch... - und natürlich: KISS ME - keep it simple and stupid and most efficient!

  • Brut im Honigraum? Nur ein Fleckerl reicht zum Nichtfunzen

    :daumen:
    Moin , Moin aus Hamburg ,
    ergänzend : kein Absperrgitter und jetzt auch Königin im Honigraum ? Kann dazu führen , das das Volk Zellen anzieht (prüfen !)
    oder Absperrgitter drin gelassen und Flucht drauf. Könnte etwas eng werden (Vermutung )
     
    Grüße aus dem Norden
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Schönen guten Abend zusammen!
    Meine Erfahrungen mit den Bienenfluchten sind die, dass man tatsächlich, wie Reiner schon schrieb, bei minimalen Mengen Brut im HR die Bienen sehr schlecht zum völligen Abzug aus dem / den HR überredet bekommt.
    So bei mir dieser Tage geschehen, in 2 HR schon verdächtig viel Pollen auf einigen Waben und was war: 2,3 Drohnenbrutzellen im HR, vermutlich von einer Arbeitsbiene bestiftet, da ASG drin und Kö nachweislich drunter. Ärgerlich, da ich die betr. HR dann trotz Bienenfluchten abkehren musste.


    Zum Thema Raum unter der Bienenflucht habe ich diese Jahr erstmals eine komplette Leerzarge DNM unter die Bienenfluchten gesetzt und diese wurde perfekt angenommen. Traubenweise Bienen drin (ca 1-1,5 kg), die sich dann anstandslos in die ausgeschleuderten HR oder vor das Flugloch schütten ließen. Somit während des Einsatzes der Bienenflucht kein Platzmangel im BR, kein Vorlagern usw..


    Gruß Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Einen wunderschönen guten Morgen an diesem wunderschönen,kühlen, regnerischen guten Morgen :)


    Wenn an den nächsten Tag, b.z.w. gleichen Tag kein Flugbetrieb war/ist, haben die Bienen keinen Platz um nach unten zu gehen.
    Gib immer einen Honig/Leerraum auf das Volk bei solchen Gegebenheiten.
    Denke immer in ein übervolles Haus kann keiner rein.

    Wer hinfällt und nicht wieder aufsteht , der hat schon verloren.

    ( von mir ;-) )


    Gruß

    Heike