Gelee Royal für Drohnenmaden

  • Hallo,
     
    ich habe mal wieder eine komische Frage. :lol::oops: Zuerst möchte ich aber klarstellen, dass ich sowas nicht ausprobieren will ;-)
     
    Wenn ganz junge Arbeiterinnenmaden mit Gelee Royal gefüttert werden, dann entwickeln sich Königinnen. Weiß von Euch jemand was passiert wenn Drohnenmaden mit Gelee Royal gefüttert werden? Hat jemand mal was darüber gelesen?
     
    Wir sind da heute bei der Schwarmkontrolle drauf gekommen, als wir über die Wirkung des Gelee Royal sprachen. Das hat doch bestimmt schonmal ein verrückter Wissenschaftler ausprobiert, oder?
     
    Ich bin gespannt auf Eure Antworten!!

  • Schmeiß mal die suche an - das hat vor ein paar Tagen schon mal jemand gefragt.
    Soweit ich weiß ist da nichts sinnvolles weiter raus gekommen außer das die Zellen wohl ausgeräumt werden oder sogenannte dipolide Drohnen (was auch immer das ist) entstehen aber ich habe das nicht wirklich verfolgt.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hi, ich dachte das grundsätzlich alle Mitglieder des Bien ersteinmal Royal Jelly bekommen, nur das der gute Saft beim Fußvolkdann fix abgesetzt wird.
     
    Stimmt das etwa gar nicht?


     
    Also ich hab das so verstanden dass es einen Unterschied zwischen "normalem" Futtersaft und Gelee Royal gibt. Aber ich habe ja auch erst angefangen und weiß es daher auch nicht genau!
     
    @ honig leider habe ich nichts weiter zu diesem Thema gefunden!

  • Wikipedia zu Gelée Royale:

    Zitat


    Mit diesem Kopfdrüsensekret werden die Bienenlarven während der ersten drei Larvenstadien gefüttert. Die Arbeiterbiene erhält danach vermehrt nur noch Pollen und Honig. Die Königinnenlarve hingegen wird bis zum Schluss, der Verdeckelung der Zelle, mit diesem Weiselfuttersaft gefüttert.

    :daumen:
     
    Nur zu den Drohnen hab ich noch nichts, suche aber weiter!:Biene:

  • und weiter unten aud der selben Seite,
     

    Zitat

    Wikipedia zu Gelée Royale:
    Ein weitverbreiteter Irrtum [Bearbeiten]
     
    Lange Zeit hat man angenommen, dass Gelee Royal die Ursache dafür ist, dass aus einer Bienenlarve keine Arbeiterin sondern eine Königin wird. Dies dürfte der Grund dafür sein, dass sich Gelee Royal in der Naturheilkunde so großer Beliebtheit erfreut und teilweise unter Verweis auf das wundersame Wachstum zur Bienenkönigin geradezu als Wundermittel gepriesen wird.
    Erst zu Beginn des 21. Jhd. haben australische Forscher herausgefunden, dass das Gegenteil der Fall ist: Es ist die aus Pollen und Honig bestehende Ernährung der übrigen Bienen, die durch DNA-Methylierung bestimmte Eigenschaften der Gene ausschaltet und somit verhindert, dass die übrigen Bienen zur Königin heranwachsen.[2]

  • Das ist ja interessant. Es ist also Epigenetik im Spiel :)
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Wenn ich Epigenetik richtig verstehe ist die immer dann im Spiel, wenn die Zellnachfahren einer Zelle sich nicht gleich verhalten. Also z.B. wenn eine Zelle ein Auge und eine andere ein Flügel wird, obwohl ja beide den gleichen genetischen Code in sich tragen.
    Deshalb hast Du recht, dass Epigenetik im Spiel ist (besonders weil der Mechanismus der Methylierung typisch ist, aber das ist nicht überraschend.


    Ich schreibe dies nicht, um Dich anzugreifen, sondern weil ich den Eindruck habe, dass viele Leute Epigenetik verwechseln mit der Vererbung erworbener Eigenschaften (was aber, wenn es das denn geben würde, auch unter Epigenetik fallen könnte). Und dagegen muss man ja was tun ;-)


    Epigenetik ist interessant, aber keine Sensation.

  • ...Weiß von Euch jemand was passiert wenn Drohnenmaden mit Gelee Royal gefüttert werden?...


     
    Gelesen hat der Drohn darüber noch nix, aber eigene Beobachtungen gemacht!
     
    Dieser Fred ist wieder typisch für das "Problem" der Suche hier:wink:
     
    Also, noch einmal:
    in hoffnungslos weisellosen Völkern, versuchen die Bienen aus haploiden Eiern, in Weiselzellen Königinnen zu ziehen.
    Da apis mellifera, im Gegensatz zu apis capensis, keine dipoliden Eier erzeugen kann.
    In dieser "Königzelle" wächst dann ein Drohn heran, die Arbeiter verlängern diese Zelle extrem und verdeckeln sie auch.
    Fazit ist aber, da ein Drohn so fett und längere Entwicklungszeiten hat, er irgendwann vom Futterpropf abreisst und in seiner Entwicklung zu ende ist!
    Könige entstehen nicht auf diese Weise!
     
    Der
    Drohn
     
    P.S.: eigentlich ist die Königin "männlich" noch vor nicht zu langer Zeit wusste Mensch das, deswegen hieß es auch:
     
    Der Weisel :daumen:
     
    im französichen heißt es auch "der Sonne"
    und im pfälzischen "der Butter"
     
    der Arbeiter, der Drohn und der Weisel ergeben den Bien:wink:
    es leben die Erzväter:daumen:

  • ...deswegen hieß es auch: Der Weisel
    im französichen heißt es auch "der Sonne"
    und im pfälzischen "der Butter"


    :lol: ...und mit "Vase" geht der, die und das!


    Beispiel:
    Ich ging mit der Vase zum Drohn.
    Drohn ließ die Vase fallen.
    Klirr - das wa se... :oops:


    OK, ok, - OT, lassen wir das... :wink:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Drohn dein Beitrag erschlißt uns ja ganz neue Einsichten in das Thema: Homosexualietät in der Tierwelt.


    Wobei man ja nicht vergessen darf, daß Unwissenheit ja zu vielen Dummheiten die die Menschen einmal wußten führte:
    -Die Erde ist eine Scheibe.
    -Waschen ist ungesund und führt zu Impotenz.
    -Die Goa´ult sind Götter.
    -.....

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!

  • Drohn dein Beitrag erschlißt uns ja ganz neue Einsichten in das Thema: Homosexualietät in der Tierwelt.


    Naja, dass Homosexualität nicht nur beim Menschen sondern auch bei anderen Tieren vorkommt ist ja nicht neu.
    Mir ist aber neu, dass die Bienenkönigin männlich sein soll. Woher nimmst Du (Drohn) dieses Wissen?

  • Weil der Weisel eine Samenblase (Hoden) hat und er es selbst bestimmt welche Eier (Eierstock) er befruchtet oder nicht befruchtet!
    Ein weibliches Wesen nimmt direkt den Samen auf,
    der Fötus entwickelt sich entweder im Leib oder ausserhalb.
    Ein männliches Wesen spendet Samen.
    Der Samen des Weisels sind die Eier, die er in die Zellen des Wabenwerkes, des Volkes legt! Was der Gebärmutter oder einem Nest entspricht.
     
    Deswegen ist der Weisel ἀνήρ :u_idea_bulb02:
     
    Der
    Drohn
     

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von gast013 () aus folgendem Grund: http://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%B6pfungsmythos