16. Mai: Bienen und Blumen auf dem Bottlerplatz in Bonn

  • Bonns Bundestagsabgeordneter Uli Kelber (SPD) informiert gemeinsam mit Imkern am Samstag, 16. Mai, ab 10:00 Uhr, auf dem Bottlerplatz über die "Zukunft der Imkerei". Klaus Maresch von der Bioland-Imkerei Honighäuschen wird an einem Schaubienenstand Einblicke in die Lebensumstände von Bienen und das Berufsbild des Imkers geben. Gärtner- und Imkermeister Bernhard Jaesch informiert mit einer Pflanzenausstellung über für Bienen und Schmetterlinge attraktive Blütenpflanzen, mit denen das Nahrungsangebot im heimischen Garten verbessert werden kann. Insbesondere der Bienenbaum Euodia gilt als wichtige Tankstelle für Bienen und Hummeln.


    Bienen sind ein wichtiger Bestandteil der landwirtschaftlichen Produktionskette. Neben der Honiggewinnung gewährleisten die Imker mit ihren Bienenvölkern die Bestäubung in Obstplantagen und bei landwirtschaftlichen Nutzpflanzen. Weltweit sind fast zwei Drittel der wichtigsten Nutzpflanzen und mehr als ein Drittel der Nahrungsproduktion abhängig von der Bestäubungsleistung der Bienen. "Bienen reagieren äußerst empfindlich auf Veränderungen in ihren Lebensräumen. Gesundheit und Vitalität von Bienenvölkern sind ein wichtiger Indikator für den Zustand unserer Umwelt", erklärt Kelber.


    "Die Gentechnikbefürworter ignorieren sämtliche Erkenntnisse über die Gefahren der grünen Gentechnik. Bienen merken als erstes, wenn das ökologische Gleichgewicht durch Menschenhand aus den Fugen gerät. Mit den Imkern will ich darum über die Gefahren für Mensch und Umwelt aufklären", sagt Kelber weiter, der als stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion für die Bereich Landwirtschaft und Nachhaltigkeit zuständig ist. "Bienen sollen überall gentechnikfreien Blütennektar und Pollen sammeln können und damit natürlichen Honig für den Verzehr produzieren", ist Kelber überzeugt.


    Samstag, 16. Mai 2009 ab 10 Uhr
    Bottlerplatz in Bonn


    Rückfragen an: Klaus Maresch, 0177 9133175

  • Das war eine gut besuchte Veranstaltung mit vielen Randgesprächen rund um das Thema Bienen. Etwa 60 Bonner Gartenbesitzer haben sich ein Bienenbäumchen mitgenommen und zusätzlich von Bernhard Jaesch i.S. Bienenweide beraten lassen.


    Ein netten kleinen Pressebericht gab es auch:
    http://www.honighaeuschen.de/typo3temp/pics/cbf59cea5b.jpg


    xxxx


    Am 6. Juni und am 5. September gibt es weitere "Bienen-Veranstaltungen" in Bonn, dann mit den Grünen und mit der SPD.


    Gruß, Klaus

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von hartmut () aus folgendem Grund: in diesem Ton meinetwegen auf Deinen Seiten, hier bitte nicht!