Pollen auf dem Hof, jede Menge.

  • Hallo an die Foreaner!
     
    Wieder mal eine dumme Frage:
     
    Bei mir hat der Regen der vergangenen Tage in einer Ecke des Hofes Pollen zusammengeschwemmt. Eine fast 1,5 cm starke Schicht, ca. 2 dm²... er trocknet gerade ab. Recht sauber, da Hof geteert.
     
    Ist dieser Pollen irgendwie zu gebrauchen, zu verwerten, zu konservieren?
    So als Bienenzubrot im Herbst oder zeit. Frühjahr?
     
    Lacht mich nicht aus. Ich weiss es nicht.:oops:
     
    Gruss
    erzgebirgler

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • Hallo,


    ich würde solchen Pollen nicht verwerten.
    Bei uns am Haus ist auch massig gelber Pollenstaub (vermutlich Raps), den lasse ich links liegen weil: Es wird ja mit dem Regen auch allerlei Feinstaub aus der Luft gewaschen, der liegt da munter mit drin.


    Die Damen sammeln genug Pollen an den Blüten direkt, da brauchen wir zum Glück nicht nachhelfen :)

  • Hallo,
     
    ich würde solchen Pollen nicht verwerten.
    Bei uns am Haus ist auch massig gelber Pollenstaub (vermutlich Raps), den lasse ich links liegen weil: Es wird ja mit dem Regen auch allerlei Feinstaub aus der Luft gewaschen, der liegt da munter mit drin.
     
    Die Damen sammeln genug Pollen an den Blüten direkt, da brauchen wir zum Glück nicht nachhelfen :)


     
    Hmm, das waren in etwa auch meine Bedenken. Der Pollen bei mir scheint ein Löwenzahn- Ahorn- gemisch zu sein.
     
    dachte daran, weil der Imkerladen Pollenersatzmischungen anbietet...
     
    Gruss
    erzgebirgler

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • Hallo ins Erzgebirge aus dem Thüringer Wald!
     
    Also bei uns blühen bzw. haben die Fichten geblüht. Das passiert (glaub ich) nur alle 7 Jahre. Davon haben aber die Bienen nichts.
    Ich denke mal, das werden bei euch auch die Fichten (oder Randfichten :lol:) sein, hier sind in der vorigen Woche richtige Wolken von Wald aufgestiegen.
    Keine Ahnung ob man den irgendwie für die Bienen nutzen kann und ob die den überhaupt fressen könnten und vertragen.

  • Hallo ins Erzgebirge aus dem Thüringer Wald!
     
    Also bei uns blühen bzw. haben die Fichten geblüht. Das passiert (glaub ich) nur alle 7 Jahre. Davon haben aber die Bienen nichts.
    Ich denke mal, das werden bei euch auch die Fichten (oder Randfichten :lol:) sein, hier sind in der vorigen Woche richtige Wolken von Wald aufgestiegen.
    Keine Ahnung ob man den irgendwie für die Bienen nutzen kann und ob die den überhaupt fressen könnten und vertragen.


     
    Gruß zurück in den Thüringer Wald,
     
    hmmm, ringsum ziemlich frei bzw. Buchenwald, Fichten 2 km weg.... Aber halt massig Ahorn (Bergahorn blüht noch) und Löwenzahnwiese. Aber recht kannst Du haben.
     
    Erstaunlich, welche Massen Pollen die Natur erzeugt. Kürzlich las ich, dass Schwedens Wälder jedes Jahr 75 000 t! Pollen erzeugen sollen. Bin immer noch am Zweifeln, um wieviel Nullen man sich dort vielleicht vertan hat.... Find den Link nicht mehr.
     
    Gruss
    erzgebirgler

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • Hallo Miteinander,
    das sind Pollen von Koniferen.
    Auch wenn der nächste Wald weit entfernt ist.
    Pollen von Windbestäubern fliegt nunmal sehr weit, wäre ja auch sonst unsinnig.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.


  • Erstaunlich, welche Massen Pollen die Natur erzeugt. Kürzlich las ich, dass Schwedens Wälder jedes Jahr 75 000 t! Pollen erzeugen sollen. Bin immer noch am Zweifeln, um wieviel Nullen man sich dort vielleicht vertan hat.... Find den Link nicht mehr.


    Man stelle sich mal vor Mikroorganismen würden diese Pollen nicht abbauen (das ist erstaunlich wenn man weiß wie hart und widersandsfähig die Pollenwände sind) - dann würde die Menschheit in den Pollen versinken.
    Nur so am Rande :lol:
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"