Varroenbekämpfung ohne Baurahmenschneiden?

  • Jetzt müssen wir mit den Verlusten aber leben.


    Ich frage mal ganz provokant. :wink:


    Mussten dies die Imker nicht schon immer? Mit Verlusten leben?


    Gab´s in varroafreien Zeiten keine Verluste?



    Herzliche Grüße
    Regina

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • Die PSM Verluste waren früher größer. Mein Vater und Kollegen haben vor 50 Jahren unserem Nachbarn die Völker unbemerkt weggespritzt. ie worden wöchentlich weniger, bis nichts mehr aus dem Flugloch kam.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo!
    Die Diskussionen über die verschiedenen Wege die man einschlagen kann um mit der Varroa zurechtzukommen sind sehr interessant. Warum diskutiert man nicht die "Bond-Light" Methode des John Kefuss? Da werden keine Völker geopfert und das Ergebnis ist überzeugend. Kefuss macht ja kein Geheimnis aus seiner Vorgehensweise. Er beschreibt sie in allen Einzelheiten wie eine Gebrauchsanleitung. Es fehlt nur an den Imkern, die das in die Praxis umsetzen.
    Man könnte ja anfangen diese Vorgehensweise zu diskutieren.


    Mit freundlichen Grüßen
    Hans

  • Moin,
    ich möchte dazu nochmal einwerfen, daß ich (und nicht nur ich :lol:), im Naturbau doch wesentlich weniger Drohnen hab, als ich immer befürchtet hatte.
    Nächstes Jahr werd ich mal zählen/ausmessen, aber gegenüber Völkern mit MW & Baurahmen sind es deutlich weniger.
    Und von daher sehe ich keinen Sinn darin, die auch noch auszuschneiden.
    Das gäbe dann nämlich erst den Impuls, verschärft Drohnen zu machen, obwohl die für die Begattungen alle viel zu spät kämen.
    Und das wäre eine fürchterliche Verschwendung von Energie des Volks = Streß.
    In meinen Augen ist die Medizin hier schädlicher als die Krankheit....

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Sabi(e)ne,
    wenn das so ist, wie du es gesehen hast, so gibt es nur eine Erklärung, dass es an deiner geringen Zahl von Waben in deinem Magazin liegt. Nach alter Imkerweisheit wird nach der siebten Wabe Drohnenbau aufgeführt und das auch bei Leuten, welche Naturbau auf die Fahnen geschrieben haben.


    Gruß
    Herbert

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Nach alter Imkerweisheit wird nach der siebten Wabe Drohnenbau aufgeführt und das auch bei Leuten, welche Naturbau auf die Fahnen geschrieben haben.


    Das kann ich nicht bestätigen. Bei mir bauen die Bienen bei der kompletten Bauerneuerung oder auch als Schwärme in 22 Waben DNM Mischbau. Reiner Drohnenbau ist eher die Ausnahme. Dieser wird vorrangig im April am Anfang der Bausaison ausgeführt, danach gibt es nur noch Mischbau.
    Gruß Ralph