Drohnen - Wandern

  • Hallo,
     
    vor einigen Tagen hab ich im Gras einige Drohnen vom Stock wegkrappeln sehen. Diese konnte auch nicht mehr fliegen. :Biene:
     
    Ist das normal?

  • Tach mittenander!
    Ich würde die Frage von Eric gerne mal hochschubsen, da mir das selbe Phänomen aufgefallen ist. Vollständig entwickelte Drohnen rennen im Gras um die Beuten herum, können aber nicht oder nur sehr kurze Strecken fliegen. Arbeitsbienen mit dem selben Verhalten habe ich keine sehen können.
    Weiss jemand mehr dazu?


    Gespannten Gruß
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hallo Patrick, hallo Eric,
    es gibt verschiedene Gründe. Die Temperaturen schwanken noch zu sehr.
    Die Königin wird trotzdem angeregt, Drohnen zu erzeugen, aus dem angeborenen
    Verhalten heraus.
    Im Moment ist Hochtracht, die Arbeiterinnen kümmern sich wenig ums Drohnenfüttern,
    sondern um den Honigeintrag.
    Dies könnte auch ein Zeiger sein, daß diese Völker nicht schwärmen werden.
    Sie brauchen den Drohn nicht.
    Beste Grüße, Udo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Dasselbe habe ich auch zur Zeit.
    Ich kann mir nur denken, daß die Arbeiterinnen im Moment andere Dinge
    wichtiger finden. Sie füttern die Drohnen nicht.
    Elo hab ich auch Naturbau.
    (Letzelbuergisch ist die schwerste Sprache der Welt)
    Ich würde ja gerne mal deine "schwarzen" besuchen mit meiner alten BMW.
    Liebe Grüße, Udo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Tote Drohnen vor dem Flugloch habe ich heute auch bei einem Volk beobachtet, und krabbelnde nicht flugfähige bei einem anderen Volk vor ein paar Tagen.
    Vielleicht eine Folge der kalten Witterung der letzten Tage?

  • NEEE!
    Sind die Risensonnenblumen angegangen?
    Liebe Grüße, Udo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Hallo zusammen, hallo Udo!
    Vielen Dank für die Antworten, die Erklärung mit der Volltracht und die daraus resultierende Vernachlässigung der Männer leuchtet mir ein.
    Der Ansatz, dass die Temperatur etwas mit den flugunfähigen Drohnen zu tun hat, leuchtet mir ehrlich gesagt noch nicht ein.
    Wieso sollten die Drohnen durch schwankende Aussentemperaturen flugunfähig werden? Oder wie ist das zu verstehen?


    Gruß Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • NEEE!


     
    Hallo Udo,
    bist du sicher??
     
    Hast du mal das "Imkerbuch" von Matthias Lehnherr gelesen? Auf Seite 37 steht wie sich Drohnen ernähren. Sollte Herr Lehnherr sich irren?
     
    Oder sind wir Zuschauer, am Tag der offenen Tür in Kirchhain, von Herrn H. "auf den Arm" genommen worden, als es uns eine Wabe mit Drohnen zeigte und sprach:" Das sind Drohnen. Sie können sich entgegen landläufiger Meinung selbst ernähren."
     
    Viele Grüße
    Regina
     
    @OliverH.....tja, bevor er womöglich verdurstet, holt er sich sein Bier lieber selbst ;-)


    Nachtrag: Vielleicht verhält es sich mit Drohnen wie bei einigen Männern hier....die einen holen sich ihr Bier selber aus dem Kühlschrank und die Faulen bekommen es gebracht.....:-))

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von helianthus () aus folgendem Grund: Nachtrag

  • Guten Abend,
    ich habe bisher nur gelesen/gehört/gesagt bekommen :
    Drohnen können noch nicht einmal selbst schlüpfen
    Drohnen sammeln nicht
    Drohnen werden gefüttert.
    Drohnen werden aber für eine ganz bestimmte Zeit sogar gerne gefüttert.
    (wenn ich so sehe was meine jüngste Tochter so alles für ihren Drohn tut,au hau a ha)
    Drohnen dürfen in fast jedem Volk ein,-und ausgehen,zum Mittagessen
    Drohnen werden im Herbst geschlachtet.
    Wissen tu ich aber nichts !
    Also, wer weiß was ?
    Fragt
    Helmut