• Halo Bienenfreunde,
    ich fürchte, eins meiner drei Völker ist seit ca. 2 Wochen Weisellos. Nachschaffungszellen hatte ich zwar nicht gesehen, aber jetzt ist keine Brut vorhanden.
    Wieviel Zeit bleibt mir, um eine Königin zu besorgen?
    Ab wann wird ein Volk Drohnenbrütig?
    Eigentlich möchte ich keine Brut aus einem anderen Volk umhängen. Es dauert dann ja noch einige Zeit bis die Königin wieder stiftet.
    Gruß vom Honigesser

  • Hallo


    sofort Brutwaben mit jüngsten Maden rein,
    wenn Zellen gezogen werden,
    kannst Du sie machen lassen oder eine Neue besorgen.
    Wenn neue da ist, Zellen brechen und unter Teig zusetzen.
    Die zugehängte Wabe sorgt für junge Bienen, für die Neue.


    Gruß Uwe

  • Ein Experiment!


    Bei der Frühjahrs Durchsicht kam es an den Tag.
    Beim Reinigungsflug so Mitte März bemerkte ich nichts Besonderes. Eine Woche später flogen die Bienen die blühenden Weiden an und brachten wertvolle Pollen nach Hause. Bei der Durchsicht bemerkte ich, dass ein Volk Weisellos war. Wie vorgehen? Vereinigen mit einem jungen Volk?
    Ich wollte es wissen. Es war Anfangs April. Eine Wabe mit 1 tägigen Larven wurde beim Nachbarvolk gesucht. Diese hängte ich in das Weiselose. Nach 10 Tagen hörte ich das vertraute Quaken. Nun wusste ich, dass nachgezogen wurde. Zum Gelingen fehlten nur noch die Drohnen. In der dritten Aprilwoche, die sich von der besten Seite zeigte flogen die Drohnen. Am 1. Mai öffnete ich das Magazin. Die Bienen waren ruhig. Die Königin legte.
    Fazit: Es war ein Experiment. Für mich eine Interessante Beobachtung. Die mir zeigte was Winterbienen machen können. Sicher ist diese Königin nicht Optimal. Aber abgesehen davon es war die Mühe wert.


    Mit Imkergruss
    Edmond

    Schritt für Schritt hinterlasse ich Spuren, sie verwehen wieder so wichtig sind sie nicht. Aufgeschnappt in der Sahara.