Mittelwände werden wellig ausgebaut

  • Hallo,


    ich hab ja im 2. BR und im HR nur Mittelwände zur Verfügung gehabt. Die wurden (seit ich das Absperrgitter entfernt habe auch im HR) auch beeindruckend schnell (für jemanden, der das zum ersten Mal sieht) ausgebaut.
    Aber: Die Wabenoberfläche ist deutlich wellig. Hab ich beim Einlöten irgendwas falsch gemacht? Oder korrigieren die das später noch und sind noch nicht ganz fertig mit dem Ausbauen?


    Ich hab heute morgen den 2.HR mit MWs draufgepackt, mal sehen, ob die den auch noch wollen.


    Und: zwischen BR und HR wurden Wachsbrücken aus weissm Wachs gebaut. Heisst das, dass die Schwarmvorbereitungen bereits abgebrochen wurden? Die Völker sind Ableger vom letzten Jahr und wurden einzargig überwintert. Ich wäre also nicht überrascht, wenn sie erst nächstes Jahr schwärmen wollten.


    Übrigens: in den Wachsbrücken war schon Honig drin. Für jeden nur ein paar Tropfen, aber da es der erste Honiggeschmack von den eigenen Bienen war, war das trotzdem toll!

  • Hallo,
     
    ich hab ja im 2. BR und im HR nur Mittelwände zur Verfügung gehabt. Die wurden (seit ich das Absperrgitter entfernt habe auch im HR) auch beeindruckend schnell (für jemanden, der das zum ersten Mal sieht) ausgebaut.
    Aber: Die Wabenoberfläche ist deutlich wellig. Hab ich beim Einlöten irgendwas falsch gemacht?
     


     
    Hallo OliverH ,die Mittelwände sind zu kalt gewesen und dehnen sich durch die Stockwärme deshalb werden sie wellig .
    Deshalb immer die Mittelwände erst einige Tage in einem warmen Raum legen und dann einlöten.
     
    Mit imkerlichem
    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Das hört sich plausibel an. Meine Werkstatt ist recht kühl. Das die Wärmeausdehnung da solche Effekte hat, hätte ich nicht erwartet.


    Ist das ein Problem oder sieht das nur nicht so toll aus?

  • Das hört sich plausibel an. Meine Werkstatt ist recht kühl. Das die Wärmeausdehnung da solche Effekte hat, hätte ich nicht erwartet.
     
    Ist das ein Problem oder sieht das nur nicht so toll aus?


     
    Hallo OliverH ,kein Problem sieht nur nicht so toll aus .
     
    Mit imkerlichem
    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Wenn ich nach dem Abschleudern die Waben plan abschneide - bleiben die dann plan oder ziehen die die dann wieder wellig aus?

  • Meist ziehen sie sie wieder wellig aus. Weil ja die Mitte der Wabenzelle ebenfalls die Wellenform mitmacht.
    Oder du hängst immer eine gerade Wabe zwischen. Der Bien zieht die Honigzelle soweit aus das zwischen den Honigwaben grad noch ein Durchgang von etwa 6mm Frei bleibt, dann wird verdeckelt.


    Gruß Finvara

    Man kann ohne Bienen leben, ... aber es lohnt sich nicht.

  • Nein,


    die Rähmchen waren senkrecht gedrahtet. Das kann man sich beim Holtermann nicht aussuchen...
    Na, dann werd ich die Waben wohl bei nächster Gelegenheit wieder rausschmeissen.... (das dürfte nach dem abernten beim einengen sein, oder?)

  • Könnte am Einlöten liegen, wenn der Draht nicht gut gespannt ist bleibt zuviel Draht offen, da bauen die Bienen dann irjenswie drumherum und so entstehen Wellen, ein blanker Draht kann den Wabenbau auch splitten.
     
    Beim Einlöten den Draht fest gespannt halten an einer Schlaufe mit dem Stromgeber und dann jeden Draht einzeln gespannt einlöten, so dass nach dem Einlöten der Draht im Optimalfall komplett vom Wachs von beiden Seiten umschlossen ist.
     
    Imkerliche Grüße

    "One of nature's biggest forces is exponential growth" (A.Einstein)

  • Könnte am Einlöten liegen, wenn der Draht nicht gut gespannt ist bleibt zuviel Draht offen, da bauen die Bienen dann irjenswie drumherum und so entstehen Wellen, ein blanker Draht kann den Wabenbau auch splitten.
     
    Beim Einlöten den Draht fest gespannt halten an einer Schlaufe mit dem Stromgeber und dann jeden Draht einzeln gespannt einlöten, so dass nach dem Einlöten der Draht im Optimalfall komplett vom Wachs von beiden Seiten umschlossen ist.
    Imkerliche Grüße


     
    Atouba . Blödsinn !
     
    Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Atouba . Blödsinn !
     
    Josef


    Kannst Du mir als Anfänger auch sagen, was an der Aussage "Blödsinn" ist?
    Stört die der Draht nicht, oder soll ich nicht jeden Draht einzeln einlöten?(bisher hab ich die MW auf einmal an allen Drähten (ist ja in Wahrheit nur ein mäanderförmig gespannter) eingelötet)
    War das falsch?

  • Kannst Du mir als Anfänger auch sagen, was an der Aussage "Blödsinn" ist?
    Stört die der Draht nicht, oder soll ich nicht jeden Draht einzeln einlöten?(bisher hab ich die MW auf einmal an allen Drähten (ist ja in Wahrheit nur ein mäanderförmig gespannter) eingelötet)
    War das falsch?


     
    OliverH .Einlöten wie Du es gemacht hast ist schon richtig .Keiner läst den Draht so locker das beim einlöten noch gespannt werden mus. Und Mittelwände die so dick sind das sie den Draht kommplett umschließen habe ich in 20 Jahren als Imker noch nie gesehen ! Du wirst immer auf beiden Seiten der Mittelwand Draht sehen ,aber das stört die Bienen nicht .
     
    Mit imkerlichem
    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Das heisst, das nächste Mal einfach warme MWs verlöten und alles wird gut? Das ist toll!


    Wie ist das: kann ich nach dem ersten abschleudern nochmal MWs aufsetzen oder bauen die die dann dieses Jahr nicht mehr richtig aus?

  • Das heisst, das nächste Mal einfach warme MWs verlöten und alles wird gut? Das ist toll!
     
    Wie ist das: kann ich nach dem ersten abschleudern nochmal MWs aufsetzen oder bauen die die dann dieses Jahr nicht mehr richtig aus?


     
    OliverH
    Frage 1 . Ja
    Frage 2 . Du solltest einen Block mit drei bis fünf ausgeschleuderten Waben mittig setzen . Rest mit Mittelwänden auffüllen werden noch alle ausgebaut !
     
    Mit imkerlichem
    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.