Irgend was stimmt da nicht..

  • Liebe Imkergemeinde
     
    Ich habe seit mehreren Jahren schon Bienen, aber so was ist noch nie vorgekommen. Hier einige Vorabinfo´s.
     
    Mittelstarkes Volk, zweizargig überwintert, guter Start in den Frühling mit allen Brutstadien. HR seit zwei Wochen. HR bis heute nicht angenommen.
     
    Heute eine Kontrolle des HR. Nichts, nichts und wieder nichts.
    Oben, am Brutnest, sehr viele Drohnenzellen. Also BR geöffnet und alles, aber auch alles, mit frischen Nektar belegt. Keine Eier, keine Maden, keine verdeckelten Zellen. Die Ecken der BR-Waben werden nur mit Drohnenzellen ausgebaut.
    Hab ich jetzt meine Kö verloren und die Dame hat vorher keine Stifte gelegt, um Nachschaffungszellen zu erzeugen ?
    Das Volk ist sehr ruhig und wabenstetig. Keine Schutzmaßnahmen (Schleier, etc.) waren erforderlich. Pollen und Nektar wird weiterhin eingelagert.
     
    Was ist da los und wie geht es mit diesem Volk weiter ?
     
    LG
    Andy

  • Hallo,


    wie alt ist die Königin?
    Kann sie eventuell keine befruchtetten Eier mehr legen?
    Ist die Königin noch da?
    Hast Du vielleicht nur noch Drohnenmütterchen?


    Gruß Micha

  • Moin, Moin aus Hamburg
    ich würde da mal eine frische Eiwabe aus einem anderen Volk einhängen. Nach einer Woche weißt Du mehr.


    Grüße aus dem Norden


    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)


  •  
    Hallo Andy ,sofort Weiselprobe machen ! Wabe mit jüngster Brut von einem anderen Volk eihängen ! Wabe kennzeichnen mit Heftzweck !
    Aber nimm ein nachzuchtwürdiges Volk !
    Dann abwarten !
    Nach fünf Tagen nachsehen ob Nachschaffungszellen angezogen !
    Dann müßt Du selbst entscheiden wie's weitergeht !
     
    Mit imkerlichem
    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Den Verdacht auf Drohnenmütterchen habe ich auch. Mich wundert es nur, das die Bienen sich keine Kö nachgezogen haben.
    Ich wollte jetzt nur keinem Wirtschaftsvolk eine Brutwabe entnehmen, obwohl der Rest sehr stark ist. Mal schauen, ob meine Belegstelle schon Kö´s abgiebt.
     
    Vielen Dank für eure Antworten.
     
    Gruß
    Andy

  • fege das Volk ab vorm Flugloch, damit die Drohnenmütterchen draussen bleiben. Dann häng ein kleines Stückchen mit Eiern oder jungen Larven rein. Muss ja nicht ne ganze Wabe sein. Und vergiss mal den Honig. Rette lieber das Volk

  • fege das Volk ab vorm Flugloch, damit die Drohnenmütterchen draussen bleiben. Dann häng ein kleines Stückchen mit Eiern oder jungen Larven rein. Muss ja nicht ne ganze Wabe sein. Und vergiss mal den Honig. Rette lieber das Volk


     
    luxnigra ,bei Drohnenmütterchen immer 20 m vom Stand abkehren !
    Sonst laufen sie so wieder mit rein ! * Man sollte schon wissen was man anderen schreibt !


    andy , junge Königinnen gibts erst frühestens in ca.3 Wochen !


    andy , wichtig ist Weiselprobe machen , um erst mal festzustellen ob sie eine Königin wollen .


    Und hänge eine ganze Wabe rein ,die Zellen könntest Du später in mehrere Ableger aufteilen
    oder als Reserve nutzen ,wenn eine Königin nicht vom Begattungsflug zurück kommt !
     
    andy , es nützt Dir nichts , einfach auf verdacht eine neue Königin
    einzuweiseln , wird garantiert abgestochen !
     
    LG.
    Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von derbocholter () aus folgendem Grund: Zusatz*