Wabenmangel

  • 'n Abend allerseits!
    Also ich bin schon arg entäuscht von meinem "Bienenpaten".
    Nachdem ich ihm 3 Völker abgekauft habe, hat er plötzlich keine Zeit mehr.
    Vorher kam er fast jeden Tag und wollte sehen wie weit ich mit dem Bienenstand bin. Er wolle mir alles beibringen und mir seine ganzen "Tricks"
    verraten. Alles heiße Luft.:evil::evil::evil:


    Egal, ich krieg das schon hin, unter anderem mit eurer Hilfe. :daumen:


    Mein Problem ist folgendes, als Anfänger habe ich noc h keine ausgebauten Waben, bin also nur mit Mittelwänden gestartet.
    Heute bei der Durchsicht habe ich festgestellt, dass in den Brutzargen volle Honigwaben sind, eine Seite komplett verdeckelt, die andere zu etwa 80%. In den Bruträumen ist ausreichend Futter, Pollen etc. es ist nur noch sehr wenig Platz für die Brut.
    Kann ich diese Honigwaben entnehmen und Mittelwände reinhängen oder brauchen die Bienen den Honig selbst?
    Es ist nur Honig in den Waben, keine Brut, nix.


    Sonnige Grüße aus dem Havelland von


    Bernd, der sich dringend Regen wünscht. :Biene:

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."

  • Hallo Bernd,


    MW ans Brutnest, möglichst dahin wo die Königin gestiftet hat, die sind dann ganz schnell ausgebaut. Hört sich fast an als ob du HBB hast. Sonst einfach eine Zarge mit MW als Honigraum drauf, auch in diesem Fall im BR Platz machen und MW rein.
    Immer eine glückliche Hand.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)


  • Heute bei der Durchsicht habe ich festgestellt, dass in den Brutzargen volle Honigwaben sind, eine Seite komplett verdeckelt, die andere zu etwa 80%.


    Ab in den Honigraum mit diesen Waben und dafür Mittelwände in den Brutraum hängen.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Reinhard, ich habe Magazine zwei BZ und eine HZ die aber noch nicht voll ausgebaut ist. Kann ich auch eine von diesen angefangenen
    Mittelwänden runter hängen. Ich dachte ich könnte diese vollen Honigwaben schon schleudern um sie dann, ausgebaut für die Akazie zu haben.


    Danke W&W!

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."

  • Reinhard, ich habe Magazine zwei BZ und eine HZ die aber noch nicht voll ausgebaut ist. Kann ich auch eine von diesen angefangenen
    Mittelwänden runter hängen. Ich dachte ich könnte diese vollen Honigwaben schon schleudern um sie dann, ausgebaut für die Akazie zu haben.


    Danke W&W!


    Ob das mit dem Schleudern jetzt schon so gut ist ,weiß ich nicht ,weil ich den Wassergehalt des Honigs nicht kenne. Hier jedenfalls wäre das schleudern definitiv zu zeitig.
    Aber die nur schlecht oder gar nicht ausgebauten Mittelwände kann man ohne Probleme in den Brutraum hängen. (Bin sowieso kein Freund vom Mittelwände in den Honigraum hängen ,die werden doch zumindest in dieser Zeit nur zögerlich ausgebaut)

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Bin sowieso kein Freund vom Mittelwände in den Honigraum hängen ,die werden doch zumindest in dieser Zeit nur zögerlich ausgebaut


    Moin Gerold,
    wann, wenn nicht jetzt werden die Honigräume besser ausgebaut?
    Einige meiner Völker ziehen die Mittelwände derzeit in der 3 HR Zarge aus (2/3 ZN). Die erste Zarge hatte 2 ausgebaute als Kern, alles weitere ausschließlich MWs. Das geht derzeit wie in einem Rutsch. Zur Robinie, wenn die Sturtztracht einsetzt, kämen sie mit dem Bauen nicht nach, in der Linde ist der Bautrieb nahezu erloschen.
    Gruesse
    seb

  • Moinsen!
    Danke für die Tips, W&W ich werde deinen Rat befolgen und die Waben schnellstmöglichst tauschen.


    Gruß
    Bernd

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."

  • Moin Gerold,
    wann, wenn nicht jetzt werden die Honigräume besser ausgebaut?
    Einige meiner Völker ziehen die Mittelwände derzeit in der 3 HR Zarge aus (2/3 ZN). Die erste Zarge hatte 2 ausgebaute als Kern, alles weitere ausschließlich MWs. Das geht derzeit wie in einem Rutsch.


    ...so unterschiedlich ist das: Meine wollen z.Z. nicht so richtig bauen, haben auch realtiv wenige Bienen, die Honigräume alles andere, als voll ...

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Moin Gerold,
    an der Tracht kann es nicht liegen, schliesslich stehe ich quasi gleich nebenan vor Henrys Nase. Gab es Nosema oder Spritzmittelprobleme? Die Kisten müssten doch jetzt überquellen mit Bienen.
    Gruesse
    seb

  • Hallo Beetle!


    Wie hast Du die Völker bekommen? Als Kunstschwärme oder schon auf Waben?
    Ich gebe um diese Jahreszeit keine Waben aus dem Brutraum in den HR wenn diese über dem Winter im Volk waren - um kein Futter in den Honig zu bekommen! Wenn die Gefahr besteht das Futter in den Waben ist und sie das Brutnest einengen, würde ich sie für die Ablegerbildung herausnehmen und aufheben. Wenn es 100% Honig ist würde ich sie auch gegen MW aus dem HR tauschen um Platz für die Brut zu erhalten.
    Außderdem ist es ja nicht schlecht ohne ausgebaute Waben zu starten - so hast Du Einfluss auf dein eigenes Wachs (Rückstände), und frische Waben sind besser für die Gesundheit der Bienen.
    Wünsche Dir alles Gute mit Deinen Bienen!


    lg
    Andreas