Honigraum wann aufsetzen

  • hallo!


    ich habe letzte woche meine ersten bienchen bekommen, wie bereits in meinem 1. beitrag gemeldet.


    diese woche habe ich die 2. zarge aufgesetzt... (wei vom verkäufer erklärt. hab auch ausgebaute mittelwände mitbekommen.


    wann erkenne ich den zeitpunkt um den honigraum auf zu setzen?


    wir sind allerdings etwas in der höhe, also ist bei uns die vegetation immer so ca. 2-3 wochen hinten nach.


    das gebit bei mir soll angeblich sehr gut für den waldhonig (auf den ich es abgesehen habe) sein. wir haben alleinlage eingekesselt von wald (fichte, tanne und ganz wenig lärche) und ein bächlein geht auch durch...


    unser haus ist ca. 120 jahre alt und bis vor 30 jahren wurden auch immer bienen hier gehalten. freue mcih auch diese tradition wieder aufleben zu lassen...


    danke schon mal


    caligula

  • Such Dir einen Patenimker der Dich an die Hand nimmt,
    und viel Lesen.


    Ist Deine Großschreibtaste kaputt :confused:
    Und fülle bitte Dein Profil aus.
    Dann können Imker aus Deiner gegend auch Antworten.


    Bei mir ist schon der zweite Honigraum halb voll Honig.


    Worauf wartest Du noch :confused:


    Wir haben Volltracht!!

  • danke für deine antwort. hab jetzt mein profil ausgefüllt, leider wars nicht leicht zu finden wo das erledigt werden kann.


    meine großschreibtaste ist nicht kaputt. ist eine angewöhnung, wie sie es uns früher in der schule gelernt haben... (damals gabs noch die email - netiquette mit großschreibung, kleinschreibung etc.) hat sich alles geändert, aber es hat halt durchgeschlagen bei mir... - SORRY wenn es dich stört!


    Ich frag mich ob das Volk schon stark genug ist um den honigraum aufzusetzten. gibts da richtlinien oder erfahrungswerte dafür?


    vielen dank


    caligula

  • Geht doch (mit dem Profil) :wink:


    Ist das aber weit weg :cool:


    Raum rauf.
    Die brauchen ein bischen bis sie merken das der da ist.

  • So, jetzt probier ich´s mit der Gross- und Kleinschreibung - hoffe es gefällt! :daumen:


    Ich habe jetzt gelesen ich kann bei (wie in meinem Falle) Einraum überwinterten Völkern Brutwaben in die 2. Zarge hängen, dazwischen Absperrgitter und ich brauche keine 3. Zarge als eigenen Honigraum...


    Was haltet Ihr davon?


    Danke
    Caligula

  • Meinst Du damit, das Du die Bienen auf Dauer auf 2 zargen halten möchtest?
    Das wird nicht gehen, denen wird mit Sicherheit der Platz zu knapp.
     
    Ich hab meine Bienen in Oberösterreich stehen, in einem kleinen Alpental, ich denke, die Bedingungen sind zumindest ähnlich wie bei Dir.
    Wir brauchen hier, auch bei schwachen Völkern immer 3 Zargen, bei normalen 4.
     
    Wenn Du denen zu wenig Raum gibst, hast Du Schwärme.