Wie Königin suchen, finden, fangen?

  • Hallo zusammen,


    wir haben gestern einen Test bei 17 Völkern gemacht und versucht die Königin zu finden. Dies ist ist in keinem Fall gelungen. Fakt ist, dass sie in jedem Volk vorhanden ist, da Brut da ist.


    Ausser das ganze Volk durch ein Absperrgitter zu filtern, ist mir keine Möglichkeit bekannt, die Königin neben den Drohnen auszufiltern.


    Welche Möglichkeiten gibt es die Königin zu finden, wenn man sie nicht sieht?


    Gibt es Lockmittel oder Köder mit der die Königin angezogen werden kann?


    Bitte konkrete, simple WorkArounds.


    Grüsse sendet Euch


    Petra

    - Ich benutze die Suchfunktion, bevor ich ein neues Thema eröffne! -

  • Eine gezeichnete Kö findet man leichter.
    Wenn du das gestern bei 17 Völkern versucht hast und keine gefunden hast, brauchst du ev. eine Brille oder Geduld.
    Die armen Immen werden gestern was auszuhalten gehabt haben.
    Im Ernst, das ist ein Problem. Eine Möglichkeit ist den Stiften nach zu gehen, da wo die jüngsten sind, ist die Kö.
    Ich hab mal vor lauter Verzweiflung eine ub Königin im Schutzkäfig zugesetzt und nach 10 Min wieder nachgesehen, da saß die Alte ganz aufgeregt auf dem Käfig und wollte die Neue killen.
    Das ist aber hardcore, ich weiß nicht ob das zu empfehlen ist, zumal du anscheinend die Kö in 17 Völkern finden willst.
    Eventuell kann ein(e) erfahrene(r )KollegeIn die Kö leichter für dich finden.
     
    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von beehead () aus folgendem Grund: RS


  •  
    Hallo Petra ,warum willst Du die Königin finden ? Es genügt das Mama da ist ! Ansonsten weiter üben .
     
    Mit imkerlichem
    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo zusammen,


    Ergänzungen zur Frage:


    Die Königinnen sind alle ungezeichnet und unbeschnitten.


    Ich will sie finden, also bitte nicht nach dem Grund fragen, da es durchaus genug bekannte Gründe gibt sie auszufiltern.


    Danke


    Gruss


    Petra

    - Ich benutze die Suchfunktion, bevor ich ein neues Thema eröffne! -

  • Hallo,


    Mir hat mal ein alter und erfahrener Imker erklärt, dass sich die Bienen um die Königin rum anders verhalten, dort insgesamt ruhiger sind. Seitdem versuche ich jedes Mal, wenn ich eine Königin sehe, mir die Bienen und ihre Bewegungen drumrum einzuprägen. Geholfen hats noch nicht, ich such immer noch genau so lange... Aber wer weiß, vielleicht lerne ich es ja noch.


    (Sollte das Mumpitz sein, haltet mich bitte auf!)


    Grüße,
    Markus

  • Bitte konkrete, simple WorkArounds.


    Hallo Petra,
    die einfachste Abhilfe: Nicht erzwingen, sie läuft Dir irgendwann über die Finger. Aber sicher nicht bei allen 17 Völkern am gleichen Tag.
    Gruß Eisvogel
    Fragen stellen, aber Nachfragen verbieten. Ich weis nicht.

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Der Drohn sollte sich mal melden. Mir ist in Erinnerung, dass er sagte (schrieb):
     
    Der Drohn
    der mit dem ziehen von zwei Waben die Königin hat!:daumen:
     
    Schrieb noch was von blankgeputzten Oberträgern, dort wo die Kö am Legen sei....
     
    Gruss
    Erzgebirgler (den das Thema auch interessiert)
     
    PS: Drohn , nicht böse sein....:p

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • Hallo alle zusammen.
    Ich habe auch genau dasselbe Problem. Ich will für Zuchtzwecke eine Brutscheune erstellen und muss dafür die Königin finden. Aber wie? Ich kann ja auch nicht jeden Tag versuchen. Das muss es schon ziemlich schnell gehen. Für gute Tipps währe ich echt dankbar.

  • Es ist Übungssache. Meistens sind die Damen nach MIttag immer in der oberen Zarge. Möglichst wenig Rauch geben, Randwabe raus, alle anderen lockern, Augen gedanklich auf Scan nach der Königin einstellen - wir suchen nur die Biene mit dem laaangen Hinterleib, alles andere interessiert nicht.
    Ne Minute über dem Anblick der Zarge meditieren und dann eine der beiden Waben ziehen, wo am meisten los ist in der Wabengasse - zu 95% ist sie entweder dort oder auf der anderen Seite.
    Bitte NIE mit Hektik oder unter Zeitdruck, das klappt nicht (eigene Erfahrung :wink:)
    Die Damen wechseln auch gern über den Unterträger die Seite während des Beguckens, um dem Licht zu entkommen.
    Am besten macht man sowas mit Wabenbock/Leerzarge mit geschlossenem Boden, damit man die beguckten Waben gut abstellen kann.
    Den Eiern hinterherzusuchen ist auch ein guter Tip.:daumen:


    Wenn man schon ein paar mal erfolglos gejagt hat, würde ich auf jeden Fall als erste Maßnahme ein/mehrere ASG einlegen, um die Suche zu begrenzen - nach drei Tagen ist klar, in welcher Zarge sie steckt. Aufgedrehte Exemplare rennen nämlich durchaus bei Panik auch nach unten oder setzen sich an die Wand.
    Und wie gesagt, üben hilft.:wink:


    edit: und immer die Waben schön über die Beute halten und NIE waagerecht - abgefallene Königin im Gras nützt keinem was.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Schnell und Hektik ist immer schlecht!
    Ruhe und beobachten besser. Ich meinte es ernst, als ich schrieb, den Stiften nach gehen. Die Kö wandert von Wabe zu Wabe um zu legen. Eine Möglichkeit ist, nachzusehen wo gerade ganz junge Stifte sind, oder wo gerade die Brut ausläuft. Bei auslaufender Brut stiftet die Kö gleich wieder nach, bei noch nicht voll ausgebauten BR von der neu ausgebauten Seite her die Waben ziehen und suchen.
    Das Ganze mit Ruhe. Je mehr Stöhrung und Hektik, je weniger die Change die Kö schnell zu finden. Eine Garantie gibts sowiso nicht.


    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Hallo Naturfreund,
    ohne AG ist die ganze Beute das Reich der Königin.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Ich könnte mich totlachen! Mir ging es heute genauso und ich hatte mir schon überlegt, wie ich das hier im Forum formulieren soll, wie ich meine beiden Königinnen, die ich heute in 2 Wirschaftsvölkern nicht finden konnte, wohl finden könnte, da sie z.Z. noch unmarkiert sind!
     
    LG
     
    Marc

  • Hallo!


    ohne AG ist die ganze Beute das Reich der Königin.


    Der Eisvogel hat damit natürlich recht, aber genauso richtig ist es auch, dass die Wahrscheinlichkeit, die Kö zu finden, auf den Brutwaben am Höchsten ist. Also priorisieren: mit den Brutwaben anfangen, Honigwaben habe geringere Prio. Die Prio ist auf frisch bestifteten Brutwaben am Höchsten! Waben, die man durchgeschaut hat, am Besten in eine Reservezarge oder auf einen Wabenbock stellen. Auf jeden Fall nicht einfach zurück ins Volk hängen, die alte Dame kann durchaus während der Durchsicht die Wabe wechseln.


    Und dann noch ein Tip, den ich selbst leider zu spät bekommen hab: Die Waben immer über dem offenen Volk durchschauen. Die alte Dame fällt hin und wieder. Wenn ich die Wabe dann grad über die Wiese gehalten habe, dann kann ich im Gras schon mal was übersehen. Ich hab mal eine schön gezeichnete Kö nach langem Suchen auf dem Boden in sehr ungesunder Flachheit vorgefunden.


    Und dann noch ein allerletzter Tip - zugegeben etwas schlaumeiermäßig -: Wenn ich weiß, dass ich eine ungezeichnete Kö in einem Volk hab und außerdem weiß, dass ich Schwierigkeiten beim Suchen von ungezeichneten Kö habe, dann suche ich sie im Frühjahr, wenn noch keine Drohnen im Volk sind und die Anzahl der besetzten Waben noch gering ist und zeichne sie. Damit vermeide ich Schwierigkeiten im weiteren Jahresverlauf.:wink:


    Gruß vom Sammler