Erweiterung zu früh??

  • Hallo miteinander!


    Wir haben gerade eben angefangen mit der Imkerei (Zanderbeuten) und besitzen deswegen noch keine leere Waben.
    Der Imker, wo wir unsere 2 Vollvölker gekauft haben hat gemeint, das eine Volk könnten wir bald einmal erweitern, weil es von der Volksstärke her recht gut entwickelt ist.
    Heute Abend haben wir also beim starken Volk den 2. Raum aufgesetzt, haben von der unteren Zarge 3 alte Waben hochgerückt, die Futtertasche ist ebenfalls mit hinauf gewandert. Den unteren Waben haben wir zusammengerückt und auf einer Seite mit einem Trennschied abgesperrt. Im oberen Raum sind dann links und rechts neben den alten Waben 2 neue Mittelwände eingesetzt worden, auf der einen Seite die Futtertasche und auf der anderen Seite wiederum ein Trennschied. Deckt sich diese Betriebsweise auch mit Euren Erfahrungen, um neue Mittelwände zu erhalten?
    Bei der Durchsicht der einzelnen Waben ist uns schon vorgekommen, daß noch etwas an freiem Platz zur Verfügung gestanden wäre. Da wir aber schon angefangen hatten, haben wir alles wie oben bechrieben durchgeführt. Stellt es ein Problem dar, wenn man zu früh erweitert, obwohl im unteren Raum noch genügend Platz zur Verfügung wäre? Hat es womöglich ähnliche Folgen wie wenn man zu spät erweitert (Möglichkeit der Schwarmbildung)?
    Vielen Dank für Eure Ratschläge,
    Chrissi

  • Hallo,

    Zitat

    Heute Abend haben wir also beim starken Volk den 2. Raum aufgesetzt, haben von der unteren Zarge 3 alte Waben hochgerückt, die Futtertasche ist ebenfalls mit hinauf gewandert. Den unteren Waben haben wir zusammengerückt und auf einer Seite mit einem Trennschied abgesperrt. Im oberen Raum sind dann links und rechts neben den alten Waben 2 neue Mittelwände eingesetzt worden, auf der einen Seite die Futtertasche und auf der anderen Seite wiederum ein Trennschied. Deckt sich diese Betriebsweise auch mit Euren Erfahrungen, um neue Mittelwände zu erhalten?


    Ähm, sorry, nein.
    Magazinbetriebsweise geht von Arbeit mit GANZEN Zargen aus, nicht wie anno dazumal mit wabenweisem Gezumpel.
    Warum habt ihr nicht einfach eine Zarge mit Mittelwänden draufgepackt und gut ist's?
    Waben hochhängen ist eh nicht gut, die Bienen brauchen die Kompaktheit des Brutnests, um die Brut in den noch schweinekalten Nächten wärmen zu können.
    In der neumodernen Magazinimkerei wird im Frühjahr für gewöhnlich die unterste Zarge früh entfernt und eine neue mit MW aufgesetzt, ohne Trennschied und solches Gezumpel.
    Das ist alles Hinterbehandlerart im Bienenhaus, aber nicht die Magazinbetriebsweise.
    Wer hat euch dieses Vorgehen gelehrt?
    Und was hat jetzt noch eine Futtertasche in der Kiste zu suchen?
    Auch in Tirol sollte doch der Frühling und damit Volltracht angekommen sein....

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von sabi(e)ne ()

  • Moin Chrissi,


    mal vorausgesetzt, dass es bei Euch nicht mehr wirklich kalt ist: kein Problem. Bienen besetzen auch in der Natur ihre Waben in Baumhöhlen nicht das ganze Jahr über in gleichem Maße. Die Mädels haben nen Raumsinn und kommen bei einer etwas früheren Erweiterung problemlos klar. Zumal Du ja auch nicht zwei Mal die Woche das Volk aufreissen solltest, um die Mittelwände und Zargen quasi tagesaktuell anzupassen.


    Auf keinen Fall zu früh erweitert, soweit man das auf die Ferne beurteilen kann. Gerne das nächste Mal auch in größeren Einheiten..


    Grüße aus dem Norden,


    Marcus

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Wentorfer () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Wentorfer : allzu warm ist's noch nicht, vor allem die Nächte sind noch recht kühl. Es soll die kommenden Tage eine Kaltfront mit Regen hereinkommen, ab dem Wochenende soll es dann aber wieder wärmer werden. Dann werden wir beim 2.Volk einfach den zweiten Raum komplett mit Mittelwänden ausfüllen und die Trennschiede usw einfach weglassen? Ebenso die Futtertasche?


    sabi(e)ne : sorry, uns hat man das so erklärt. Uns kommt sowieso vor, dass man einfach nicht zu viele Fragen stellen sollte, weil die Antworten zum Teil so stark differieren, dass man sich nachher noch weniger auskennt wie davor :-(

  • Hei, chrissi,
    Trennschiede raus, Futtertasche raus, Brutwaben alle unten, neue MWs alle oben. Und abwarten.
    Das Brutnest muß jedenfalls jetzt noch schön geschlossen bleiben, damit nachts nix verkühlt.
    Wenn sie Ausdehnungsbedarf haben, machen sie das schon, auf ihre Art.:wink:
    Engsetzen und Waben hochhängen ist aus der Mitte des letzten Jahrhunderts, und ein Mischmasch aus Hinterbehandler- und Magazinbetriebsweise, die zu nichts führt.
    Das hört sich jetzt so richtig nach Oberlehrer an :lol:, aber man sollte sich schon jemand suchen, der sich mit Magazinen in eurer Gegend auskennt.
    Und ja, 5 Imker, 6 Meinungen...leider.:Biene:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen