Verjüngung und Sanierung der Völker

  • Hallo, liebe ImkerInnen!
    Ich bin Jungimker im 2. Jahr und habe einen recht kleinen Bestand von 4 Völkern und möchte auch nicht mehr Völker einwintern. Um meine Völker zu verjüngen möchte ich allerdings auch nicht einfach ein bestehendes Volk umweiseln, da ich über die Milchsäurebehandlung von Ablegern gerne auch gleich eine Generalsanierung was die Varroa angeht durchführen möchte.
    Meine Fragen lauten nun also:
    Welche Art von Ablegern kommen für mich mit diesem kleinen Bestand überhaupt sinnvollerweise in Frage und kann ich dann die zu verjüngenden Wirtschaftsvölker am Ende der Saison mit den Ablegern vereinigen, sie in irgendeiner Form also auflösen, ohne mir dadurch die Milben wieder einzuhandeln?
    Jedenfalls möchte ich am Ende des Sommers nicht 1 bis 2 Ableger + 4 Völker einwintern, sondern eben nur wieder 4!

  • Hallo, liebe ImkerInnen!
    Ich bin Jungimker im 2. Jahr und habe einen recht kleinen Bestand von 4 Völkern und möchte auch nicht mehr Völker einwintern. ......
    ......
    Jedenfalls möchte ich am Ende des Sommers nicht 1 bis 2 Ableger + 4 Völker einwintern, sondern eben nur wieder 4!


    Wenn ich meinen Völkerbestand konstant bei 4 Völkern halten will, würde ich ca. 6 Völker einwintern.
    Alle Methoden der Ablegerbildung sind möglich, aber ich würde folgendermaßen vorgehen:
    Nach der letzten Ernte im Jahr (also hier Mitte Juli) würde ich alle 4 Völker brutfrei machen (d.h. die Brutwaben, sowohl gedeckelte, als auch unverdeckelte Brutwaben von allen 4 Völkern zusammen in einem neu zu schaffenden 5. Volk vereinen). Die Flugbienen fliegen in ihre alten Völker zurück, dort die Brutwaben durch ausgeschleuderte Honigraumwaben ersetzen (sie sollten neu sein, 1-2 Jahre alt) und natürlich eine neue Königin zusetzen oder aber eine Wabe mit jüngster offener Brut in den Völkern belassen, damit sie sich eine neue Königin selber ziehen können. Die Altvölker immer kontrollieren ,dass sie genügend Futter haben und auch gegen Varroa behandeln, da bietet sich in diesen brutfreien Völkern an: Milchsäure oder Oxalsäure (und auch Perizin, wer das noch möchte).
    Die Bienen, des neuen 5. Volk entweder als Jungbienen den Altvölkern zukehren oder aber - und so mache ich es - nachdem die letzten Bienen geschlüpft sind, gegen Milbe behandeln und eine neue Königin zusetzen.


    Aber wie bereits gesagt: so mache ich es bzw. würde es machen, es gibt noch viele andere gangbare Wege.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Hi ihr Superhelferindernot!
    Ihr wist gar nicht wie froh ich bin das es dieses Forum gibt! Ich suche seit dem Thüringer Imkertag genau diese Dokumente (Celler Rotationsverfahren etc.)... Ihr seit Spitze! Danke!!!:liebe002:
     
    Ein stiller Mitleser
    Viele Grüße
    Frank

    Hätten wir was getan, als noch Zeit war, bräuchten wir uns nicht vorzustellen, wie es wäre, wenn wir was getan hätten, als noch Zeit war.