Gen-Mais ausgesät

  • So verar.... man die Bevölkerung.
    Oder hat jemand wirklich geglaubt Frau Aigner wäre plötzlich zur Heiligen geworden :lol:.
    Mon 810 ist Schrott von gestern, so hat man sich im Wahljahr schnell ins rechte Licht gerückt. Und wer wird wohl dahinter steigen ???


    Glaubt ihr wirklich ein Minister/in würde seinen gut bezahlten Sessel riskieren in dem er einem Imperium wie Monsato ernsthaft in die Suppe spuckt.:confused:


    Gruß Finvara
    ... der schon lange keine Illusionen mehr hat.

    Man kann ohne Bienen leben, ... aber es lohnt sich nicht.

  • Tja, es ist sehr erschreckend, wie wir verarscht werden und wie dieser Monsanto-Konzern mit der Brechstange und sämtliche Hintertürchen versucht der Bevölkerung seinen Gendreck aufzudrücken.
    Dass ein Agraringenieur sich sich für sowas her gibt zeigt doch auch welchen Geistes Kind dieser Typ und Dazugehörige sind. Vielleicht brauchts hier mal nen Volksaufstand, das die endlich begreifen dass die Mehrheit des Volkes das nicht will. Meiner Meinung nach gehört Monsanto aus dem Land gejagt, die Zentralen in der EU geschlossen und mal endlich ein Exempel statuiert. Es reicht jetzt langsam.
    Wie sagte doch ein Philosoph einmal: Anarchie kann ein Stück Freiheit sein.
    Grausige Vorstellung aber wohl sehr wahrscheinlich.
     
    Sonnige Grüsse, Markus

    Die Natur ist Perfekt, die Fehler macht nur der Mensch. (Sepp Holzer)

  • Moin


    Da könnt Ihr Euch bei Eurer politischen Elite beschweren.


    Das Verbot bezieht sich nur auf Mon810.
    Mehr nicht.
    Da ist keinerlei Hintertür aufgestossen worden.
    Ich als Firma würde den hier geplanten Anbau einer "neuen" Sorte auch nicht stoppen.


    Und noch etwas - "Dass ein Agraringenieur sich sich für sowas her gibt zeigt doch auch welchen Geistes Kind dieser Typ und Dazugehörige sind."

    Hallo???
    Was soll den diese Anfeindung?
    Fahr mal wieder runter.


    Beste Grüße


    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935

  • Vielleicht brauchts hier mal nen Volksaufstand, das die endlich begreifen dass die Mehrheit des Volkes das nicht will.
    ......
    Wie sagte doch ein Philosoph einmal: Anarchie kann ein Stück Freiheit sein.


     
    Hallo Markus,
    DEM Volk ist ist dies sch.... egal. Und die Mehrheit, weiß auch Dank der Informationspolitik der GVO-Gegner überhaupt nicht um was es geht.
     
    Noch eine Anmerkung zu Deinem aufgeregten Beitrag:
    Anarchie ist noch nie Freiheit, nicht einmal ein Stück davon, gewesen.
    Gruß aus dem Regen
    Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo aufgeregtes Bienenvolk,
     
    meine Frage ist eine ganz andere Frage.
     
    Warum muß ein amerikanischer Konzern hier in Deutschland Versuchsfelder haben? Gehört das Stück Erde denn den Amis? Oder uns?
     
    Sollen die soch ihr eigenes Land versauen.
     
    Gruß René

  • Moin,

    Gehört das Stück Erde denn den Amis? Oder uns?
    Sollen die soch ihr eigenes Land versauen.


    Das Land gehört weder den Amis noch "uns" sondern einzelnen Leuten, noch sind alle Amis bei Monsanto beschäftigt.
    Lass doch bitte mal Sachlichkeit in Deine Beiträge zurückkehren.


    Gruss Michael

  • Sabine das habe ich aber schon vor Jahren gehört - Roundup Ready (Un)kraut :D - Na von mir aus.

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Nachtrag von woanders:
    http://grenzwissenschaft-aktue…-zuruck-monsanto-gen.html
    Die Quelle ist äh, etwas dubios, aber ich hab in einem Ami-Forum nachgefragt, und ja, es wird grad ein Problem...
    War zu erwarten, oder?


    Natürlich. Stellt sich die Frage, wer für diesen Müll irgendwann haftet. So kann sich der eine oder andere Konzern nebenbei auch noch prima immer neue Geschäftsfelder vorknöpfen..


    Erinnert übrigens stark an den Plot der aktuellen, siebten 24-Staffel...

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Hallo Michal,
     
    was ist an der Frage unsachlich?
     

    Moin,
     
    Das Land gehört weder den Amis noch "uns" sondern einzelnen Leuten, noch sind alle Amis bei Monsanto beschäftigt.
    Lass doch bitte mal Sachlichkeit in Deine Beiträge zurückkehren.
     
    Gruss Michael


    Rein prinzipiell gehört das Land niemandem. Es gibt nur Leute die aufgrund von Gesetzen sich das Recht angeeignet haben das Land zu besitzen.
     
    Das beantwortet aber nicht meine Frage:
     

    René schrieb:


    Warum muß ein amerikanischer Konzern hier in Deutschland Versuchsfelder haben?


     
    Meiner Meinung nach hat dieser Konzern genügend Ländereien im eigenen Land, um dort Experimente zu machen. Die "müssen" nicht lebensnotwendigerweise hier ihre Versuche machen.
     
    Warum unterstützt unsere Regierung mit ihrer Gesetzgebung ausländische Firmen? Was haben wir für einen Nutzen davon? Was haben die gesetzgebenden Politiker davon?
     
    Einfache sachliche Fragen. Die Antwort wird schwieriger zu finden sein.
     
    Gruß René