Angriffslustige bienen.Was tun?

  • bei meinen eltern kommt es im frühjahr oft vor, dass bienen geflogen kommen, sofort stechen und wieder los fliegen. wenn man flüchtet verfolgen die bienen das opfer. wir denken die tiere gehen gerne in haare/ Fell. normalerweise fliegen bienen ja immer ins licht. d.h. wenn man in die dunkle wohnung rennt, kehren sie doch meist wieder um, oder? diese kommen auch dort hinterher.


    heute saß die katze gemütlich auf der terrasse und plötzlich kam die biene und stach. die bine ist recht klein, schwarz, mit gelb-bräunlichen haaren.
    in der nachbarschaft gibt es einen imker, wir haben ein rapsfeld in der nähe(wenns eine rolle spielt). was sind das denn für bienen? Was können wir machen? ich habe auch 2 kleine kinder und irgendwie angst vor den biestern.


    Lieben Dank schon im Vorraus!!!!:liebe002:

  • :eek: Hallo, und herzlich willkommen,
    sorry, das gibt es schlicht nicht - Bienen, egal welcher Art, fliegen nicht einfach Leute/Tiere an, um sie zu stechen.
    Da müssen schon massive Auslöser vorhanden sein - außerhalb der Nestverteidigung stechen sie nur bei Alarmgerüchen wie Banane oder irgendwelchen neumodernen Duftstoffen (Bac sensitive ist sowas..:roll:)
    Und eine Biene, die gestochen hat, fliegt niemandem hinterher - die ist dann mit Sterben beschäftigt.:-(
    Das Alarmpheromon macht Stockschwestern aufmerksam, aber was du schreibst, habe ich bislang noch nirgends sehen können.
    Und wie klein ist dein *klein*?
    Imker halten im allgemeinen keine auffällig kleinen Bienen.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Danke für Deine schnelle Antwort!


    Die Bienen fliegen hinterher, wenn man sie rechtzeitig entdeckt und versucht weg zu rennen.
    Zum Glück treten sie nur einzeln auf. Das sie stechen, wenn Papa Rasen mäht oder Mutti in den Betten umher rennt, könnte ich mir noch erklären. Das Mutti durch ihr Haarspray oder vielleicht ihr deo oder ihre creme angegriffen wird könnte ich mir auch noch vorstellen. aber da ist ja noch diese arme katze( die keine kuschel katze ist und uns auch nicht gehört), die auf der terrasse saß. riecht die auch nach schweiß oder sowas?
    Ich würde jetzt einfach sagen, dass die Biene verstärkt im Frühjahr auf taucht. Bin ich mir sehr sicher.
    Ich bin ja nur ein Leie und ich finde diese schwarze Biene ist kleiner als die Honigbiene, die ich bisher immer kannte. Die gelb-schwarze, puschelige Biene.
    Ich kenne auch diese Angriffslust nicht. Ich habe keine Angst vor Bienen. Ich bin auf dem Dorf groß geworden und die Biene mit mir. Und sie hat mir nie was getan. Und ich möchte auch kein Gift einsetzen. was auch wenn ich wollte nicht möglich wäre, weil sie plötzlich geflogen kommt. von irgend wo her.
    Ich selbst Habe die Biene nur tod gesehen. Kurz. Habe gestern schon im Netzt gesucht, was das für eine sein könnte. Aber oft sind die Fotos zu ungenau und es steht die Art nicht da.


    Trotzdem kann ich auch nicht verstehen, warum sie nach bestimmten Duftstoffen Stechen. was ist in den neuen Duftstoffen drin? Die Honigbiene die ich kenne hat auch sowas nie getan. Erst seit dem meine Eltern dort wohnen kennen wir das.
    Sehr eigenartig, oder??


    Diese Biene sieht in etwa so aus wie die, die ich meine: Lasioglossum malachurum (Kirby 1802), Pförtner-Schmalbiene

  • Vielleicht haben "sie" ihr Nest genau neben eurer Terasse!?! Daher können sie sich entweder im Nistverhalten gestört, oder durch zu nahes herantreten angegriffen fühlen. Habt ihr vielleicht schon mal die nähere Bodenumgbung beobachtet?

  • An Drops:


    Du machst dich wohl lustig über mich:lol:.


    ich weiß doch wie ´ne Bremse sticht. ich will die Bienen ja auch gar nicht ins schlechte Licht Rücken. ich würde nur gerne verstehen was da passiert.


    Vielleicht sind es ja tatsächlich diese Bienen, die ich vorhin auf geschrieben habe und sie suchen bei uns ihr nest. Gesehen haben wir noch keins. habe extra drauf geachtet.


    Nagut. Danke erst mal an euch.